José Mourinho hat sich wohl schon erkundigt: Wechselt Ansu Fati vom FC Barcelona zu Fenerbahçe?

Von Daniel Buse
José Mourinho
© getty

José Mourinho, neuer Trainer des türkischen Erstligisten Fenerbahçe, hat sich nach Angaben der spanischen Sportzeitung Marca nach Ansu Fati vom FC Barcelona erkundigt.

Cookie-Einstellungen

Mourinho sehe Fati als ernsthafte Transfer-Option und warte nun ab, wie sich die Dinge rund um Fati und seinen Klub während der Vorbereitung entwickeln.

Nach einer erfolglosen Leihe zum Premier-League-Klub Brighton will Fati einen Neustart in Barcelona wagen, wo der 21-Jährige noch bis 2027 unter Vertrag steht.

Am kommenden Mittwoch ist Trainingsauftakt bei den Katalanen, doch Fati schiebt dem Bericht zufolge bereits Extra-Schichten, um den neuen Coach Hansi Flick beeindrucken zu können. Der will dem Offensivspieler angeblich eine neue, faire Chance in den ersten Wochen geben, sodass Fati während der US-Reise des Klubs auf sich aufmerksam machen kann.

Sollte das jedoch nicht gelingen, stünde Mourinho mit seinem neuen Klub bereit, um zuzuschlagen.

Das sportliche Schicksal Fatis in Barcelona dürfte auch davon abhängen, ob es seinem Verein gelingt, einen weiteren Flügelspieler in diesem Sommer zu holen. Nico Williams dürfte für die Katalanen zu teuer sein, Liverpools Luis Díaz ebenfalls.

Mit einem Neuzugang, Lamine Yamal und Raphinha auf den Flügeln wäre Barça stark besetzt, sodass es für Fati keinen Platz mit Aussicht auf viel Spielzeit geben würde, denn in der Angriffsmitte führt aktuell immer noch kein Weg an Robert Lewandowski vorbei.

Bereits mit 16 Jahren schaffte Fati beim FC Barcelona den Durchbruch. Er schnappte sich damals zahlreiche Rekorde: So war er der jüngste Torschütze Barcelonas allgemein und auch in der Champions League sowie in der spanischen Nationalmannschaft, bevor ihn Lamine Yamal ablöste.

Durch zahlreiche Verletzungen wurde er immer wieder zurückgeworfen und kam schließlich nicht mehr an das Niveau seiner ersten Jahre heran. In der vergangenen Saison ließ er sich zu Brighton in die Premier League verleihen.

Für Brighton kam Fati in der abgelaufenen Saison auf 27 Pflichtspiele, in denen ihm vier Tore und ein Assist gelangen. In der Premier League durfte er aber nur dreimal von Beginn an ran.