EM

EM 2024: Diese Rekorde und Bestmarken sind bereits gefallen

SID
Das spanische Ausnahmetalent Lamine Yamal ist erst 16 Jahre alt.
© getty

Der jüngste Spieler, das schnellste Tor, der höchste Auftaktsieg - und noch viel mehr: Bei der EM sind schon jetzt reihenweise Bestmarken gefallen. Der SID gibt einen Überblick über neue Rekorde und bemerkenswerte Statistiken.

Cookie-Einstellungen

- Der Spanier Lamine Yamal ist der jüngste EM-Spieler der Geschichte. Bei seinem Startelfeinsatz gegen Kroatien war das Supertalent des FC Barcelona 16 Jahre und 338 Tage alt. Er löste den Polen Kacper Kozlowski ab, der beim Turnier vor drei Jahren mit 17 Jahren und 246 Tagen zum Einsatz gekommen war.

- Der Albaner Nedim Bajrami hat das schnellste Tor in der Geschichte von EM-Endrunden erzielt. Der 25-Jährige traf im ersten Vorrundenspiel gegen Titelverteidiger Italien nach 23 Sekunden.

Julian Nagelsmann, Deutschland, Schottland, Lena Wurzenberger
© imago images

- Bundestrainer Julian Nagelsmann ist mit 36 Jahren und 327 Tagen der jüngste Coach, der je ein Team bei einer EURO betreut hat.

- Das 5:1 der deutschen Mannschaft gegen Schottland ist der höchste Auftaktsieg bei einer EM. Zudem ist es auch der höchste deutsche EM-Sieg. Der höchste Sieg bei einer EM bleibt das 6:1 der Niederlande gegen Jugoslawien im Jahr 2000.

wirtz-musiala-1600
© imago images

- Florian Wirtz ist mit 21 Jahren und 42 Tagen jüngster deutscher EM-Torschütze. Der Leverkusener löst Kai Havertz ab, der 2021 mit 22 Jahren und acht Tagen getroffen hatte. Der gegen Schottland ebenfalls erfolgreiche Jamal Musiala (21 Jahre, 109 Tage) ist ebenso jünger als Havertz.

- Beim Spiel der DFB-Elf gegen Schottland trafen erstmals in der EM-Geschichte zwei Spieler für eine Mannschaft, die 21 Jahre oder jünger sind.

- Wirtz ist der erste Nicht-Münchner, der im Auftaktspiel bei einem Heimturnier der DFB-Auswahl das erste deutsche Tor erzielt hat.

- Wirtz ist nach Gerd Müller (1972) und Karl-Heinz Rummenigge (1980) der dritte Deutsche, der das erste Tor bei einer EM erzielt.

- Wirtz, Musiala und Havertz: Es trafen die drei jüngsten Spieler in der ältesten deutschen Startelf zum Turnier-Auftakt seit 2000 (im Schnitt 28,7 Jahre, damals 29,8 Jahre).

kroos-1600
© getty

- Toni Kroos brachte gegen Schottland laut UEFA 102 von 103 Pässen an den Mann. Ein entsprechende Passquote von 99 Prozent schaffte seit Beginn der Datenerfassung bei einer EM noch kein Spieler mit mindestens 100 Passversuchen.

- Manuel Neuer bestritt seinen 35. Einsatz bei Welt- und Europameisterschaften. Damit ist er nun alleiniger deutscher Rekordhalter vor Philipp Lahm (34).

- Erstmals schoss Deutschland drei Tore in einer ersten EM-Halbzeit, das 3:0 war somit auch die höchste deutsche Halbzeitführung.

- Das Auftaktspiel zwischen Deutschland und Schottland war das erste EM-Spiel, in dem es eine Rote Karte, einen Elfmeter und ein Eigentor gab. Pechvogel Antonio Rüdiger ist zudem der erste Torschütze für Schottland bei einer EM, dessen Nachname nicht mit "Mc" beginnt.

- Der nächste Rekord könnte schon bald folgen: Der portugiesische Innenverteidiger Pepe würde bei einem Einsatz im Spiel gegen Tschechien am Dienstag mit 41 Jahren und 113 Tagen zum ältetsen Spieler bei einer EM werden. Die aktuelle Bestmarke hält der ungarische Torwart Gabor Kiraly, der bei seinem Einsatz im Achtelfinale 2016 40 Jahre und 86 Tage alt war.