Cookie-Einstellungen
Formel 1

Heppenheim macht Vettel zum Ehrenbürger

SID
Nach seinem Weltmeistertitel wird Sebastian Vettel jetzt Ehrenbürger in Heppenheim
© sid

Sebastian Vettel wird nach dem Gewinn des WM-Titels zum Ehrenbürger seiner Heimatstadt Heppenheim. Die offizielle Ehrung soll noch vor der nächsten Saison vorgenommen werden.

Seine Heimatstadt Heppenheim macht Sebastian Vettel zum Ehrenbürger. Diese Entscheidung traf am Donnerstagabend die Stadtverordnetenversammlung in einer nicht-öffentlichen Sitzung mit großer Mehrheit.

Einen Termin für die Ehrung gibt es noch nicht, die Stadt würde sich aber ein Datum noch vor Beginn der Formel-1-Saison 2011 wünschen.

Weltmeistertitel als Argument

"Das überragende Argument für diese Entscheidung war natürlich der Weltmeistertitel", sagte Stadtverordneten-Vorsteher Philipp-Otto Vock: "Dieser sportliche Erfolg ist grandios und bringt Heppenheim natürlich einen Zugewinn an Werbewirksamkeit und Bekanntheit sowie einen Imagegewinn. Heppenheim ist in aller Munde, regional und überregional, national und international. Das ist wie ein Sechser im Lotto."

Dass der jüngste Weltmeister der Formel-1-Geschichte schon im Alter von 23 Jahren zum Ehrenbürger ernannt wird, hat auch mit der Bindung zu seiner Heimatstadt zu tun.

Euphorischer Empfang

"Sebastian Vettel ist jemand aus der Region, er ist bodenständig, freundlich, zuvorkommend und menschlich", sagte Vock.

Eine Woche nach seinem WM-Triumph in Abu Dhabi war Vettel in Heppenheim schon von 10.000 Fans euphorisch empfangen worden. Im Sommer hatte er bereits bei seinem "Home Run" 120.000 Fans begeistert, als er mit seinem Red-Bull-Boliden durch die Stadt gebraust war.

Teamchefs wählen Alonso zum Fahrer des Jahres

Werbung
Werbung