NHL

Altstar Chris Chelios steht vor Comeback mit 48

SID
Mittwoch, 03.03.2010 | 11:02 Uhr
Chris Chelios begann seine Eishockey-Karriere 1979 bei den Moose Jaw Canucks in der SJHL
© Getty
Advertisement
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 7)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
Ravens @ Vikings
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NFL
Saints @ Packers (DELAYED)
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
NFL
Bills @ Jets

Stanley-Cup-Sieger Chris Chelios kann sich Hoffnungen auf ein Comeback in der NHL machen. Der 48 Jahre alte Verteidiger unterschrieb einen Vertrag bei den Atlanta Thrashers.

Routinier Chris Chelios darf mit 48 Jahren auf eine Fortsetzung seiner Karriere in der NHL hoffen. Der Verteidiger unterschrieb bei den Atlanta Thrashers einen Vertrag und erfüllte damit die formalen Voraussetzungen für ein Comeback in der stärksten Liga der Welt. Den Altersrekord in der NHL hält der heute 81 Jahre alte Kanadier Gordie Howe, der seine Laufbahn mit 52 Jahren beendete.

Chelios hatte für die laufende Saison zunächst keinen neuen Vertrag erhalten und deswegen im Oktober bei Atlantas Farmteam Chicago Wolves aus der American Hockey League (AHL) angeheuert. Für die Wolves, für die der Abwehrspieler zunächst auch weiterhin antreten wird, bestritt Chelios bislang 44 AHL-Spiele.

Chelios ist der einzige NHL-Profi, der bei drei Vereinen jeweils mindestens 400 Spiele absolvierte. In seiner Laufbahn gewann Chelios mit Rekordmeister Montreal Canadiens 1986 sowie mit den Detroit Red Wings 2002 und 2008 den Stanley Cup.

Außerdem wurde er dreimal zum besten Verteidiger der Saison gekürt. Chelios hat insgesamt 1644 NHL-Spiele absolviert (185 Tore/763 Vorlagen).

Ehrhoff schießt Vancouver zum Sieg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung