Cookie-Einstellungen

Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von SPOX
Aktualisieren
Uhr

Feierabend

Und damit machen wir den Laden für heute Abend dicht. Denkt dran, dass wir Euch ab Mitternacht die Bundesliga-Highlights zur Verfügung stellen - und wenig später gibt's dann das All-Star Game, das wir morgen früh natürlich gewohnt ausführlich zusammenfassen.

Bis dahin!

23:18 Uhr

News des Tages im Übebrlick

  • 09.43 Uhr: Rüdiger erhält wohl neuen Vertrag bei Chelsea
  • 10.04 Uhr: Spielt Ibra bald wieder für Schweden?
  • 12.17 Uhr: Matthäus schließt Bundestrainer-Job aus
  • 12.26 Uhr: Boateng: FC Bayern gibt Entwarnung
  • 13.15 Uhr: Sancho fehlt BVB wohl auch gegen Sevilla
  • 17.12 Uhr: Real offenbar unzufrieden mit Jovic-Leihe
  • 23.06 Uhr: Laporta offiziell neuer Barca-Präsident
23:08 Uhr

Darts: Wade gewinnt UK Open

Im Endspiel in Milton Keynes sicherte sich James Wade (England) mit einem 11:5 gegen Luke Humphries den Siegerscheck von 100.000 Pfund. Wade war nach einem klaren 11:6 gegen Weltmeister Gerwyn Price ins Finale eingezogen, Humphries schaltete Topstar Michael van Gerwen (Niederlande) mit 11:5 aus.

Gabriel Clemens hatte den Sprung in das Viertelfinale verpasst. Der WM-Achtelfinalist aus Saarwellingen unterlag am Samstagabend dem Weltranglistenfünften Wade deutlich mit 5:10. Zuvor hatte Clemens sich gegen den Nordiren Daryl Gurney mit 10:7 durchgesetzt.

23:06 Uhr

Offiziell: Laporta wird neuer Barca-Präsident

Joan Laporta ist zum zweiten Mal zum Präsidenten des FC Barcelona gewählt worden. Wie der 26-malige spanische Fußballmeister am Sonntagabend bekannt gab, lag der 58 Jahre alte Rechtsanwalt nach 80 Prozent der ausgezählten Stimmen uneinholbar vor seinen Kontrahenten Victor Font und Toni Freixa. Die unterlegenen Bewerber gratulierten Laporta, der bereits von 2003 bis 2010 dem Klub vorgestanden hatte, vor laufenden Kameras.

Als Nachfolger des zurückgetretenen Josep Maria Bartomeu steht Laporta vor einer gewaltigen Aufgabe. Barcelona plagen horrende Schulden in Höhe von 488 Millionen Euro, auch sportlich läuft es seit geraumer Zeit nicht mehr rund. Vor allem aber treibt die Fans die Zukunft von Superstar Messi um, dessen Vertrag ausläuft. Laporta sprach von "der wichtigsten Wahl in der Geschichte von Barca".

22:44 Uhr

DHB-Männer feiern zweiten Sieg gegen Niederlande

Die deutschen Hockey-Männer haben auch den zweiten Härtetest in der Vorbereitung auf die Olympischen Spielen in Tokio erfolgreich gemeistert. Die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) setzte sich am Sonntag in Amstelveen mit 3:1 (1:0) gegen die Niederlande durch, am Vortag war dem Team ein 4:2 gelungen. Die Frauen verloren hingegen beide Pro-League-Partien gegen den Weltmeister aus den Niederlanden, zeigte aber eine gute Leistung.

Justus Weigand (11./51.) traf am Sonntag doppelt für die Mannschaft von Bundestrainer Kais al Saadi, Mats Grambusch (59.) setzte den Schlusspunkt. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gastgeber erzielte Seve van Ass (38.).

22:36 Uhr

All-Star Game heute Nacht auf DAZN

Wer jetzt noch wach ist, hält vielleicht auch noch ein paar Stunden durch - und zieht sich das All-Star Game der NBA auf DAZN rein! Los geht es schon um 0.30 Uhr mit den Feierlichkeiten.

Giannis Antetokounmpo war sich nach dem All-Star Draft sicher: Das All-Star Game ist schon jetzt zugunsten von Team LeBron gelaufen. So einfach ist es dann aber doch nicht. SPOX blickt voraus auf die All-Star Events 2021. Wer sind die No-Names, die es im Dunk Contest richten sollen?

22:35 Uhr

DEL: Eisbären souverän - Krefeld mit erstem Heimsieg

Die Eisbären Berlin geben in der Nord-Gruppe der DEL weiter den Ton an. Die Mannschaft von Trainer Serge Aubin besiegte am Sonntag die Iserlohn Roosters mit 5:2 (1:1, 1:0, 3:1) und führt die Tabelle mit 46 Punkten nach 22 Spielen klar an. Berlins Zach Boychuk trug sich zweimal in die Torschützenliste ein.

 

 

 

22:35 Uhr

BBL: Siege für Alba Berlin und Bayern München

Zum Abschluss einer intensiven Auswärtswoche hat Meister Alba Berlin in der BBL nach einem Kraftakt einen 84:76 (38:46)-Sieg bei ratiopharm Ulm gefeiert. Die Berliner festigten mit dem Erfolg den zweiten Platz hinter Tabellenführer MHP Riesen Ludwigsburg. Der Tabellendritte Bayern München fuhr am Sonntagnachmittag einen 93:78 (47:44)-Pflichtsieg bei Schlusslicht Rasta Vechta ein und feierte den vierten Erfolg in acht Tagen.

22:34 Uhr

Handball-BL: Flensburg hält Kiel auf Distanz

Nach dem Gruppensieg in der Champions League hat die SG Flensburg-Handewitt in der Bundesliga ihre Pflichtaufgabe mit Mühe erfüllt. Die Mannschaft von Trainer Maik Machulla kam am 20. Spieltag zu einem schwer erkämpften 29:28 (16:11)-Erfolg bei GWD Minden und setzte sich an der Tabellenspitze mit dem 15. Saisonsieg und 32:4 Punkten wieder etwas vom Nordrivalen THW Kiel (27:3) ab. Der Rekordmeister hat noch drei Spiele mehr zu absolvieren.

 

 

 

21:37 Uhr

Laporta offenbar neuer Barca-Präsident

Joan Laporta hat offenbar die Präsidentschaftswahl beim FC Barcelona gewonnen. Das berichten mehrere spanische Medien, darunter der Fernsehsender TV3, übereinstimmend.

"Noch ist es nicht offiziell, aber alles deutet darauf hin, dass Joan Präsident wird", erklärte Rafael Yuste, Laportas Vizepräsident, gegenüber dem Radiosender RAC1.

Den Berichten zufolge seien 58,3 Prozent der Stimmen auf Laporta gefallen. Die beiden anderen Kandidaten Victor Font (31,3 Prozent) und Toni Freixa (9,3 Prozent) schauen demnach in die Röhre. Gegen 23.30 Uhr soll die offizielle Bestätigung vonseiten des Vereins erfolgen. Laporta war bereits von 2003 bis 2010 Barca-Präsident gewesen.

21:36 Uhr

UK Open: MvG im Halbfinale gegen Humphries

Das zweite Halbfinale der UK Open läuft gerade, Luke Humphries führt überraschend deutlich gegen Michael van Gerwen mit 9:4 (best of 21). In der Vorschlussrunde setzte sich zuvor schon James Wade mit 11:6 gegen Gerwyn Price durch.

21:06 Uhr

Grammozis über mangelnde Fitness auf Schalke

Im Interview mit der Bild äußerte sich Grammozis zudem zum Fitnesszustand seines Teams: "Natürlich hat man gesehen, dass der eine oder andere Probleme hatte", sagte er: "Aber es hat auch damit zu tun, dass es ein hochintensives Spiel war."

Dennoch sei es "nicht förderlich, dass man diese hochintensive Phase nicht über 90 Minuten bringen kann. Unser Job ist es jetzt, in relativ kurzer Zeit die Jungs auf ein gewisses Niveau zu bringen, dass sie unsere Idee von Fußball besser umsetzen können." Man müsse nun "die Mischung finden zwischen hoher Intensität und einer möglichen Überforderung."

21:05 Uhr

Grammozis will bei S04 auf den Nachwuchs setzen

Dimitrios Grammozis von Schalke 04 will beim Neuaufbau nach dem sehr wahrscheinlichen Abstieg auf den Nachwuchs setzen. Der Klub habe "eine der besten Jugendabteilungen überhaupt, dann wäre es für mich als Trainer doch fatal, wenn ich darauf nicht zurückgreifen würde", sagte der Coach im Interview mit den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

"Dennoch müssen wir eine gute Mischung finden zwischen Zukunft und Gegenwart und schauen, dass wir die Qualität auf den Platz bringen, um das Spiel zu gewinnen", sagte Grammozis weiter. Schalke müsse sich "zuerst über harte Arbeit definieren", betonte der 42-Jährige.

Allerdings strebt der fünfte Trainer der Saison auf Schalke auch fußballerisch einen Neustart an: "Wir wollen in Zukunft keine Mannschaft sein, die nur ackert und die Bälle rausschlägt. Wir wollen auch Torchancen kreieren und attraktiv sein für die Menschen, die irgendwann wieder ins Stadion kommen. Das ist unser Auftrag für die Zukunft."

20:14 Uhr

Bielefeld punktet im Abstiegskampf

Neuer Trainer, altes Leid: Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld hat auch beim Debüt von Frank Kramer den ersten Sieg der Rückrunde verpasst. Gegen Union Berlin kamen die Ostwestfalen nicht über ein 0:0 hinaus und stehen nach sechs Spielen in Folge ohne Sieg weiter auf dem Relegationsplatz. Union hält durch das Unentschieden Anschluss zu den Europacup-Plätzen. Hier geht es zum Spielbericht.

 

 

 

19:32 Uhr

City verliert Derby gegen United

Ausgerechnet im Lokalderby endete für Spitzenreiter Manchester City die Siegesserie. Nach 21 Pflichtspielerfolgen nacheinander unterlag das Team um Nationalspieler Ilkay Gündogan ManUnited mit 0:2 (0:1). Der Vorsprung vor dem Stadtrivalen auf Platz zwei beträgt aber noch beruhigende elf Punkte. Bruno Fernandez (2., Foulelfmeter) und Luke Shaw (50.) trafen für die Gäste. Hier geht es zu unserer Zusammenfassung der Premier League.

19:04 Uhr

DFB-Pokal: BVB und Leipzig gehen sich aus dem Weg

Der viermalige DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund muss sich auf dem Weg ins Endspiel in Berlin mit dem Bayern-Bezwinger Holstein Kiel auseinandersetzen. Der Bundesliga-Zweite RB Leipzig bekommt es im Halbfinale auswärts mit Werder Bremen oder dem Zweitligisten Jahn Regensburg zu tun. Diese Paarungen zog in der ARD-Sportschau die Ex-Fußballerin Bärbel Wohlleben (77), die erste Frau, die ein Tor des Monats erzielte.

Die Runde der letzten Vier wird am 1. und 2. Mai ausgetragen. Das letzte Viertelfinale zwischen dem Zweitligisten Jahn Regensburg und dem Bundesligisten Werder Bremen wird am 7. April (18.30 Uhr) nachgeholt. Wegen eines Corona-Ausbruchs bei Regensburg hatte das ursprünglich für den 2. März angesetzte Spiel abgesagt werden müssen. Kiel hatte im Januar den Rekordsieger Bayern München sensationell ausgeschaltet.

18:30 Uhr

Remis im Derby: Atletico hält Real auf Distanz

Der spanische Spitzenklub Atletico Madrid bleibt trotz eines Unentschiedens im Stadtderby auf Titelkurs. Am 26. Spieltag kamen die Rojiblancos gegen den Rekordmeister Real Madrid zu einem 1:1 (1:0) und hielten den Vorjahreschampion damit auf Distanz. Luis Suarez brachte den Tabellenführer in der 15. Minute in Führung, Karim Benzema gelang der späte Ausgleich (88.).

17:36 Uhr

Dank Hector: Köln rettet Punkt

Der 1. FC Köln hat dank Moral und Jonas Hector einen weiteren Rückschlag im Abstiegskampf vermieden. Das Team von Trainer Markus Gisdol kam nach Rückstand noch zu einem 1:1 (0:0) gegen Werder Bremen, hat aber mit 22 Zählern weiter nur ein kleines Polster auf den Relegationsplatz.

Joshua Sargent (66.) hatte Werder in Führung gebracht, dem lange verletzten Kapitän Hector (83.) gelang mit seinem ersten Tor seit einem Jahr der Ausgleich, der die vierte Niederlage nacheinander verhinderte. Hier geht's zum Spielbericht.

17:31 Uhr

Gerrard führt Rangers zum Titel

Das lange Warten hat ein Ende: Die Glasgow Rangers sind erstmals seit 2011 wieder schottischer Meister. Der Rekordchampion um Teammanager Steven Gerrard holte seinen 55. Titel nach neun Jahren, neun Monaten und 20 Tagen vorzeitig, weil Rivale Celtic (51 Meisterschaften) bei Dundee United nicht über ein 0:0 hinauskam.

17:21 Uhr

Sechste Heimpleite in Folge für Liverpool

Das ist brutal ... Mit der sechsten Heimpleite in Folge ist Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool noch tiefer in die Krise geschlittert. Drei Tage vor Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen RB Leipzig unterlagen die Reds an der Anfield Road auch dem Abstiegskandidaten FC Fulham mit 0:1 (0:1) und verloren im Rennen um die Europacupplätze weiter an Boden.

17:12 Uhr

Real offenbar unzufrieden mit Jovic-Leihe

Real Madrid hat sich bei der Leihe von Luka Jovic zu seinem Ex-Verein Eintracht Frankfurt offenbar mehr erhofft. Wie die spanische Zeitung As berichtet, sollen die Königlichen unzufrieden mit den bisherigen Leistungen des Stürmer sein.

Demnach sehen sie ihren Plan, für Jovic im Sommer einen Großteil der einst investierten 60 Millionen Euro Ablöse refinanziert zu bekommen, in Gefahr.

Beim 1:1 gegen Stuttgart stand der 23-Jährige erst zum zweiten Mal in der Startelf der SGE. Real mache sich Sorgen, dass weder Frankfurt noch ein anderer Klub auch nur im Ansatz viel Geld für den Serben auf den Tisch legen wird.

Jovic selbst sagte zuletzt, dass man seine geringe Spielzeit in den vergangenen zwei Jahren "nicht vergessen" dürfe. "Ich bin noch nicht auf dem Niveau, das ich von mir gewohnt bin und habe noch nicht ganz die Kraft für 90 Minuten", erklärte er der Bild.

17:03 Uhr

Kommentar zur Schiedsrichterkritik des BVB

LESEEMPFEHLUNG:Borussia Dortmund hat nach der Niederlage beim FC Bayern München in Person von Kapitän Marco Reus, Emre Can und Trainer Edin Terzic Schiedsrichter Marco Fritz kritisiert - besonders für eine Entscheidung vor dem Gegentor zum 2:3. Dies geht jedoch gleich mehrfach am springenden Punkt vorbei. Ein Kommentar von SPOX-Redakteur Jochen Tittmar.

16:57 Uhr

UK Open: Humphries haut Chizzy raus

Luke Humphries hat einen 7:9-Rückstand aufgeholt und im Decider gegen Dave Chisnall gewonnen.

Nun steht das letzte Viertelfinale zwischen Krzysztof Ratajski und Michael van Gerwen. Mit der Spannung der ersten drei Spiele kann es gerne weitergehen!

 

16:49 Uhr

Manchester-Derby: Die Aufstellungen

Um 17.30 Uhr steigt das Derby zwischen Manchester City und Manchester United - das sind die Aufstellungen:

  • ManCity: Ederson - Cancelo, Dias, Stones, Zinchenko - Rodrigo, Gündogan, de Bruyne - Mahrez, Jesus, Sterling
  • ManUnited: Henderso - Wan-Bissaka, Lindelöf, Maguire, Shaw - McTominay, Fred, Fernandes - Martial, Rashford, James

Hier geht's zu unserem Liveticker.

16:43 Uhr

Langlaufstar Kläbo verliert Gold nach Rangelei

Norwegens Skilanglauf-Topstar Johannes Hösflot Kläbo ist eine Stunde nach dem Gewinn seiner vermeintlich vierten Gold-Medaille bei der WM in Oberstdorf disqualifiziert worden. Der 24-Jährige hatte nach 50 km auf der Zielgeraden seinem Kontrahenten Alexander Bolschunow die Vorfahrt genommen, bei dem Zusammenstoß war der Stock des zu diesem Zeitpunkt führenden Russen gebrochen.

Ein Gegenprotest der Norweger wurde nach kurzer Beratung abgelehnt. Zum Weltmeister wurde somit der zunächst zweitplatzierte Norweger Emil Iversen erklärt.

16:34 Uhr

Zorc äußert sich zu Sancho und Haaland

Eine offizielle Bestätigug steht zwar noch aus, doch die Zeichen auf einen Ausfall von Jadon Sancho gegen den FC Sevilla verdichten sich. "In der Verfassung, in der Jadon zuletzt war, ist das natürlich ein schwerer Verlust", sagte Sportdirektor Michael Zorc.

Zorc glaubt dennoch an den Viertelfinal-Einzug. "Es bietet sich eine riesige Chance für uns, sowohl sportlich als auch wirtschaftlich", erklärte der 58-Jährige. "Wir waren seit 2017 nicht mehr in der Runde der letzten Acht, das ist eine Riesenmotivation für jeden Einzelnen, noch mal alle Kräfte zu mobilisieren."

 

16:26 Uhr

Bayern-Frauen lassen sich nicht aufhalten

Die Fußballerinnen von Bayern München kommen ihrem Traum vom vierten Meistertitel immer näher. Das Team von Trainer Jens Scheuer feierte am Sonntag mit einem 5:1 (2:0) beim SC Freiburg den 15. Sieg im 15. Spiel und hat als Bundesliga-Spitzenreiter weiter fünf Punkte Vorsprung auf Titelverteidiger VfL Wolfsburg.

16:15 Uhr

Präsidentschaftswahl bei Barca: Messi stimmt ab

Lionel Messi hat sich gedanklich offenbar doch noch nicht ganz von "seinem" FC Barcelona verabschiedet. Der langjährige Kapitän machte am Sonntag erstmals in seiner erfolgreichen Zeit bei den Katalanen von seinem Stimmrecht bei den wegweisenden Präsidentschaftswahlen Gebrauch. Messi gab seinen Wahlzettel in Begleitung seines Sohnes Thiago um die Mittagszeit ab.

Wie Messi wählten auch dessen Mitspieler Sergio Busquets, Jordi Alba, Sergi Roberto und Riqui Puig sowie der frühere Barca-Coach Luis Enrique einen der drei Kandidaten. Neben dem Ex-Präsidenten Joan Laporta bewarben sich Victor Font und Toni Freixa um das Amt. Freixa gilt als Favorit.

16:05 Uhr

3. Liga: FCB-Amateure schlagen Wehen

Der FC Bayern II hat sich gegen den SV Wehen Wiesbaden mit 2:0 (1:0) durchgesetzt. SVWW-Keeper Tim Boss (24.) traf per Eigentor für die kleinen Bayern zum 1:0, Benjamin 90.+4) sorgte für den Endstand. Wehen musste damit im Aufstiegsrennen einen Rückschlag verkraften.

15:52 Uhr

UK Open: Price gewinnt Krimi gegen Petersen

Was für ein Krimi: Weltmeister Gerwyn Price steht im Halbfinale der UK Open! Der Weltranglistenerste gewann erst im Decider gegen Devon Petersen. Weiter geht's mit Dave Chisnall gegen Luke Humphries - natürlich live bei DAZN.

 

15:49 Uhr

HBL: Flensburg hält Kiel auf Distanz

Nach dem Gruppensieg in der Champions League hat die SG Flensburg-Handewitt in der Handball-Bundesliga ihre Pflichtaufgabe mit Mühe erfüllt. Die Mannschaft von Trainer Maik Machulla kam am 20. Spieltag zu einem schwer erkämpften 29:28 (16:11)-Erfolg bei GWD Minden und setzte sich an der Tabellenspitze mit dem 15. Saisonsieg und 32:4 Punkten wieder etwas vom Nordrivalen THW Kiel (27:3) ab. Der Rekordmeister hat allerdings noch drei Spiele mehr zu absolvieren.

15:40 Uhr

Fortuna siegt - Kroos erlöst Braunschweig

Marcel Sobottka und Eigentorschütze Oliver Sorg haben Absteiger Fortuna Düsseldorf einen dringend erforderlichen Schub verpasst. Der Mittelfeldspieler (77.) und der Club-Außenverteidiger (90.+5) trafen in der Schlussphase zum 3:1 (0:0) gegen den 1. FC Nürnberg - die Rheinländer, die eine sofortige Rückkehr in die Fußball-Bundesliga anstreben, rückten damit vorerst bis auf vier Punkte an den Relegationsplatz heran.

Eintracht Braunschweig hat mit etwas Glück und dank Kunstschütze Felix Kroos das Kellerduell gegen den SV Sandhausen für sich entschieden. Beim 1:0 (0:0) erzielte der Bruder von Rio-Weltmeister Toni Kroos in der Nachspielzeit (90.+1) per direkt verwandeltem Freistoß das Tor des Tages.

15:21 Uhr

Völler: "Sieg hat Lust auf Mehr gemacht"

Sport-Geschäftsführer Rudi Völler (60) von Bayer Leverkusen hofft nach dem 1:0-Befreiungsschlag der Werkself bei Borussia Mönchengladbach auf weitere positive Ergebnisse. "Den Schwung müssen wir mitnehmen, aber das Spiel in Gladbach hat Lust auf Mehr gemacht", betonte der Weltmeister von 1990 bei bild.de.

Trotz der Negativserie im Vorfeld des Derbys sei Bayer im Borussia-Park überzeugend aufgetreten. Völler: "Es standen zwei gute Mannschaften, die eine schwere Phase durchmachen, auf dem Platz, aber wir waren gleich sehr präsent und dominant."

Er habe von Anfang an "ein gutes Gefühl" gehabt, so Völler: "Mannschaft und Trainer haben sich diesen Sieg verdient. Das war spielerisch und taktisch eine Top-Leistung. Wir waren jetzt einfach mal wieder dran." Trotz des Negativlaufes hatte Völler Trainer Peter Bosz den Rücken gestärkt.

15:10 Uhr

3. Liga: Haching gibt Rote Laterne ab

Die SpVgg Unterhaching hat die Rote Laterne des Schlusslichts in der 3. Liga am Sonntag abgegeben. Die Münchner Vorstädter gewannen ihr Heimspiel gegen den Halleschen FC mit 3:0 (1:0) und schoben sich am Aufsteiger VfB Lübeck vorbei auf Position 19.

Die Hachinger beendeten einen Negativlauf von sieben Pleiten in Folge und eine Serie von 13 Spielen ohne Dreier. Niclas Anspach (12.), Dominik Stroh-Engel (76., Foulelfmeter) und Moritz Heinrich (85.) erzielten die Tore für die Hachinger, die noch zwei Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz aufweisen.

15:02 Uhr

UK Open: Wade im Halbfinale

Nach einer starken Aufholjagd ist James Wade ins Halbfinale der UK Open eingezogen. The Machine gewann mit 10:8 gegen Simon Whitlock. Jetzt geht es weiter mit dem Duell zwischen Weltmeister Gerwyn Price und Devon Petersen.

 

14:56 Uhr

SGE: Toure fällt wochenlang aus

Eintracht Frankfurt muss in den kommenden Wochen auf Defensivspieler Almamy Toure verzichten. Der 24-Jährige zog sich im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart eine Verletzung der Sehne des Psoasmuskels zu. Dies teilte der Verein am Sonntag mit.

Der Franzose war beim 1:1 (0:0) bei einem Richtungswechsel im Rasen hängen geblieben und fasste sich gleich in die Hüftregion. Toure war erst in der 71. Minute für Erik Durm eingewechselt worden, elf Minuten später musste er schon wieder für Timothy Chandler Platz machen.

14:36 Uhr

Italien: Vereine sollen Impfzentren stellen

Die italienischen Fußballklubs sollen ihre Hauptquartiere als Impfzentren zur Verfügung stellen. Damit soll während der Corona-Pandemie die Impfkampagne auf dem Apennin zügiger vorankommen, berichtete Verbandschef Gabriele Gravina im Interview mit dem Corriere dello Sport.

Ziel sei es, so rasch wie möglich alle Italiener zu impfen, damit die Stadien wieder öffnen können. "Alle Klubs verfügen über eine sanitäre Struktur mit Ärzten, Physiotherapeuten und anderem Fachpersonal. Wir stellen der Bevölkerung unsere Einrichtungen zur Verfügung", äußerte Gravina.

14:29 Uhr

FC Bayern: Boateng fehlt wohl in Bremen

Wie die Bayern bereits öffentlich gemacht haben, ist die Verletzung von Jerome Boateng nicht schwerwiegend.

Wie TZ-Reporter Manuel Bonke nun erfahren haben will, fällt der Innenverteidiger lediglich für das Auswärtsspiel in Bremen am kommenden Wochenende aus. Gegen Lazio Rom in der Champions League könnte Boateng demnach wieder im Kader stehen.

14:21 Uhr

Weghorst giftet gegen Sky-Reporter

Nach dem Pokal-Aus hat Wolfsburg mit 1:2 gegen Hoffenheim verloren. Der Beginn eines Negativlaufs? Auf eine entsprechende Nachfrage reagierte Wölfe-Stürmer Wout Weghorst extrem angefressen.

"Ist das dein Ernst?", fauchte der Niederländer in Richtung des Sky-Reporters und beklagte die Negativität der Fragestellung. "Und vorher? Wie lange haben wir da nicht verloren? Zwei Monate... Wenn du so anfängst zu reden, dann ist das von der ersten Minute an sehr negativ", beklagte er sich.

Und Weghorst legte nach: "Das ist das erste Bundesligaspiel, das wir seit zwei Monaten verlieren. Da musst du dich erst einmal gut einlesen und deine Frage richtig stellen, wenn du das formulierst."

14:12 Uhr

Erkenntnisse zu UFC 259

Israel Adesanya verlor seinen ersten MMA-Fight und kann sich seinen Traum des Dreifach-Champions wohl abschminken. Österreichs Nummer eins, Aleksandar Rakic, hat dagegen zwar seinen Kampf gewonnen, verpasste aber eine große Chance. Kollege Max Schrader hat fünf Erkenntnisse zu UFC 259 gesammelt.

14:06 Uhr

Sportfotograf Rauchensteiner gestorben

Der renommierte Sportfotograf Hans Rauchensteiner ist am Samstag im Alter von 72 Jahren verstorben. Das teilte Bayern München mit. Der gebürtige Landshuter, Gründer der Agentur Pressefoto Rauchensteiner, gehörte seit vielen Jahren zu den angesehensten Fotografen in Deutschland.

Rauchensteiner wurde mehrfach national und international ausgezeichnet, unter anderem gewann er 1978 den 1. Preis bei World Press Photo. Zweimal gewann er die Wahl zum "Sportfoto des Jahres" (1987 und 1993). Auch beim IOC-Wettbewerb 1989 belegte er den ersten Rang.

13:57 Uhr

UK Open: Die Viertelfinals live bei DAZN

Die UK Open gehen in die heiße Phase. Heute steht das Viertelfinale, Halbfinale und Finale an. Und noch viel geiler: Ihr könnt alle Spiele live bei DAZN sehen. Los geht's in wenigen Minuten mit Simon Whitlock gegen James Wade!

Deutsche Spieler sind leider nicht mehr mit von der Partie. Für Gabriel Clemens war im Achtelfinale Endstation. "Gaga" musste sich James Wade mit 5:10 geschlagen geben.

  • Der heutige Spielplan:
Spieler 1Best of 19 LegsSpieler 2
Simon Whitlockvs.James Wade
Gerwyn Pricevs.Devon Petersen
Dave Chisnallvs.Luke Humphries
Krzysztof Ratajskivs.Michael van Gerwen
13:49 Uhr

Lewandowski-Show: Das Normalste der Welt

34 Gegentore nach 24 Spieltagen - die Defensive des FC Bayern präsentiert sich nach wie vor alles andere als meisterlich. Tormaschine Robert Lewandowski dafür umso mehr. Der Weltfußballer, im Duell mit seinem Ex-Klub Borussia Dortmund dreifach erfolgreich, kommt dem Uralt-Rekord von Gerd Müller immer näher. Ein Text von Kollege Kerry Hau.

13:48 Uhr

Hallen-EM: Dreispringer Heß gewinnt Bronze

Dreispringer Max Heß hat bei der Hallen-EM in Torun die nächste Bronzemedaille für die deutschen Leichtathleten gewonnen. Der Chemnitzer musste sich bei den Titelkämpfen in Polen mit 17,01 m lediglich dem neuen Europameister Pedro Pablo Pichardo aus Portugal (17,30) sowie Alexis Copello aus Aserbaidschan (17,04) geschlagen geben.

13:39 Uhr

Galatasaray: Die SPOX-Legendenelf seit 2000

Galatasaray ist in der Türkei mehr als nur ein Verein und zählt auch heute noch zu den besten Teams des Landes. Seit 2000 gewann Gala neunmal die türkische Meisterschaft. Wir zeigen die besten Spieler aus dieser Zeit.

 

13:31 Uhr

2. Liga im Liveticker

Der Ball rollt gleich in der 2. Liga - hier ein kleiner Überblick zu den besten Spielen heute:

  • Serie A: AS Rom - Genua (12.30 Uhr live bei DAZN)
  • 3. Liga: Unterhaching - Halle (13 Uhr)
  • 2. Bundesliga: Düsseldorf - Nürnberg (13.30 Uhr)
  • 2. Bundesliga: Braunschweig - Sandhausen (13.30 Uhr)
  • 3. Liga: FCB II - Wehen (14 Uhr)
  • Premier League: Liverpool - Fulham (15 Uhr)
  • Serie A: Verona - Milan (15 Uhr live bei DAZN)
  • LaLiga: Atletico - Real (16.15 Uhr live bei DAZN)
  • Premier League: Tottenham - Crystal Palace (20.15 Uhr)

Außerdem steht um 18.30 Uhr noch die Auslosung der Halbfinalspiele im DFB-Pokal an. Das und alle Spiele könnt ihr auch bei SPOX im Liveticker verfolgen - hier entlang.

13:15 Uhr

Sancho fehlt BVB wohl auch gegen Sevilla

Nach der 2:4-Pleite gegen die Bayern muss Borussia Dortmund offenbar die nächste schlechte Nachricht verkraften. Wie die WAZ berichtet, fehlt Jadon Sancho dem BVB wegen muskulärer Probleme auch gegen den FC Sevilla am Dienstag in der Champions League. Der Engländer fehlte bereits in München verletzt.

Raphael Guerreiro, der ebenfalls ausgefallen war, könnte hingegen in den Kader zurückkehren. Auch ein Einsatz von Erling Haaland, der gegen den FCB angeschlagen ausgewechselt werden musste, sei dem Bericht zufolge möglich.

13:05 Uhr

KSC verlängert mit Kobald

Der Karlsruher SC setzt weiter auf Innenverteidiger Christoph Kobald. Wie die Badener mitteilten, verlängerte der 23-Jährige seinen im Sommer auslaufenden Vertrag um ein Jahr bis 2022.

Kobald war im Sommer 2018 vom damaligen österreichischen Zweitligisten Wiener Neustadt zum KSC gewechselt. Nach Anlaufschwierigkeiten eroberte sich der Österreicher in dieser Saison einen Stammplatz.

12:56 Uhr

TP Mazembe: Irre Ungeschlagen-Heimserie gerissen

Ein paar unglaubliche Zahlen gefällig? Nach 74 Spielen ist die Heimserie des kongolesischen Meisters TP Mazembe gerissen. Das Team unterlag am dritten Spieltag der CAF Champions League den Mamelodi Sundowns aus Südafrika mit 1:2.

Somit blieben die Kongolesen das erste Mal seit rund elf Jahren und vier Monaten im heimischen Stadion in einem internationalen Spiel ohne Punkterfolg. Zuvor hatte TP Mazembe 61 Siege und 13 Remis in allen afrikanischen Wettbewerben geholt.

Ein Vergleich aus Europa: Mit 38 Spielen ohne Heimspiel-Niederlage hält der FC Barcelona den Rekord in der UEFA Champions League (von September 2013 bis Dezember 2020). Damals verlor Barca mit 0:3 gegen Juventus Turin.

12:49 Uhr

Biathlon: Herrmann wird Zweite in Verfolgung

Biathletin Denise Herrmann hat nach einer ausgezeichneten Leistung ihr bestes Saisonergebnis eingestellt. Die 32-Jährige musste sich in der Verfolgung über 10 km beim Weltcup im tschechischen Nove Mesto als Zweite nur der überlegenen Sprint-Siegerin Tiril Eckhoff geschlagen geben. Franziska Preuß rundete ein starkes Mannschaftsergebnis als Fünfte ab.

Herrmann, die nach einem überstandenen Infekt als Zehnte mit 29 Sekunden Rückstand nach dem Sprint in die Loipe gegangen war, lag am Ende nach nur einer Strafrunde 24,0 Sekunden zurück.

12:42 Uhr

UFC: Blachowicz besiegt Adesanya

Noch ein kleiner Nachtrag aus der Nacht: Jan Blachowicz hat seinen Halbschwergewichtstitel gegen Israel Adesanya, amtierender Champion im Mittelgewicht, verteidigt. Hier bei SPOX könnt Ihr das Event im Liveticker nachlesen.

12:34 Uhr

Otavio entschuldigt sich für Brutalo-Foul

Paulo Otavio hat Stellung zu seiner klaren Roten Karte bei der 1:2-Niederlage seines VfL Wolfsburg bei der TSG Hoffenheim genommen. Neben einem Erklärungsversuch entschuldigte er sich bei Munas Dabbur.

Es sei "ein Albtraum", schrieb der Brasilianer auf Instagram. Lange habe er überlegt, ob er sich überhaupt äußern solle, sei aber dann "aus Respekt vor allen, die mich unterstützen" zu dem Schluss gekommen, es zu tun. Der Linksverteidiger entschuldigte sich auch bei Munas Dabbur: "Gott sei Dank habe ich meinen Kollegen nicht verletzt."

Hier findet ihr auch die Stimmen von Wölfe-Trainer Oliver Glasner.

12:26 Uhr

Boateng: FC Bayern gibt Entwarnung

Nun ist es offiziell: Jerome Boateng hat sich nicht schwerer verletzt, sondern "nur" eine Kapselzerrung im linken Knie. Das gaben die Bayern am Sonntag bekannt. Boateng werde "in den kommenden Tagen ein individuelles Reha-Programm absolvieren", hieß es.

 

12:17 Uhr

Matthäus schließt Bundestrainer-Job aus

Lothar Matthäus hat nach dem Vorschlag von Mehmet Scholl reinen Tisch gemacht und ein Engagement als Bundestrainer ausgeschlossen. "Mehmet hat es gestern in den Kreis geworfen. Damit beschäftige ich mich nicht", sagte der TV-Experte bei Sky90.

"Ich habe eine ganz andere Planung und meinen Vertrag bei Sky um zwei Jahre verlängert", sagte Matthäus, der seit 2012 beim Pay-TV-Sender unter Vertrag steht, und schob nach: "Natürlich interessiere ich mich für den Fußball und die Nationalmannschaft, aber ich bin mit meinem Leben zufrieden. Das schließe ich aus."

Als TV-Experte habe er "weniger Druck": "Natürlich werden hier auch Leistungen erwartet, aber als Bundestrainer hast du 80 Millionen Kritiker. Das will ich mir nicht antun."

Gleichzeitig stärkte der Rekordnationalspieler Joachim Löw, dessen Vertrag noch bis zur WM 2022 in Katar läuft: "Lasst den Jogi mal tun, danach gibt es noch andere, die das vielleicht noch besser machen können."

Scholl hatte neben Matthäus auch Jürgen Klopp und Hansi Flick ins Spiel gebracht.

12:10 Uhr

Weitere Knäbel-Aussagen

Knäbel über das Scouting: "Wir müssen sehen, was in der zweiten Liga gefragt ist." Es brauche Leute, die den Kampf annehmen, aber andererseits vielleicht ein bisschen besser seien als die Konkurrenz in der zweiten Liga.

Knäbel über den schlechten Fitnesszustand der Mannschaft: "Ich habe genau die gleiche Frage gestellt an unseren Athletiktrainer: Wie viel sind wir denn gelaufen? 117 Kilometer. Das ist ein Wert, der unserem Durchschnitt entspricht. Es ist ein Auftrag für uns und unsere Trainer. Dass sie da die Belastungssteuerung vornehmen und individuell anpassen."

12:03 Uhr

Knäbel: Schalke plant für 2. Liga

Schalke befindet sich bereits fest in den Planungen für die 2. Liga. Das sei der "Hauptschwerpunkt", erklärte Knäbel: "Aber es ist natürlich so, dass ich nicht alleine bin. Es ist wichtig, dass man viele helfende Hände hat. Wie Norbert Elgert, Matthias Schober, Gerald Asamoah oder Mike Büskens."

Ob er auch in der kommenden Saison der starke Mann auf Schalke bleibt, beantwortete Knäbel indes scherzhaft: "Dann hätte ich schon eine Visitenkarte."

Damit müsse sich der Aufsichtsrat beschäftigen. "Mein Job ist es, die Sachen anzuschieben. Ich habe ein gutes Gefühl dabei." Auch eine Funktion als Sportdirektor unter einem Sportvorstand schloss er nicht aus: "Wenn der Aufsichtsrat die Entscheidung trifft, dann ist es auch Zeit für mich, mich zu positionieren."

11:55 Uhr

Knäbel: Freistellungen ein "maximaler Kahlschlag"

Schalke-Sportchef Peter Knäbel hat im Sport-1-Doppelpass Rede und Antwort zur aktuellen Situation der Königsblauen gestanden.

Es ist maximal viel los", sagte er. Die Freistellung von Jochen Schneider, Christian Gross und drei weiteren Personen sei ein "maximaler Kahlschlag" gewesen. Käbel weiter: "Als die Telefonkonferenz angekündigt wurde, da war mir klar, dass was kommen würde."

Nach der 1:5-Klatsche gegen den VfB Stuttgart hatte sich Schalke von nahezu der kompletten sportlichen Führung getrennt, ehe Knäbel übernahm. Mitunter präsentierte er mit Dimitrios Grammozis den neuen Trainer, der auch im Falle des wahrscheinlichen Abstiegs im Amt bleiben wird.

11:53 Uhr

TSG-Kapitän Hübner am Sprunggelenk operiert

TSG Hoffenheim muss voraussichtlich bis Saisonende auf seinen Kapitän Benjamin Hübner verzichten. Wie die Kraichgauer mitteilten, wurde der 31-Jährige nun wegen seiner anhaltenden Probleme am Sprunggelenk operiert.

Hübner hatte sich unmittelbar vor der ersten DFB-Pokal-Runde Anfang September im Training verletzt und absolvierte deshalb in dieser Saison noch keine einzige Partie.

Nachdem die konservative Behandlung über Monate nicht wirklich anschlug, wurde der durch ein gerissenes Innenband betroffene Knöchel nun mit einem operativen Eingriff stabilisiert.

11:35 Uhr

Bundestrainer? Matthäus antwortet Scholl

Mehmet Scholl hat Lothar Matthäus überraschend als Nachfolger von Bundestrainer Jogi Löw ins Spiel gebracht. Nun äußerte sich der Rekordnationalspieler gegenüber der Bild dazu.

"Mehmet hat Ahnung, er ist ein echter Fachmann. Und einem Fachmann wie ihm würde ich nicht widersprechen", sagte Matthäus.

Matthäus sei laut Scholl "ein großartiger Trainer". "Der Mann hat 150 Länderspiele. Der weiß alles über Fußball", erklärte er in seiner Bild-Show.

Neben Matthäus, der zwischen 2010 und 2011 zuletzt die bulgarische Nationalmannschaft trainiert hatte, schlug Scholl auch Hansi Flick und Jürgen Klopp als künftigen Bundestrainer vor. Löws Vertrag beim DFB läuft nach der WM 2022 aus.

11:25 Uhr

VfB: Offenbar drei Klubs an Kalajdzic interessiert

Stürmer Sasa Kalajdzic vom VfB Stuttgart weckt offenbar Begehrlichkeiten in Europas Topligen. Wie die englische Daily Mail berichtet, sollen West Ham United und die AS Rom ihre Fühler nach dem Österreicher ausgestreckt haben.

Zuletzt hatte es bereits Gerüchte über ein Interesse von RB Leipzig an Kalajdzic gegeben. Der 23-Jährige erzielte bereits zwölf Tore und vier Assists in der laufenden Saison, obwohl er oftmals nur von der Bank gekommen war.

11:14 Uhr

Weltcup in Jasna: Shiffrin in Führung

Skirennläuferin Mikaela Shiffrin steht vor ihrem 70. Sieg im Weltcup. Beim Riesenslalom im slowakischen Jasna, wo sie am Samstag den Slalom gewonnen hatte, liegt die Amerikanerin mit einem Vorsprung von 0,16 Sekunden auf Lokalmatadorin Petra Vlhova in Führung.

Auf Rang drei fuhr überraschend die Polin Maryna Gasienica-Daniel (+0,44 Sekunden). Die beiden deutschen Starterinnen sind nicht im Finale dabei: Jessica Hilzinger kam nicht unter die ersten 30, Andrea Filser schied aus.

11:06 Uhr

Entwarnung: Boateng fehlt nur wenige Tage

Der FC Bayern München muss offenbar nur wenige Tage auf Jerome Boateng verzichten. Wie Sky und Bild übereinstimmend berichten, gäbe es nach ersten Untersuchungen eine leichte Entwarnung und keine lange Ausfallzeit drohe.

Trainer Hansi Flick hatte nach der Partie eine Knie-Verletzung befürchtet: "Er hat gesagt, er denkt, dass er es verdreht hat."

10:58 Uhr

Rätsel um Maradona-Tod

Wurde Diego Maradona umgebracht? Wie Menschen aus dem engsten Umfeld des Ex-Fußballers behaupten, wurde er gezielt mit ­Alkohol, Drogen und Medikamenten versorgt, um ihn ruhigzustellen. Zehn Ärzte und der Generalstaatsanwalt untersuchen derzeit, ob Maradona am 25. November daran gestorben ist.

Ursprünglich war als Todesursache von einem Herzversagen drei Wochen nach seiner Hirn-OP ausgegangen worden.

 

10:46 Uhr

Schneller als Messi: Haaland erzielt 100. Profitor

Erling Haaland von Borussia Dortmund hat bei seiner unnachahmlichen Torejagd sogar die früheren Weltfußballer Lionel Messi und Cristiano Ronaldo ausgestochen. Der 20-Jährige erzielte mit seinem Blitz-Doppelpack im Klassiker bei Bayern München (2:4) seine Profitore Nummer 99 und 100 - im erst 146. Spiel.

Zum Vergleich: Messi benötigte für diese Marke 210 Einsätze, Ronaldo sogar 301. Frankreichs Wunderknabe Kylian Mbappe brauchte 180 Spiele für 100 Tore, der große Schwede Zlatan Ibrahimovic 245.

10:39 Uhr

Golf-Weltrekord: Martin schafft vier Eagle

Der australische Golfprofi Andrew Martin hat sich dank der Einstellung zweier Weltrekorde den Sieg bei der Players Series in Sydney gesichert. Dem 36-Jährigen gelangen am Schlusstag des Turniers der Australasia-Tour vier Eagle auf einer Runde.

Dieses Kunststück war auf den großen Golf-Touren zuvor nur fünf Spielern geglückt: Gordon Brand Jnr (1986), Willie Wood (1990), Scott McCarron (1995), Mikko Ilonen (2003) und Li Haotong (2019).

Martin war mit acht Schlägen Rückstand auf die letzten 18 Löcher gegangen. Auf den ersten neun blieb er dann an vier Löchern zwei Schläge unter Par, sogar an dreien in Serie. Drei Eagle nacheinander hatte bislang nur der Finne Toni Hakula 2019 geschafft.

10:31 Uhr

Schiedsrichter Fritz antwortet auf Reus-Attacke

Schiedsrichter Marco Fritz hat auf die Vorwürfe von Marco Reus reagiert, dass es sich Zweikampf zwischen Leroy Sane und Emre Can im Vorfeld des 3:2 der Bayern um ein Foulspiel gehandelt haben soll.

"Ich habe mir die Szene noch mal angeschaut und ich bleibe dabei: Das war für mich kein Foulspiel", sagte er der BamS.

Reus hatte Fritz nach dem Spiel Parteilichkeit vorgeworfen: "Die Szene vor dem 3:2 war für mich ein ganz klares Foulspiel. Ich sage ihnen ganz ehrlich: Wenn das bei Bayern gewesen wäre, hätte er es zu 100 Prozent gepfiffen." Hier gibt es alle Aussagen.

 

10:22 Uhr

Rekord: Ribery gratuliert Schmid

Christian Streich forderte es - und Franck Ribery lieferte: Jonathan Schmid vom SC Freiburg erhielt nach seinem Rekordspiel Glückwünsche von prominenter Stelle.

"Hallo Monsieur Streich und hallo Jonathan", sagte Ribery in einer vom SC Freiburg in den sozialen Netzwerken verbreiteten Grußbotschaft: "273 Bundesliga-Spiele. Wahnsinn. Das schaffen nur die Besten. Viele Grüße nach Freiburg."

Nach seinem 273. Einsatz ist Schmid gemeinsam mit Ribery nun der Franzose mit den meisten Einsätzen in der Bundesliga.

10:14 Uhr

NHL: Oilers beenden Pleitenserie

Die Edmonton Oilers um den deutschen Eishockeystar Leon Draisaitl haben die Pleitenserie in der NHL beendet und nach eineinhalb frustrierenden Wochen ihren ersten Sieg geholt. Der fünfmalige Stanley-Cup-Sieger gewann 3:2 gegen die Calgary Flames, Draisaitl bereitete den Treffer zum 2:2 vor (47.). Connor McDavid traf in der "Battle of Alberta" zum Sieg (57.).

10:11 Uhr

BVB: Die süßeste aller Pleiten

Borussia Dortmund verliert beim 2:4 zum siebten Mal in Folge beim FC Bayern München. Es hätte aber schlimmer kommen können - denn am Ende zählt für den BVB nur eines. Wir können euch nur den Nachbericht von Kollege Jochen Tittmar ans Herz legen - hier entlang.

10:04 Uhr

Spielt Ibra bald wieder für Schweden?

Zlatan Ibrahimovic steht nach fünf Jahren Pause offenbar vor einem Comeback in der schwedischen Nationalmannschaft. Wie FotbollDirekt berichtet, wird der 39-Jährige im Kader für die nächsten Länderspiele stehen. Die Bekanntgabe ist am 16. März.

In der jüngeren Vergangenheit hatte es bereits mehrfach Gerüchte über eine Rückkehr gegeben. Ibra selbst sagte, dass er es vermissen würde, für Schweden zu spielen.

Von offizieller Seite hab es bisher keine Bestätigung, abstreiten wollte es aber auch niemand. "Das Team wird am 16. März ausgewählt. Dann werden wir sehen, wer alles dabei ist", sagte Manager Stefan Pettersson.

09:52 Uhr

Scholl schlägt Matthäus als Bundestrainer vor

Das wäre ein Hammer! Mehmet Scholl hat in der Diskussion um einen möglichen Nachfolger von Bundestrainer Joachim Löw Lothar Matthäus vorgeschlagen.

Angesprochen auf einen möglichen Nachfolger sagte Scholl in seiner Sendung bei der Bild-Zeitung: "Mir fallen drei ein, einer ist ungewöhnlich. Jürgen Klopp, Hansi Flick und Lothar Matthäus. Lothar kann man immer zuhören im TV - und er hat immer Recht."

Demnach habe Scholl gehört, dass der Rekordnationalspieler ein "großartiger Trainer" sei. "Der Mann hat 150 Länderspiele, der weiß alles über Fußball", erklärte er und schob nach: "Nach der Karriere sind bei ihm ein paar Dinge nicht gut gelaufen. Aber es ist Ruhe rein gekommen in sein Leben. Er hätte das Wissen, die Ruhe und die Erfahrung. Und könnte das alles auch vermitteln."

Matthäus betreute zuletzt von 2010 bis 2011 die bulgarische Nationalmannschaft. Sag niemals nie ...

 

09:43 Uhr

Chelsea: Rüdiger erhält wohl neuen Vertrag

Unter Ex-Trainer Frank Lampard standen die Zeichen noch auf Abschied, jetzt könnte Antonio Rüdiger sogar länger an der Stamford Bridge bleiben. Wie Football Insider berichtet, winke dem 28-Jährigen ein neuer Vertrag.

Rüdiger, dessen Vertrag 2022 ausläuft, könne sich demnach einen langfristigen Verbleib beim FC Chelsea vorstellen.

Der Nationalspieler ist seit der Amtsübernahme von Thomas Tuchel wieder in der Innenvereidigung gesetzt. In den vergangenen zehn Ligaspielen war Rüdiger jeweils über die volle Distanz auf dem Platz gestanden.

09:43 Uhr

Guten Morgen

Was war das für ein Topspiel?! Lewandowski trifft dreifach, Bayern gewinnt nach 0:2-Rückstand und Reus wirft dem Schiedsrichter Parteilichkeit vor. Heute erwarten euch natürlich allerhand Nachbetrachtungen zum "Klassiker" und Rund um den Ball versorgt euch obendrein mit den wichtigsten News des Tages! Besser geht's eigentlich nicht.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung