Cookie-Einstellungen
Fussball

Schmadtke: "Streich prägt eine Ära wie Finke"

SID
SC-Trainer Christian Streich hat in Freiburg eine regelrechte Fußball-Euphorie entfacht
© getty

Jörg Schmadtke, Manager des Fußball-Zweitligisten 1. FC Köln, glaubt an eine Fortsetzung der Erfolgsgeschichte seines Ex-Klubs SC Freiburg unter Trainer Christian Streich.

"Ich traue ihm durchaus zu, dass er eine Ära wie einst Volker Finke begründet", sagte Schmadtke im eMagazine des Kicker-Sonderheftes zur neuen Saison der Fußball-Bundesliga. Finke (65) hatte 16 Jahre lang (1991 bis 2007) an der Seitenlinie im Breisgau gestanden und damit für den Rekord im deutschen Profi-Fußball gesorgt.

Bayern gegen Milan & Co.: Sichere Dir jetzt Tickets für den Audi Cup 2013 in München!

Der 48-jährige Streich passe "äußerst gut zu der jungen Truppe. An der Seitenlinie ist er zwar sehr emotional, er fühlt mit seiner Mannschaft mit, doch er verliert dabei nicht den Kopf", sagte Schmadtke (49): "Streich verfügt über klare Vorstellungen davon, welche Dinge er auf dem Platz sehen möchte - und welche nicht."

Ein "sportliches Waterloo" werde der Sport-Club, den Streich in der vergangenen Saison sensationell auf Platz fünf geführt hatte, nicht erleben. "Was Freiburg zuletzt auf dem Transfermarkt erlebte, ist der Fluch der guten Tat. Spielt man erfolgreich, kommen die wirtschaftlich starken Klubs und schauen etwas genauer hin", sagte Schmadtke, von 1993 bis 1997 Torwart im SC-Trikot: "Dann muss man oftmals Spieler abgeben. Durch die Abgänge von Stammspielern wie Max Kruse, Cedrick Makiadi, Daniel Caligiuri oder Jan Rosenthal verliert der SC richtig gute Qualität. Ich bin gespannt, ob und wie sie das kompensieren."

SC Freiburg im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung