Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Leonardo Miotto/SPOX
Aktualisieren
23:17 Uhr

Baseball: Dämpfer für deutsche EM-Hoffnungen

Mit der Nachricht, dass die Titelhoffnungen der deutschen Baseballer bei der Heim-EM einen weiteren Dämpfer erhalten haben, verabschieden wir uns für heute:

Einen Tag nach der Niederlage gegen Israel (2:4) kassierte das Team von Bundestrainer Steve Janssen am Dienstag in Bonn ein ernüchterndes 1:8 gegen den Topfavoriten Niederlande. Die deutsche Auswahl um den früheren MLB-Profi Donald Lutz hatte zuvor Schweden und Großbritannien geschlagen, sie steht somit bei zwei Siegen und zwei Niederlagen aus vier von fünf Gruppenspielen. Am Mittwoch geht es gegen Tschechien ebenfalls in Bonn um den Einzug ins Viertelfinale.

Bis morgen in alter Frische, Ciao!

23:10 Uhr

Sancho trifft doppelt, CR7 vierfach!

Die Favoriten gaben sich in der EM-Qualifikation keine Blöße, Frankreich, England und Portugal holten sich drei Punkte. Während Kingsley Coman (einmal) und Jadon Sancho (zweimal) ihre Abschlussqualitäten zeigten, machte es Cristiano Ronaldo noch besser. CR7 netzte gleich vier Mal und schoss seine Portugiesen zu einem 5:1-Erfolg in Litauen.

Hier gibt es alle Ergebnisse im Roundup.

21:33 Uhr

EM-Quali: England mit Schützenfest, Frankreich auf Sparflamme

Über mangelnde Unterhaltung in der ersten Halbzeit der Quali-Spiele durften wir uns wahrlich nicht beklagen, insbesondere beim Blick auf England, die den Kosovo nach frühem Rückstand auseinandernehmen. So sieht es nach 45 Minuten auf den Plätzen aus:

  • England - Kosovo 5:1
  • Montenegro - Tschechien 0:0
  • Litauen - Portugal 1:1
  • Luxemburg - Serbien 0:1
  • Frankreich - Andorra 1:0
  • Albanien - Island 1:0
  • Moldawien - Türkei 0:1

Derweil hat die deutsche U21 nach ihrem Torrausch einen Gang zurückgeschaltet und führt in Wales mit 5:1.

20:53 Uhr

Team USA: Tatum und das chinesische Essen

Kurzer amüsanter Abstecher nach China: Team USA war dort nämlich zu Tisch, aber die Essensauswahl überzeugte anscheinend nicht jeden. Aber seht selbst:

20:45 Uhr

EM-Quali: England und Frankreich live auf DAZN

Während unsere U21 Wales nach Strich und Faden zerlegt (4:0 zur Pause durch drei Treffer von Robin Hack), geht es gleich auch bei den (ganz) Großen rund: In der EM-Qualifikation sind unter anderem Frankreich, England und Portugal im Einsatz. Und das Beste? Alle Spiele könnt ihr live auf DAZN sehen oder bei uns im Ticker verfolgen.

Diese Spiele stehen jetzt an:

  • England - Kosovo
  • Montenegro - Tschechien
  • Litauen - Portugal
  • Luxemburg - Serbien
  • Frankreich - Andorra
  • Albanien - Island
  • Moldawien - Türkei
20:13 Uhr

Sane schließt erste Behandlungsphase ab

Auf dem Weg zum Comeback nach seiner Kreuzband-OP hat Nationalspieler Leory Sane wohl ein weiteres Zwischenziel erreicht. Wie die Bild berichtet, hat der 23-Jährige seine dreiwöchige Reha in Innsbruck erfolgreich abgeschlossen und reist nach der Abschluss-Untersuchung durch Dr. Christian Fink - diese fand am Montag statt - nun zurück nach Manchester, um dort die Reha fortzusetzen. Der aktuelle Stand: Sane kann das Bein zu 90 Grad beugen und mit bis zu 20 Kilogramm belasten. Nächster Schritt: Das Laufen ohne Krücken.

19:30 Uhr

U21: DFB in Wales gefordert

In 30 Minuten geht es für das Team von Stefan Kuntz in Wales zur Sache. Gegen die Waliser, die mit einem Sieg in die EM-Quali gestartet sind, fehlt kurzfristig Dennis Geiger aufgrund einer Erklältung. So geht der DFB-Nachwuchs ins Spiel:

  • Deutschland: Schubert - Chabot, Schlotterbeck, Kilian - Dorsch, Janelt - J. Eggestein, Fein, Hack - Baku, Serra

In unserem Liveticker verpasst Ihr nichts. Hier entlang.

18:55 Uhr

BVB: Witsel-Comeback gegen Bayer?

Der BVB darf nach der überraschenden Pleite bei Union Berlin am vergangenen Spieltag auf eine baldige Rückkehr eines absoluten Leistungsträgers hoffen: Axel Witsel, der beim Aufsteiger fehlte, absolvierte nach seinem Muskelfaserriss im Adduktorenbereich wieder Teile des Mannschaftstrainings. Thorgan Hazard trainierte nach seiner Rippenverletzung ebenfalls mit, ein Einsatz ist jedoch eher unwahrscheinlich. Außerdem droht der Ausfall von Nico Schulz (Teilrisses eines Bandes in der linken Fußwurzel) und Manuel Akanji (Bänderteilriss im linken Sprunggelenk). Am Samstag (15.30 Uhr im LIVE-TICKER) geht es für Schwarz-Gelb in der Bundesliga gegen Bayer Leverkusen.

18:15 Uhr

BB-WM: Campazzo "tunnelt" Bjelica

Apropos Basketball-WM. Beim Überraschungssieg der Gauchos gegen die Serben kamen auch die besonderen Momente nicht zu kurz, wie dieser "Tunnel" vom überragenden Facundo Campazzo (18 Punkte, 12 Assists) gegen Nemanja Bjelica zeigt. Aber seht am besten selbst in den Highlights:

18:11 Uhr

HSV-Stratege Fein: "Havertz allen einen Schritt voraus"

Adrian Fein wagte im Sommer den Schritt vom FC Bayern zum HSV und entwickelte sich überraschend schnell zum absoluten Leistungsträger. "In meinem Umfeld haben mich einige vor dem HSV gewarnt, aber für mich war der Wechsel kein Risiko, sondern eine große Chance, den nächsten Schritt in meiner Entwicklung zu machen", sagte der U21-Nationalspieler zu dieser Entscheidung. Was er außerdem über die Entwicklung von Kai Havertz und die Diskussionen um Bakery Jatta zu sagen hat, könnt ihr in unserem Exklusiv-Interview nachlesen. Hier entlang.

Fein tritt um 20 Uhr mit den DFB-Junioren in der EM-Qualifikation in Wales an. Wie gewohnt findet Ihr rechtzeitig alle Infos in unserem Liveticker.

18:00 Uhr

Basketball-WM: Serbien raus! Spanien souverän

Bei der Basketball-WM in China hat es bereits im Viertelfinale einen der großen Favoriten erwischt. Serbien um NBA-Star Nikola Jokic verlor gegen Argentinien. Besser machten es hingegen die Spanier, die sich letztlich souverän gegen Polen durchsetzten. Hier bekommt Ihr alle Infos.

17:43 Uhr

Rebic mit emotionalem Abschieds-Statement

Ante Rebic hat sich mit emotionalen Worten endgültig von Eintracht Frankfurt verabschiedet: "Ich will Eintracht von ganzem Herzen dafür danken, dass sie in den letzten drei Jahren zu mir gehalten haben. Das hat mich zu dem Spieler und dem Menschen gemacht, der ich heute bin. Der Sieg im DFB-Pokal ist einer der Momente, den ich bis zum Ende meines Lebens nicht vergessen werde", schrieb der Kroate unter anderem auf Instagram. Ein besonderes Lob erhielten die Anhänger der Hessen: "Ein großes Dank an die verrücktesten und lautesten Fans für ihre Unterstützung, die mir geholfen hat, als ich es am meisten brauchte. Das war eine Erfahrung, die ich nie wieder machen werde." In der vergangenen Transferperiode wechselte der Flügelspieler für zwei Jahre auf Leihbasis zum AC Mailand.

17:25 Uhr

Werder: Möhwald am Knie operiert

Mittelfeldspieler Kevin Möhwald von Werder Bremen ist in Augsburg am Knie operiert worden. Der 26-Jährige wird Werder Vereinsangaben zufolge rund sechs Monate lang fehlen. Die Art der Verletzung wurde nicht genannt. "Das tut mir unglaublich leid, zumal er in den letzten Wochen bei uns auf einem sehr guten Weg war und bei den letzten Spielen immer zu den Startelf-Kandidaten gehört hat", sagte Trainer Florian Kohfeldt.

15:55 Uhr

Der Feierabend ruft

So zusammen, es war mir wie immer eine Ehre Euch mit den wichtigsten News aus der Welt des Sports versorgen zu dürfen, aber jetzt wird es auch für mich Zeit in den Feierabend zu verschwinden. Ich wünsche Euch einen schönen Abend und gebe den Rund-um-den-Ball-Ticker hiermit ab an die Redaktion. Ciao!

15:50 Uhr

Tennis: Siegemund im Achtelfinale von Hiroshima

Tennisspielerin Laura Siegemund hat beim Hartplatzturnier im japanischen Hiroshima das Achtelfinale erreicht. Die an Position acht gesetzte 31-Jährige setzte sich zum Auftakt des mit 225.000 Dollar dotierten Turniers gegen die Russin Waleria Sawinych mit 6:4, 6:1 durch und trifft in der nächsten Runde auf die Rumänin Patricia Maria Tig.

15:42 Uhr

Amateurbox-WM: Abduliabbar gewinnt zum Auftakt

Die deutsche Schwergewichtshoffnung Ammar Abduliabbar ist bei der Amateurbox-WM in Jekaterinburg erfolgreich ins Turnier gestartet. Der 23 Jahre alte Hamburger setzte sich in seinem Vorkampf in der Klasse bis 91 kg gegen Taeung Ju (Südkorea) nach Punkten mit 4:1 durch.

15:37 Uhr

Trump und Infantino treffen sich wegen WM 2026

Der Präsident der FIFA Gianni Infantino hat sich mit dem US-Präsidenten Donald Trump getroffen, um über die WM 2026 und Gehaltsanpassungen im Frauenfußball zu sprechen. "Ein Teil des Gesprächs war die Partnerschaft mit Mexiko und Kanada", mit denen die USA die WM 2026 austragen wird. "Außerdem hatten Gianni und ich gerade ein Treffen zum Thema Frauenfußball und was jeder tun wird, um das noch besser und gerechter zu machen usw., etc.", sagte Trump während eines Pressetermins am Weißen Haus.

15:29 Uhr

Roglic verlängert bei Jumbo-Visma bis 2023

Der Vuelta-Gesamtführende Primoz Roglic hat seinen Vertrag bei der niederländischen Mannschaft Jumbo-Visma um vier Jahre bis Ende 2023 verlängert. Das gab das Team des deutschen Zeitfahrspezialisten Tony Martin am zweiten Ruhetag der Spanien-Rundfahrt bekannt. Der slowenische Radprofi Roglic führt die Vuelta vor den entscheidenden Etappen mit einem komfortablen Vorsprung an und ist auf dem Weg zu seinem ersten Triumph bei einer dreiwöchigen Landesrundfahrt.

15:18 Uhr

Basketball-WM: Argentinien schmeißt Serbien raus

Sensation bei der Basketball-WM! Der absolute Underdog Argentinien hat sich gegen Mitfavoriten Serbien durchgesetzt. Nach einem unfassbar starken Spiel der Argentinier setzten sich die Südamerikaner mit 97:87 durch. Damit steht Argentinien im Halbfinale und trifft dort auf die USA oder Frankreich.

15:09 Uhr

WM-Finale: "Robben hätte fallen sollen"

Explizit eine Szene ist für Babel der Schlüsselmoment, der die Elftal womöglich den Sieg kostete. "Ich erinnere mich an den Moment im Finale, als Arjen Robben auf Torwart Casillas zustürmte. Casillas hat ihn fast umgehauen; so wie man Arjen kennt, würde er normalerweise einfach umfallen. Hätte er das getan, hätten wir den Rest des Spiels nur noch gegen zehn Mann gespielt und vielleicht eine Chance auf den Sieg gehabt", sagte Babel. "Vielleicht hat Arjen zu dem Zeitpunkt nicht an das Team gedacht und wollte einfach nur ein Tor schießen." Diese fünf Prozent hätten am Ende vielleicht gefehlt.

15:01 Uhr

Ryan Babel: Egos Schuld am verpassten WM-Titel 2010

Hollands Nationalspieler Ryan Babel wirft insgesamt vier Spielern vor, Hauptschuld an der Final-Niederlage bei der WM 2010 zu haben. Grund für das WM-Trauma der Elftal vor knapp neun Jahren seien die Egos der Superstars im Team gewesen: Arjen Robben, Wesley Sneijder, Robin van Persie und Rafael van der Vaart nennt er bei Voetbal International mit Namen: "Meiner Erfahrung nach wollten sie alle die Nummer eins sein. So komisch es klingt, ich denke, dass die jetzige niederländische Mannschaft mehr ein Team ist", erklärte Babel gegenüber Voetbal International. Holland hatte das WM-Finale in Südafrika gegen Spanien mit 0:1 nach Verlängerung verloren.

14:42 Uhr

Gnabry scherzt nach DFB-Sieg

Nach dem Sieg über Nordirland lässt uns Serge Gnabry via Instagram wissen, dass er nicht mehr mit Kai Havertz jubeln wird. Ist ein möglicher Wechsel damit vorzeitig geplatzt???

14:33 Uhr

Eishockey: DEL bringt "Cable Guys" zurück

In der neuen Eishockey-Saison können Fans vor dem TV-Bildschirm den "Trash-Talk" auf dem Eis direkt miterleben. Bei den Livespielen am Donnerstag wird TV- und Medienpartner MagentaSport jeweils einen Spieler pro Team mit einem Mikrofon ausstatten, die Kommentare der Spieler bekommt der Zuschauer direkt überliefert. Die sogenannten "Cable Guys" sind nicht neu, 2012 wurde das Format in der Deutschen Eishockey Liga erstmals eingesetzt.

14:23 Uhr

DEL: Düsseldorf verlängert mit Cheftrainer Kreis

Die Düsseldorfer EG aus der Deutschen Eishockey Liga hat ihren Cheftrainer Harold Kreis langfristig an sich gebunden. Wie der achtmalige deutsche Meister am Dienstag mitteilte, wurde der Vertrag mit dem 60-Jährigen vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2022 verlängert. "Harold Kreis hat uns mit seiner bisherigen Arbeit vollständig überzeugt. Wir wollen gemeinsam noch viel erreichen", sagte DEG-Geschäftsführer Stefan Adam.

14:11 Uhr

Watzke im Vorstand bei ECA

Der deutsche Fußball ist künftig mit drei Vertretern in den neu zusammengesetzten Gremien der Europäischen Klubvereinigung ECA vertreten. Hans-Joachim Watzke (Borussia Dortmund) wurde bei der Generalversammlung am Dienstag in Genf bis zum Jahr 2023 in das von 13 auf 24 Plätze erweiterte Board gewählt. Dem Vorstand gehört bereits Michael Gerlinger (Bayern München) an. Fernando Carro (Bayer Leverkusen) wurde von der ECA für das "UEFA Klub-Wettbewerbe Komitee" nominiert. ECA-Boss bleibt der Italiener Andrea Agnelli (Juventus Turin).

14:02 Uhr

Klopp glaubt an DFB-Team

Trotz der zuletzt holprigen Vorstellungen in der EM-Qualifikation hat Liverpool-Coach Jürgen Klopp keine Sorge um die deutsche Fußball-Nationalmannschaft. "Qualifikation ist nur dazu da, sich zu qualifizieren, nicht den Fußball zu verändern", sagte der Teammanager von Champions-League-Sieger FC Liverpool im Interview mit dem Nachrichtensender n-tv.

13:53 Uhr

Die Zeugnisse der DBB-Spieler

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft ist nach einer enttäuschenden Vorstellung bei der WM in China bereits ausgeschieden und muss nun wieder den Heimweg antreten. SPOX hat sich die Mühe gemacht und die Geschehnisse Revue passieren lassen. Die Bewertungen aller Spieler aus dem DBB-Kader habt Ihr hier:

13:44 Uhr

Freitag sieht Ansehen des DOH unter Druck

Für Dagmar Freitag hat der Ruf des Dopingopfer-Hilfevereins durch den Eklat um Handgreiflichkeiten seiner Führungspersonen gelitten. Das Ansehen des DOH stehe bereits "seit geraumer Zeit in der öffentlichen Wahrnehmung ohnehin erheblich unter Druck", sagte die Vorsitzende des Sportausschusses im Deutschen Bundestag dem SID: "Der peinliche Franke-Lehner-Disput ist nur ein weiterer Beleg hierfür."

13:33 Uhr

Messi fehlt wohl auch gegen Valencia

Lionel Messi könnte beim Ligaspiel gegen Valencia am Wochenende immer noch fehlen. Der Argentinier arbeitet weiterhin ohne die Mannschaft und stand auch bei der heutigen Trainingseinheit nicht zusammen mit seinen Teamkollegen auf dem Platz. Obwohl eigentlich prognostiziert war, dass Messi gegen Valencia wieder vollständig fit sein sollte, sind die Chancen auf einen Einsatz nach Informationen von Goal und SPOX schwindend gering. Zur Erinnerung: Messi absolvierte diese Saison weder ein Spiel in der Liga, noch stand er in der Vorbereitungsphase auf dem Platz.

13:20 Uhr

Freitag sieht Verzögerungen bei Spitzensport-Reform

Dagmar Freitag, Vorsitzende im Sportausschuss des Deutschen Bundestages, hat Verzögerungen bei der Reform zur Spitzensportförderung ausgemacht. Das liege auch daran, dass der Reformwunsch nach der Übernahme des Bundesinnenministeriums durch Minister Horst Seehofer nachgelassen habe.

13:12 Uhr

SSR Performance in Hockenheim mit Gaststart

Ein neuer Rennstall gibt am kommenden Wochenende in Hockenheim seinen Einstand im ADAC GT Masters: Beim sechsten Lauf der "Liga der Supersportwagen" tritt der Münchner Rennstall SSR Performance mit einem Porsche 911 GT3 R für Marco Seefried und Matt Campbell als Gaststarter an. Unterstützt wird das Team dabei von den Porsche-Experten von Manthey-Racing.

13:00 Uhr

IAAF erteilt weiteren elf Russen Starterlaubnis

Der Weltverband IAAF hat elf weiteren russischen Leichtathleten das Startrecht als neutrale Sportler erteilt. Wie die IAAF heute mitteilte, wurden damit seit Dezember 2018 insgesamt 128 Anträge russischer Athleten bewilligt. 58 Anträge wurden bisher abgelehnt, einem Athleten wurde der Status als neutraler Athlet wieder entzogen.

12:48 Uhr

Vichai-Stiftung spendet 800.000 Pfund für Leicester-Kathedrale.

Eine nach dem ehemaligen Vorsitzenden von Leicester City benannte Wohltätigkeitsstiftung spendet insgesamt 800.000 Pfund für die Restauration der Stadt-Kathedrale. Vichai Srivaddhanaprabha wurde im Oktober letzten Jahres bei einem Hubschrauberabsturz in der Nähe des Stadions der Foxes getötet. Nach seinem Tod benannte der Klub die bestehende "Leicester City Foxes Foundation" nach ihm um. In einem offiziellen Statement des Vereins heißt es, dass die Spende an die Leicester Cathedral zeigt, dass er sich weiterhin "voll und ganz" dafür einsetzt, sein Erbe zu verwirklichen.

12:41 Uhr

Ramos nimmt Bale in Schutz

Bei der Vorstellung seiner Dokumentation "El Corazon de Sergio Ramos" äußerte sich der spanische Innenverteidiger zu seinem zuletzt massiv in der Kritik gestandenen Mitspieler Gareth Bale. "Ich denke, Bale ist ein großartiger Spieler und er war in den Jahren, in denen er bei uns war, sehr wichtig für den Verein", sagte der 33-Jährige und fügte hinzu, dass die Kritiken in naher Zukunft Schnee von gestern sein werden: "In Bezug auf das, was über Gareth gesagt wurde, denke ich, dass die Zeit alles in Ordnung bringen wird."

12:28 Uhr

Deutsche U21 trifft auf Wales

In der Qualifikation für die Europameisterschaft trifft die deutsche U21 heute am ersten Spieltag um 20 Uhr auf Wales. Das Spiel gibt es natürlich im SPOX-Liveticker in Echtzeit zu verfolgen.

12:17 Uhr

Darts-Team-WM findet auch 2020 in Hamburg statt

Die Team-WM der Darts-Spieler findet auch 2020 wieder in Hamburg statt (18. bis 21. Juni). Dies gab der Welt-Verband PDC am Montag bekannt. Die Hansestadt war bereits von 2012 bis 2014 sowie 2019 Austragungsort des World Cup of Darts.

12:11 Uhr

Hoffenheims Samassekou zieht sich Muskelfaserriss zu

Die TSG Hoffenheim muss vorerst ohne Rekordeinkauf Diadie Samassekou auskommen. Der Mittelfeldspieler, der für zwölf Millionen Euro vom österreichischen Meister RB Salzburg in den Kraichgau gekommen ist, hat im Länderspiel seines Heimatlandes Mali gegen Saudi-Arabien (1:1) einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel erlitten.

12:06 Uhr

Tennisprofi Matos wird lebenslang gesperrt

Der brasilianische Tennisspieler Diego Matos wurde lebenslang aus dem Profitennis verbannt und erhielt eine Geldstrafe in Höhe von 125.000 Dollar, nachdem er wegen mehrerer Spielverstöße verurteilt wurde. Wie BBC Sport wissen will, hat eine unabhängige Anti-Korruptionsanhörung ergeben, dass der 31-Jährige das Ergebnis von insgesamt zehn Tennisspielen, die 2018 bei ITF-Turnieren in Brasilien, Sri Lanka, Ecuador, Portugal und Spanien ausgetragen wurden, manipuliert hatte.

11:55 Uhr

Endrunde bei der Basketball-WM

Bei der Basketball-WM in China stehen heute die ersten beiden Viertelfinalspiele an. Die Begegnungen Argentinien gegen Serbien (13 Uhr) und Spanien gegen Polen (15 Uhr) könnt Ihr selbstverständlich im SPOX-Liveticker verfolgen. Deutschlands Vorrundengegner Frankreich bekommt es morgen mit den USA zu tun.

11:49 Uhr

Nabil Fekir über geplatzten Wechsel zum FC Liverpool

Mittelfeldspieler Nabil Fekir von Betis Sevilla hat sich zu seinem gescheiterten Transfer von Olympique Lyon zum FC Liverpool im Sommer 2018 geäußert. Den genauen Grund dafür, warum der Wechsel schließlich nicht zustande kam, kenne er selbst nicht. "Die Wahrheit, warum der Transfer nach Liverpool nicht klappte, weiß nicht einmal ich selbst. Ich habe meinen Medizincheck bestanden und anschließend haben sie sich entschieden, mich doch nicht unter Vertrag zu nehmen", sagte Fekir im Interview mit L'Equipe.

11:39 Uhr

Andreas Herzog tobt nach Niederlage

Der österreichische Trainer Andreas Herzog hat am Montagabend mit seinen Israelis in der EM-Qualifikation im Schlüsselspiel einen 2:1-Vorsprung verspielt und verlor noch mit 2:3. Das gefiel dem Coach mal so gar nicht. Im Interview nach dem Spiel überfiel den 51-Jährigen einen Wutausbruch vor laufender Kamera. Dabei fiel Herzog dem Reporter mehrfach ins Wort, ruderte wild mit den Armen, seine Stimme überschlug sich und naja, seht einfach selbst...

11:28 Uhr

Karabatic kritisiert Überbelastung im Handball

Handball-Superstar Nikola Karabatic hat kurz vor dem Start der neuen Saison in der Champions League die Diskussion über die Überbelastung im Handball neu angeheizt. In einem Interview mit dem Fachmagazin Handballwoche kritisiert der französische Ausnahmekönner von Paris Saint-Germain die internationalen Verbände EHF und IHF scharf. "Derzeit denken die Verantwortlichen: Je mehr wir spielen, desto mehr interessiert sich das Publikum für Handball. Ich habe aber meine Zweifel, ob das die Lösung ist", sagte Karabatic.

11:17 Uhr

DFL überweist 1,17 Millionen an Bremen

Die Deutsche Fußball Liga beißt in den sauren Apfel und wird die Gebührenbescheide des Landes Bremen für vier Partien des Bundesligisten Werder in Höhe von 1,17 Millionen Euro fristgerecht bis Ende September begleichen. Das kündigte die DFL am Dienstag an. Die Rechtmäßigkeit der Bescheide, bei der es um die Beteiligung an Polizeikosten für sogenannte Risikospiele geht, erkennt die DFL aber trotz der Zahlung explizit nicht an.

11:06 Uhr

DFB-Erfolg sorgt für starke Einschaltquote

Der Sieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Nordirland hat dem Privatsender RTL erneut gute eine Einschaltquote beschert. Bis zu 10,53 Millionen Zuschauer sahen die Live-Übertragung des 2:0-Erfolgs der DFB-Elf in der EM-Qualifikation am Montagabend. Im Durchschnitt schalteten 9,60 Millionen zur Partie in Belfast ein, das entsprach einem Marktanteil von 32,8 Prozent.

10:57 Uhr

Southgate: Sancho in England "unter dem Radar"

Englands Nationaltrainer Gareth Southgate glaubt, dass Jadon Sancho in England noch keine so große Aufmerksamkeit zuteil wird, weil er bei Borussia Dortmund spielt. Southgate erklärte auf einer Pressekonferenz, dass Sancho "aufgrund der Lage seines Vereins immer noch ein bisschen unter dem Radar läuft". Einen ausführlichen Bericht zu dieser News findet Ihr hier.

10:50 Uhr

FC Barcelona wohl mit Interesse an Fabian Ruiz

Der FC Barcelona ist offenbar an einer Verpflichtung von Fabian Ruiz interessiert. Bereits 2017 war Barca an Ruiz dran. Das Betis-Eigengewächs sah in Sevilla jedoch die bessere Perspektive. Im vergangenen Sommer hätte der FC Barcelona Ruiz für die festgeschriebene Ablösesumme von 30 Millionen Euro verpflichten können, zögerte jedoch zu lange. Der spanische Nationalspieler hat bei SSC Neapel noch einen Vertrag bis 2023.

10:45 Uhr

NBA verbietet "Ninja-Style-Stirnbänder"

Für den "Ninja-Style" ist in der NBA kein Platz mehr. Die Basketball-Profiliga verbietet ab der kommenden Saison Stirnbänder, die am Hinterkopf zusammengebunden werden. Das teilte NBA-Sprecher Mike Bass dem TV-Sender ESPN in einer Stellungnahme mit. Entsprechende Ausrüstungsteile seien nie offiziell zugelassen worden.

10:38 Uhr

Macron entschuldigt sich für Hymnen-Eklat

Nach dem Hymnen-Eklat beim Länderspiel zwischen Frankreich und Albanien am vergangenen Samstag hat sich Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bei Albaniens Premierminister Edi Rama entschuldigt. Dies erklärte Rama auf Twitter. Beim der EM-Quali-Partie erklang die falsche Nationalhymne, nämlich die andorranische. Als sich der Stadionsprecher für den Fauxpas entschuldigen wollte, tat er das bei den "armenischen" Spielern und Fans.

10:29 Uhr

Torhüter von Curacao tot aufgefunden

Jarzinho Pieter, Ersatztorhüter der Nationalmannschaft von Curacao wurde von seinen Mitspielern tot in seinem Bett gefunden. Dies berichten lokale Medien. Demnach ließ Pieter sich am Abend zuvor noch von einem Arzt behandeln. Laut Informationen der Marca soll der Keeper einen Herzinfarkt erlitten haben. Am Abend sollte Curacao eigentlich in der CONCACAF Nations League gegen Haiti antreten.

10:14 Uhr

Radprofi Walscheid wechselt zu Dimension Data

Der deutsche Sprinter Max Walscheid verlässt die deutsch-lizenzierte Mannschaft Sunweb und schließt sich 2020 dem südafrikanischen Team Dimension Data an. Der 26-Jährige fährt derzeit zum zweiten Mal bei der Vuelta mit und hat in seiner bisherigen Profikarriere acht Siege zu Buche stehen.

10:07 Uhr

EM-Quali am Dienstag

Nur noch ein Mal schlafen und die Länderspielpause ist vorbei! Ja richtig gehört, am Wochenende gibt es wieder Bundesliga!!! Aber zuvor gibt es heute Abend noch die letzten EM-Quali-Spiele an diesem Spieltag. Hier ein Überblick was läuft:

  • England - Kosovo
  • Montenegro - Tschechien
  • Moldawien - Türkei
  • Luxemburg - Serbien
  • Litauen - Portugal
  • Frankreich - Andorra ...oder doch Armenien? Ach, wer weiß das schon...
  • Albanien - Island
09:58 Uhr

NFL-Star spielt mit 370.000-Dollar-Uhr

Footballstar Odell Beckham Jr. wollte auf sein sündhaft teures Schmuckstück auch auf dem Spielfeld nicht verzichten. Beim Debüt für die Cleveland Browns trug der Wide Receiver eine 370.000-Dollar-Uhr. Die NFL hat sich mit der Angelegenheit beschäftigt und laut ESPN bereits Kontakt zum Spieler aufgenommen. Zwar gibt es keine Regel, die Schmuck grundsätzlich verbietet, harte Gegenstände sind wegen der Verletzungsgefahr für die Gegner aber nicht erlaubt.

09:47 Uhr

Serie-A-Gehälter geleakt

Die Gazzetta dello Sport hat die Serie-A-Gehälter für die aktuelle Saison veröffentlicht. Von den zehn bestbezahltesten Spielern sind ganze neun bei der Alten Dame unter Vertrag. Wer unangefochten auf Platz 1 steht, könnt Ihr Euch ja eigentlich denken. Die komplette Top 10 sieht wie folgt aus:

1. - Cristiano Ronaldo (Juventus): 31 Millionen

2. - Matthijs De Ligt (Juventus): 8 Millionen

3. - Romelu Lukaku (Inter): 7,5 Millionen

3. - Gonzalo Higuain (Juventus): 7,5 Millionen

5. - Paulo Dybala (Juventus): 7,3 Millionen

6. - Adrien Rabiot (Juventus): 7 Millionen

6. - Aaron Ramsey (Juventus): 7 millionen

8. - Miralem Pjanic (Juventus): 6,5 Millionen

9. - Douglas Costa (Juventus): 6 Millionen

9. - Mario Mandzukic (Juventus): 6 Millionen

09:35 Uhr

DBB-Boss Weiss übt Medienschelte

Ingo Weiss, Präsident des Deutschen Basketball Bundes, hat scharfe Kritik an der Berichterstattung über die Leistungen der Nationalmannschaft bei der WM in China geübt. "Am Ende des Tages gehen wir nach Hause und haben zwei Spiele verloren. Das waren natürlich zwei entscheidende Spiele, eines haben wir mit vier und eines mit zwei Punkten verloren. Und trotzdem werden über uns Kübel voller Scheiße ausgeschüttet", sagte Weiss in Shanghai: "Das hat die Mannschaft nicht verdient."

09:20 Uhr

Sancho "beschwert" sich über FIFA-20-Rating

Die ganz hartgesottenen Internet-Füchse werden bestimmt schon mitbekommen haben, dass Dortmunds Jadon Sancho sich auf Twitter öffentlich über seinen neuen Passen-Wert auf FIFA 20 beschwert hat. Hier aber trotzdem nochmal der Tweet und der trockene Konter von EA SPORTS:

09:13 Uhr

Messi bekommt eigene Zirkus-Show

Der fünfmalige Weltfußballer Lionel Messi wird seine eigene Zirkusshow bekommen. Das berichtet die EveiningStandard. Cirque du Soleil will mit "Messi10" in einer " 90-minütigen Nervenkitzelfahrt die atemberaubende körperliche Leistung mit unvorstellbarem poetischem Wunder" verbinden. Ab dem 10. Oktober wird die Show dann täglich im Parc del Forum in Barcelona aufgeführt.

09:04 Uhr

Ramos wünscht sich Pogba bei Real

Sergio Ramos hat im Interview mit der britischen Zeitung Express Sport verraten, dass er sich einen Wechsel von Paul Pogba zu Real Madrid wünscht. Demnach sollen dem Franzosen "die Türen jederzeit offenstehen".

08:52 Uhr

Berichterstattung zum DFB-Team

Gerade eben trudelte eine ausführliche Berichterstattung von unserem Reporter Kerry Hau ein, der die DFB-Elf in der vergangenen Woche verfolgt hat und die ein oder andere eingefangene Stimme hier für Euch zusammengefasst hat.

Eine Übersicht mit den Einzelkritiken zum gestrigen Spiel habt Ihr nochmal hier:

08:42 Uhr

Kubanische Fußballer setzen sich in Kanada ab

Lokale kubanische Medien berichten, dass sich fünf Fußballer der kubanischen Nationalmannschaft nach dem Spiel der CONCACAF Nations League in Kanada (0:6) am vergangenen Wochenende abgesetzt haben. Darunter soll sich auch der Kapitän Yordan Santa Cruz befinden, der als einer der besten Fußballer des Landes gilt. Insgesamt 44 Fußballer sind in den vergangenen 17 Jahren von der Karibikinsel geflüchtet, darunter vier beim Gold Cup im vergangenen Juni in den USA.

08:35 Uhr

Nachtrag zu den geplanten UEFA-Reformen

Vor ein paar Tagen berichteten wir bereits von einem Gegenvorschlag der Vereinigung Europäischer Ligen. Diese findet Ihr im Ticker von Freitag (14.25 Uhr): Unter anderem würde die Bundesliga dabei einen fixen Startplatz verlieren. Zuletzt schlug der FC Kopenhagen laut ESPN auch noch vor, auch die historischen Rekorde der Vereine bei der Vergabe der Startplätze zu berücksichtigen. So würden erfolgreiche Vereine aus mittleren Ligen gegenüber kleineren Vereinen aus Top-Ligen bevorzugt. Die Diskussion über die CL-Reform geht also in die nächste Runde ...

08:26 Uhr

Agnelli überzeugt von europäischer Zusammenarbeit

Über das Scheitern der Vorschläge sprach der ECA-Vorsitzende Andrea Agnelli weniger enttäuscht als zuversichtlich: "Wir haben unterschiedliche Ansichten über die Formate und die Stabilitätsprinzipien. Wir haben Probleme mit dem Kalender. Ich verstehe das - aber es gibt eine allgemeine Akzeptanz dafür, dass die Reform 2024/25 stattfinden muss."

Über die Zusammenarbeit der europäischen Ligen zeigte sich Agnelli versöhnlich, er wolle einen Interessenskonflikt vermeiden: "Wir sind fest davon überzeugt, dass wir, was auch immer die Zukunft bringt, eine starke Symbiose mit den heimischen Ligen pflegen müssen."

08:14 Uhr

Champions-League-Reform wohl geplatzt

Erinnert ihr euch noch an die diskutierte CL-Reform? Drei Ligen, mehr Spiele größtenteils fixe Teilnehmer, und so weiter? Wie ESPN berichtet, sieht es so aus als wären die geplanten Reformen im europäischen Klubfußball wohl geplatzt. Demnach stießen unter anderem die Vorschläge, 24 Teams einen permanenten Startplatz zu garantieren und vier Achtergruppen in der Gruppenphase einzuführen, auf zu starken Widerstand. Dies bestätigte dem Bericht zufolge auch der Vorsitzende der European Club Association, Andrea Agnelli, in einer Rede am Montag.

08:12 Uhr

Guten Morgen!

Guten Morgen zusammen! Ich hoffe Ihr seid ausgeschlafen und habt einen guten Start in den Tag. Auch heute versorgen wir Euch natürlich mit den wichtigsten News aus der Welt des Sports im Rund-um-den-Ball-Ticker. Auf geht's!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung