Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

Bolt nicht überrascht von Niederlage

SID
Usain Bolt (r.) blieb beim Diamond-League-Meeting in Stockholm hinter Tyson Gay
© Getty

Der jamaikanische Weltrekordler Usain Bolt hat seine Niederlage gegen US-Sprinter Tyson Gay Anfang des Monats in Stockholm heruntergespielt.

"Ich war von der Niederlage nicht überrascht. Ich habe immer gesagt, dass 2010 kein wichtiges Jahr für mich ist. Sollte mich jemand schlagen wollen, dann in diesem Jahr", sagte der 23-Jährige in der jamaikanischen Hauptstadt Kingston.

Gegen den in 9,84 Sekunden siegreichen Ex-Weltmeister Gay hatte Bolt im August beim Diamond League Meeting in Stockholm in 9,97 Sekunden über 100 m die erste Niederlage seit zwei Jahren erlitten.

WM 2011 als Ziel

Nächste große Ziele des Dreifach-Olympiasiegers sind die Weltmeisterschaften 2011 in Südkorea und Olympia 2012 in London.

"Ab Oktober werde ich hart trainieren", sagte Bolt, der wegen einer Rückenverletzung in dieser Saison nicht mehr starten wird.

9,78! Gay zündet den Turbo

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung