"Denken schon seit Monaten über Ersatz nach": Ex-Bayern-Stürmer Joshua Zirkzee wohl vor Wechsel in die Premier League

Von Christian Guinin
Joshua Zirkzee
© getty

Der Transfer von Joshua Zirkzee vom FC Bologna zu Manchester United steht offenbar unmittelbar vor dem Abschluss. Laut Bologna-Sportdirektor Giovanni Sartori werde der Niederländer den Verein zu "99,9 Prozent" verlassen.

Cookie-Einstellungen

"Zirkzee hat eine Klausel, so dass er zu 99,9 Prozent gehen wird. Wir denken schon seit Monaten über seinen Ersatz nach. Es wird nicht einfach sein, aber wir werden daran arbeiten, ihn zu ersetzen, wir haben bereits einige Namen, einige Ideen", sagte Sartori am Montag in einem Interview mit Sky Sport Italia.

Der ehemalige Stürmer des FC Bayern München wird schon länger mit einem Wechsel zu Manchester United in Verbindung gebracht. Für einen Transfer müssten die Red Devils lediglich bis Anfang August die Ausstiegsklausel im Vertrag Zirkzees ziehen, die dem Vernehmen nach bei rund 40 Millionen Euro liegen soll.

Lange galt auch die AC Milan als aussichtsreicher Kandidat für den Zuschlag. Italienische Medien berichteten jedoch, dass die Verhandlungen zwischen den Rossoneri und Zirkzee aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen beim Handgeld scheiterten.

Zirkzee verließ 2022 die Bayern und schloss sich dauerhaft dem FC Bologna an, der 8,5 Millionen Euro für die Dienste des Niederländers nach München überwies. Den deutschen Rekordmeister würde bei einem Transfer sogar ein dicker Geldregen erwarten - der FCB besitzt eine Weiterverkaufsbeteiligung in Höhe von 50 Prozent der Ablösesumme.

Zirkzees Vertrag in Bologna ist noch bis 2027 datiert. In der vergangenen Spielzeit erzielte er in 37 Spielen zwölf Tore und sieben Assists und war somit mitverantwortlich für die erste Champions-League-Qualifikation in der Geschichte der Norditaliener.