Suche...
NBA

Popovich ist Coach of the Year

Von SPOX
Gregg Popovich (r.) gilt als bester Coach der NBA
© getty

Gregg Popovich sticht andere Kandidaten wie Phoenix' Jeff Hornacek oder Chicagos Tom Thibodeau aus und wird zum Coach of the Year gewählt. Der Spurs-Coach steigt damit in einen erlesenen Kreis auf.

Nummer eins im schweren Westen. Die beste Bilanz aller Teams. Dazu Teambasketball zum Niederknien. Gregg Popovich hat aus seinen San Antonio Spurs mal wieder eine perfekt funktionierende Basketball-Maschine gemacht - und erhält nun der gerechten Lohn. Zum zweiten Mal in drei Jahren und als einziger Trainer neben Don Nelson und Pat Riley erhält Popovich zum dritten Mal die Red-Auerbach-Trophäe für den Coach of the Year.

Bei der Abstimmung unter insgesamt 124 Sportjournalisten aus den USA und Kanada erhielt Pop insgesamt 59 First-Place Votes und 380 Punkte und setzte sich damit gegen Jeff Hornacek (37 First-Place Votes, 339 Punkte) und Tom Thibodeau durch. In dieser Saison führte der Coach seine Spurs zum 15. Mal in Serie zu mindestens 50 Siegen (NBA-Rekord). Dazu gewann San Antonio als erst 13. Team der NBA-Geschichte in einer Saison 30 Auswärtsspiele.

Noah als DPOY geehrt

Popovich bewies dabei einmal mehr sein spezielles Gefühl für die Situation, ließ keinen seiner Spieler im Schnitt mehr als 30 Minuten auf dem Parkett stehen und nutzte insgesamt 30 verschiedene Starting Lineups. So führte er die Spurs in seiner 18. Saison im Alamo zum 17. Mal in Folge in die Playoffs. San Antonio legte dabei das beste Point-Differential aller Teams auf, erzielte 105,4 Punkte pro Spiel und ließ lediglich 97,6 zu.

Die NBA-Playoffs im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung