Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1: Verstappen verlängert bis 2028 bei Red Bull

SID

Formel-1-Weltmeister Max Verstappen hat seinen Vertrag bei Red Bull vorzeitig verlängert. Der Niederländer sitzt bis mindestens 2028 im Cockpit seines Teams - und will dort eine Ära prägen.

Für Siege, Titel und jede Menge Kohle: Weltmeister Max Verstappen hat mit einem Mega-Deal die Grundlage für eine Erfolgsära in der Formel 1 gelegt und bietet seinem WM-Rivalen Lewis Hamilton künftig auch auf dem Gehaltszettel die Stirn. Der Niederländer verlängerte seinen bis 2023 laufenden Vertrag bei Red Bull vorzeitig um fünf weitere Jahre und wird damit mindestens bis 2028 im Cockpit des Spitzenteams auf Titeljagd gehen. Die Formel 1 kann langfristig mit einer ihrer größten Attraktionen planen.

Red Bull bestätigte die Einigung am Donnerstag, nannte dabei allerdings keine Zahlen. "Ich genieße es sehr, ein Teil dieses Teams zu sein. Die Entscheidung, bis 2028 zu verlängern, ist mir sehr leicht gefallen", sagte Verstappen. Ziel sei es nun, langfristig die Nummer eins in der Formel 1 zu bleiben: "Ich liebe dieses Team. Das vergangene Jahr war einfach unglaublich." Teamchef Christian Horner lobte Verstappens Unterschrift als "echtes Statement" des "besten Fahrers".

Red Bull lässt sich die Unterschrift einiges kosten. Der lukrative Vertrag soll dem 24-jährigen Verstappen laut der niederländischen Tageszeitung De Telegraaf jährlich zwischen 40 und 50 Millionen Euro garantieren.

Es wäre fast eine Verdopplung seines bisherigen Salärs, mit der Verstappen in eine Region vorstößt, in der sich bislang nur Rekordchampion Hamilton wiederfand. Der Brite soll bei Mercedes ein geschätztes Grundgehalt von 40 Millionen Euro in der Saison 2022 kassieren.

Verstappen "Möchte noch lange für dieses Team fahren"

In der auf Sparsamkeit bedachten Formel 1 wirken derart astronomische Gehälter deplatziert. Von der allgemeinen Budgetobergrenze von 2022 in Höhe von 140 Millionen US-Dollar sind die Fahrerkosten aber ausgenommen. Eine offizielle Deckelung für die Gehälter existiert nicht - obwohl das Thema in der Vergangenheit bereits diskutiert wurde.

Verstappen hatte seinen Wunsch nach einem langfristigen Verbleib bei Red Bull bereits nach dem kontroversen Saisonfinale 2021 in Abu Dhabi geäußert. "Es gibt keinen Grund für einen Abschied. Ich möchte noch lange für dieses Team fahren", hatte Verstappen gesagt.

Der Niederländer fährt seit 2015 in der Formel 1. Im Red-Bull-Cockpit sitzt er seit 2016 und gewann darin seither 20 Rennen. "Seit wir zusammenarbeiten, war es unser Ziel, die Meisterschaft zu gewinnen. Das haben wir geschafft", sagte Verstappen, der in der bevorstehenden Saison 2022 mit der "1" auf dem Boliden seinen Titel verteidigt.

Die Startnummer mit Symbolcharakter will Verstappen so oft wie möglich beanspruchen. Chancen dafür bieten sich genug. Erfüllt er seinen Vertrag, würde Verstappen 13 Jahre für Red Bull am Steuer sitzen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung