Montag, 18.11.2013

Der Rekordhalter der NCAA

Taylor knackt wieder 100 Punkte

Vor knapp einem Jahr wurde Jack Taylor weltweit berühmt, weil er 138 Punkte in einem Spiel auflegte. Beim 173:123-Sieg gegen Crossroads zeigte der 23-Jährige, dass dieser Output kein Ausrutscher war, und streute 109 Punkte ein. Damit steht er nun auf Platz 1 und Platz 3 der Punkt-Rekord-Liste der NCAA.

Jack Taylor hat in den ersten beiden Spielen der jungen College-Saison 180 Punkte erzielt
© spox
Jack Taylor hat in den ersten beiden Spielen der jungen College-Saison 180 Punkte erzielt

Gegen Crossroads brauchte Taylor nur 29 Minuten, um 70 Mal auf den Korb zu werfen. Die Hälfte dieser Würfe fanden ihr Ziel, zudem traf er 15 von 17 Freiwürfen. Den Großteil seiner 109 Zähler machte Taylor jedoch an der Dreierlinie, wo er 24 von 48 Würfen versenkte. In den ersten neun Minuten der zweiten Halbzeit machte er allein 53 Punkte.

Im letzten Jahr hatte Taylor weltweit Berühmtheit erlangt, als er mit 138 Punkten in einem Spiel den alleinigen College-Rekord für Punkte in einem Spiel aufstellte.

Mit seiner gestrigen Leistung steht er nun an Platz 1 und 3 der ewigen Bestenliste - nur Clarence "Bevo" Francis schaffte auf dem College-Level jemals mehr als 109 Punkte, als er 1954 113 Punkte in einem Spiel machte.

"Genau wie letztes Jahr hätte ich das nicht ohne meine Teammates geschafft", sagte Taylor nach der Partie, "ihnen gebührt so viel Dank. Das hier war wirklich eine Teamleistung. Ich bin für das Programm und die Leute dankbar, mit denen ich zusammenspiele.

Jack Taylor im Interview: "Ich bin in einer anderen Welt aufgewacht"

Im ersten Spiel der Saison gegen Finlandia hatte Taylor bereits 71 Punkte aufgelegt. Damit steht sein Scoring-Schnitt für die junge Division-III-Saison bei 90 Punkten.

Der NBA-Spielplan im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Sidney Crosby der richtige MVP der Playoffs?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.