Krupp hofft auf NHL-Powerblock

Von Florian Regelmann
Mittwoch, 30.12.2009 | 16:40 Uhr
Uwe Krupp trifft mit der DEB-Auswahl in der Vorrunde auf Schweden, Finnland und Weißrussland
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 1
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 2
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
MLB
All-Star Game: National League -
American League
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 3
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Tag 4
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 4
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
MLB
Cardinals @ Cubs
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
MLB
Cardinals @ Cubs
Glory Kickboxing
Glory Super Fight Series: New York
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 3. Tag
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
MLB
Red Sox @ Orioles
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
MLB
White Sox @ Angels
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 4. Tag
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
MLB
Royals @ Yankees
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
World Matchplay
World Matchplay: Tag 8
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
MLB
Twins @ Red Sox
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 5
MLB
Mariners @ Angels
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
World Matchplay
World Matchplay: Tag 9
MLB
Mariners @ Angels
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale

Bundestrainer Uwe Krupp erklärt bei SPOX, warum das Rennen um die Olympia-Tickets weiter völlig offen ist. Ein deutscher NHL-Spieler hat ihn zuletzt am meisten beeindruckt.

Der 30. Dezember ist in den meisten Ländern einfach nur der Tag vor Silvester. Nicht so in Kanada. Dort ist es der Tag des Jahres. Denn: Der Olympia-Kader von Team Canada wird bekannt gegeben.

Seit Monaten gibt es kein anderes Thema mehr - und jeder Kanadier hat eine andere Meinung darüber, welche 23 Eishockey-Superstars nominiert werden und in Vancouver die Goldmedaille gewinnen sollen.

In Deutschland liegt der Fall anders. Bundestrainer Uwe Krupp hat zwar auch einen 23er-Kader beim Weltverband IIHF eingereicht, aber das heißt noch lange nicht, dass diese 23 Spieler auch das deutsche Team bilden werden.

Tür noch nicht zu

Bis zum 15. Februar kann noch am Kader gebastelt werden. Selbst für Spieler, die noch nicht im vorläufigen Kader stehen, ist die Tür noch nicht zu. Auch sie haben die Chance, auf dem Eis zu stehen, wenn die DEB-Auswahl am 17. Februar gegen Schweden in das Olympische Turnier einsteigt.

"Der 23er-Kader ist nur eine Formalität für die IIHF. Wir haben einfach 23 Namen aufgeschrieben - das hat für uns wenig Bedeutung. Es steht noch überhaupt nichts fest. Wir arbeiten mit einem 35er-Kader, den wir bis zu den Olympischen Spielen dann auf 23 Mann reduzieren werden", sagt Krupp im Gespräch mit SPOX.

Dass Kanada sich im Gegensatz dazu schon jetzt auf 23 Mann festlegt, liegt nicht an den Regularien, sondern ist eine reine Medien-Show.

SPOX hat den großen deutschen Kader analysiert und sagt, wer die besten Chancen auf ein Olympia-Ticket hat.

Tor:

23er-Kader: Thomas Greiss (San Jose Sharks), Dimitri Pätzold (ERC Ingolstadt), Dennis Endras (Augsburger Panther)

Derzeit nur im 35er-Kader: Rob Zepp (Eisbären Berlin)

Greiss und Pätzold sind gesetzt und werden sich in Vancouver aller Voraussicht nach den Nummer-eins-Status teilen. Dahinter gibt es einen Kampf zwischen Endras und Zepp um die Nummer drei. Prognose: Endras steht im 23er-Kader und wird dort bleiben.

Verteidigung:

23er-Kader: Christian Ehrhoff (Vancouver Canucks), Dennis Seidenberg (Florida Panthers), Alexander Sulzer (Nashville Predators), Chris Schmidt (Adler Mannheim), Jason Holland (DEG Metro Stars), Michael Bakos, Jakub Ficenec (beide ERC Ingolstadt), Korbinian Holzer (DEG Metro Stars)

Derzeit nur im 35er-Kader: Christoph Schubert (Atlanta Thrashers), Andre Reiß (Hannover Scorpions), Frank Hördler (Eisbären Berlin), Sven Butenschön (Adler Mannheim)

Bis auf Robert Dietrich (Milwaukee /AHL) sind alle bekannten Namen dabei. Alle vier NHL-Spieler dürften ihr Ticket sicher haben. Dass Schubert nur im erweiterten Kader steht, verwundert, aber es muss nichts heißen.

"Christian Ehrhoff spielt in Vancouver eine sehr, sehr starke Saison, Christoph Schubert wird in Atlanta zum ersten Mal in seiner Karriere konstant als Verteidiger eingesetzt und spielt sehr ordentlich. Und auch Alexander Sulzer entwickelt sich in Nashville gut. Wenn er bei den Predators spielt, macht er in seinen 12 bis 15 Minuten einen guten Job, und wenn er in Milwaukee ist, gehört er immer zu den zwei besten Verteidigern", erklärt Krupp.

Dazu kommt Dennis Seidenberg, der in Florida viel Eiszeit erhält und in der ersten Powerplay-Formation zum Einsatz kommt. Um die restlichen vier Tickets streiten sich acht Spieler. Die besten Karten haben der international erprobte Chris Schmidt, Schlagschuss-Wunder Jakub Ficenec, der zuverlässige Michael Bakos und der aufstrebende Korbinian Holzer.

Sturm:

23er-Kader: Marco Sturm (Boston Bruins), Marcel Goc (Nashville Predators), Philipp Gogulla (Portland Pirates/AHL), Michael Wolf (Iserlohn Roosters), Thomas Greilinger (ERC Ingolstadt), T.J. Mulock (Eisbären Berlin), Alexander Barta (Hamburg Freezers), Manuel Klinge (Kassel Huskies), Sven Felski (Eisbären Berlin), Marcel Müller (Kölner Haie), John Tripp (Hamburg Freezers), Andre Rankel (Eisbären Berlin)

Derzeit nur im 35er-Kader: Jochen Hecht (Buffalo Sabres), Michael Hackert (Adler Mannheim), Christoph Ullmann (Kölner Haie), Yannic Seidenberg (Adler Mannheim), Kai Hospelt (Grizzly Adams Wolfsburg), Patrick Reimer (DEG Metro Stars), Marcus Kink (Adler Mannheim)

Auch hier gibt es keine Überraschungen. Von den beiden AHL-Spielern aus Portland hat Krupp Felix Schütz gestrichen, Philipp Gogulla ist dagegen dabei. Dass Daniel Kreutzer trotz ansprechender Saison in Düsseldorf nicht mal im erweiterten Aufgebot zu finden ist, war zu erwarten. Für die ersten beiden Sturmreihen gibt es einfach bessere Kandidaten. Wie in der Verteidigung haben die meisten NHL-Cracks auch im Sturm ihren Platz sicher. Nicht, weil sie einen Freifahrtschein hätten, sondern weil sie überzeugende Leistungen bringen. Marco Sturm spielt in Boston eine Saison, wie man sie von ihm erwarten kann.

Jochen Hecht weiß in seiner defensiven Stürmerrolle in Buffalo zu gefallen - auch wenn er derzeit nur im erweiterten Kader steht und ihn Krupp damit vielleicht kitzeln will, sollte er dabei sein.

Der aktuelle beste deutsche NHL-Spieler heißt wahrscheinlich Marcel Goc. Als man ihn fast schon als Vierte-Reihe-Spieler abstempeln wollte, kam der Trade von San Jose nach Nashville und plötzlich läuft es - auch offensiv.

"Marcel Goc spielt wirklich sehr gut. Ich habe einige Spiele von ihm gesehen, er hat in jedem Spiel jede Menge Chancen. Von ihm können wir uns in der Zukunft noch einiges erwarten", ist Krupp voll des Lobes. Denkbar wäre ein NHL-Powerblock mit Goc, Hecht und Sturm. Insgesamt wird Krupp die Auswahl der Stürmer noch am ehesten schlaflose Nächte bereiten.

Neben Sturm, Hecht und Goc dürften Michael Wolf, Thomas Greilinger, T.J. Mulock und Alexander Barta gesetzt sein. Dann wird es aber schon schwierig. Michael Hackert, eigentlich ein Lieblingsspieler von Krupp, spielt in Mannheim eine unterirdische Saison. Christoph Ullmann fiel lange verletzt aus. Sollten Hackert und Ullmann im Januar wieder in Form kommen, haben sie ebenso gute Chancen wie Sven Felski, Yannic Seidenberg und auch Marcel Müller. So wie der junge Haie-Stürmer zuletzt in der DEL auftrumpfte, kann Krupp unmöglich auf ihn verzichten. Sollte Florian Busch rechtzeitig spielberechtigt sein, ist seine Nominierung eine klare Sache.

Uwe Krupp im SPOX-Interview: Ein Leben lang ein Winner

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung