"Ich verlange von ihm, dass er auch mal unangenehme Dinge anspricht": Klare Trainer-Ansage an EM-Fahrer Robin Koch

Von Felix Götz
koch-robin-1600
© getty

Dino Toppmöller hat eine klare Erwartungshaltung an EM-Fahrer Robin Koch. Der Trainer von Eintracht Frankfurt vermisst einen meinungsstarken Führungsspieler.

Cookie-Einstellungen

"Ich will Robin in der neuen Saison deutlich mehr hören und ihn auch stärker fordern, damit er noch mehr Verantwortung übernimmt. Ich verlange von ihm, dass er den nächsten Entwicklungsschritt macht und auch mal Dinge anspricht, die unangenehm sind. Das gehört zu einer Führungspersönlichkeit dazu", sagte Toppmöller im Podcast "Eintracht vom Main".

Koch wechselte 2023 zunächst auf Leihbasis von Leeds United zur Eintracht, ehe er in diesem Sommer von den Hessen fest verpflichtet und mit einem Vertrag bis 2027 ausgestattet wurde. In der abgelaufenen Saison kam der deutsche Nationalspieler in 42 Pflichtspielen auf vier Tore und zwei Assists.

Grundsätzlich ist Toppmöller mit dem 27-jährigen Innenverteidiger aber sehr zufrieden. "Robin hatte ein sehr gutes Jahr, ist in der Mannschaft und bei den Zuschauern total beliebt und anerkannt. Er spielt genau so, wie man sich das wünscht: mit vollem Herzen und Einsatz", so der Coach.

toppmoeller-1600
© getty

Toppmöller über Götze: "Jemand, der anders führt"

Der 43-Jährige erklärte außerdem, bei der Eintracht einen meinungsstarken Führungsspieler zu vermissen: "Wir suchen einen Führungsspieler, der den Finger mehr in die Wunde legt und seinen Mitspielern gegenüber auch mal einen Tick unangenehmer ist."

WM-Held Mario Götze sieht Toppmöller in dieser Rolle eher nicht. "Mario ist von seiner Art und Weise her jemand, der anders führt. Er ist kein Lautsprecher, aber er ist schon ein Führungsspieler", so der Saarländer.

Toppmöller ist seit Sommer 2023 Chefoach der Frankfurter. In seiner ersten Saison landete er mit dem Klub in der Bundesliga auf dem sechsten Platz.

Artikel und Videos zum Thema