Cookie-Einstellungen
Fussball

Schalke startet Unternehmensanleihe am 30. Mai

SID
Finanzvorstand Peter Peters bringt Schalke 04 mit einer Unternehmensanleihe an die Börse
© Getty

Bundesligist Schalke 04 geht im Zuge der wirtschaftlichen Konsolidierung an die Börse. Wie der Klub am Montag mitteilte, starten die Königsblauen am 30. Mai in Frankfurt die Ausgabe einer Unternehmensanleihe. Das Wertpapier hat einen festen jährlichen Zinssatz von 6,75 Prozent und eine Laufzeit von sieben Jahren.

"Wir haben in den vergangenen Jahren stark in die Infrastruktur und die Nachwuchsarbeit investiert, um den Verein sportlich und wirtschaftlich für die Zukunft zu rüsten. Jetzt ernten wir die Früchte dieser Investitionen - wie der Rekorderlös 2011 von 224 Millionen Euro und die erneute Teilnahme an der Champions League unterstreichen", sagte Finanzvorstand Peter Peters.

Durch die Anleihe hoffen die Königsblauen auf eine zusätzliche Einnahme von 50 Millionen Euro. Mit dem Geld sollen durch eine Umschuldung andere Verbindlichkeiten getilgt werden. Die Anleihe richtet sich sowohl an institutionelle Investoren und Vermögensverwalter als auch an Privatanleger.

Schalke 04 im Überblick

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung