Basketball

BBL-Finalturnier: Bayern holt Akpinar - Monroe und Djedovic nicht dabei

SID
Topscorer Greg Monroe wird dem FCBB beim BBL-Finalturnier fehlen.
© imago images

Basketball-Meister Bayern München hat Nationalspieler Ismet Akpinar für das Finalturnier der Bundesliga unter Vertrag genommen. Der Spielmacher kommt nach dem Liga-Abbruch in der Türkei für das dreiwöchige Event (6. bis 28. Juni) von Besiktas Istanbul nach München. Zwei Leistungsträger sind dagegen nicht dabei.

Die Bayern müssen beim Turnier im heimischen Audi Dome auf Topscorer Greg Monroe (Krankheitsfall im erweiterten Familienkreis) und Nihad Djedovic (Knieverletzung) verzichten.

"Dass Greg und Nihad nicht dabei sein können, schmerzt uns natürlich sehr. Deshalb sind wir froh, den Kader für diese drei sehr belastungsintensiven Turnierwochen mit Ismet kurzfristig absichern zu können", sagte Münchens Geschäftsführer Marko Pesic.

Die Bayern steigen am 6. Juni (20.30 Uhr/MagentaSport) gegen ratiopharm Ulm in die Gruppenphase ein. Außerdem treffen die Bayern in der Vorrunde auf die Hakro Merlins Crailsheim, die EWE Baskets Oldenburg und die BG Göttingen. Insgesamt nehmen zehn der 17 Bundesligisten teil.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung