SPOX-Wunschkonzert, Teil 3: Boxen

Kurzsichtig gen Abgrund?

Mittwoch, 06.01.2016 | 15:36 Uhr
Im Boxsport gibt es viele dringende Baustellen
© getty
Advertisement
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Copa Libertadores
Live
River Plate -
Jorge Wilstermann
MLB
Twins @ Tigers
NFL
Rams @ 49ers
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
National Rugby League
Storm -
Broncos
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. September
CSL
Guoan -
Shanghai SIPG
Ligue 1
Nizza -
Angers
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Ligue 1
Lille -
Monaco
Primeira Liga
Porto -
Portimonense
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
MLB
Yankees @ Blue Jays
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
MLB
Marlins @ Diamondbacks
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. September
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
NCAA Division I FBS
Arkansas @ Texas A&M
German MMA Championship
GMC 12
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
NCAA Division I FBS
Boston College @ Clemson
Primeira Liga
Benfica -
Ferreira
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
NCAA Division I FBS
Mississippi St @ Georgia
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. September
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Premiership
Exeter -
Wasps
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
NFL
RedZone -
Week 3
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
NFL
Raiders @ Redskins
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. September
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Presidents Cup
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington St
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Das Duell Mann gegen Mann fasziniert seit jeher die Menschheit. Doch die bisherige Vormachtstellung des Boxsports bröckelt. Weltmeistertitel werden zu Ramschware, der Weg des geringsten Widerstandes dominiert. Durch falsche Entscheidungen bewegt sich eine ganze Sportart kurzsichtig auf den Abgrund zu. Nur eine Revolution kann den Weg zurück auf die richtige Bahn ebnen.

"Das Boxen ist verdorben", sagte ein grinsender Floyd Mayweather Jr. einst: "Es gibt einfach zu viele Titel und damit auch zu viele Weltmeister. Ich denke, dass es nur einen einzigen Gürtel geben sollte und das war es."

In einer perfekten Welt wäre Floyds Wunsch wohl Realität. Schließlich handelt es sich bei einem Weltmeister per Definition um den Besten des Planeten. Natürlich müsste es einen Titelträger pro Gewichtsklasse geben, denn dass diese ihre Daseinsberechtigung haben, daran zweifelt auch Mayweather nicht. Das Problem: Wir leben nicht in einer perfekten Welt, sondern in einer, in der Tyson Fury mehrere Schwergewichtsgürtel trägt.

Insgesamt gibt es momentan 17 Gewichtsklassen. Vom Schwergewicht (90,7 Kilogramm) bis hin zum Strohgewicht (47,6) kämpfen Boxer aus aller Herren Länder um Ruhm, Geld und jede Menge Edelmetall. Deutlich zu viel Edelmetall. Ein Blick auf die vier großen Verbände, die World Boxing Association (WBA), das World Boxing Council (WBC), die International Boxing Federation (IBF) und die World Boxing Organization (WBO) reicht aus, um das gesamte Schlamassel zu verdeutlichen.

Statt 17 Weltmeistern gibt es knapp 100. Vom Interims-Champion über den regulären Titelträger bis hin zum Diamond - oder Super-Champion ist alles dabei. Was ein wenig an die gefühlt mehr als einhundert Pokemon-Spieleditionen erinnert, macht den Überblick nahezu unmöglich. Es entsteht vielmehr zuweilen gar der Eindruck, dass es mehr Gürtel gibt als in so manchem Modehaus in der Münchner Innenstadt.

Ein zweischneidiges Schwert

Zugegebenermaßen ist die Logik hinter dieser Flut teilweise sogar nachvollziehbar. Weltmeisterschaftskämpfe generieren ein gesteigertes Interesse, dieses wiederum generiert Geld - und Geld macht bekanntlich sexy. Je mehr davon, desto besser. Auch würden viele Events ohne ein zusätzliches Reizmittel erheblich weniger in die Kassen spülen, die Kämpfer hätten so weniger Einnahmemöglichkeiten und da ihre Zeit im Ring begrenzt ist, durchaus Probleme, ihrem Beruf nachzugehen. Aber hey, so ist das Leben. Ungeachtet der Einzelschicksale schadet die Anzahl dem Sport nämlich gewaltig.

Der Fokus ist fehlerhaft. Ein Promoter, dessen aus Fan-Sicht teils kontraproduktive Arbeit ein Thema für sich wäre, muss etwa eine ordentliche Stange Geld dafür zahlen, dass sein Kämpfer überhaupt um den Gürtel des jeweiligen Verbandes kämpfen darf. Egal ob dieser der Weltmeister ist oder nicht. Und die Summen sind gewaltig. Wird nicht gezahlt, ist der Titel futsch - unabhängig von der sportlichen Leistung. Generell tritt diese inzwischen zu sehr in den Hintergrund.

Zugespitzt könnte formuliert werden, dass das Amateur-Boxen ein Sport ist, das Profi-Boxen mehr ein Geschäft. Und hier liegt das Problem.

Das ganze System, auf dem das Geschäft "Boxen" mehr und mehr aufbaut, wird nur bis zu einem gewissen Punkt funktionieren. Denn irgendwann nimmt das Interesse durch die zunehmende Entwertung zwangsläufig ab. Spätestens, wenn die Rolle des Weltmeisters durch die schiere Anzahl an Gürteln endgültig ad absurdum geführt wird, platzt die Blase. Der Rang des Weltmeisters sollte das ultimative Ziel sein und kein Anlass für Pokemon-Vergleiche.

Mann gegen Mann

Vor allem da das Boxen die perfekte Grundlage bietet. Es gibt schließlich nur wenige so faire Vergleiche, wie den, der den Zuschauern im Ring geboten wird. Und vor allem kaum einen, der von Haus aus so herrlich unkompliziert und günstig daherkommt.

Es gibt zum Beispiel keinen Vorteil des besseren Materials, wie es etwa in der Formel 1 der Fall ist, noch eine Abhängigkeit von (un)fähigen Teamkollegen, die allesamt nicht billig zu haben sind und im schlimmsten Fall das Teamgefüge vor einem nicht gerade unwichtigen Event im eigenen Land mit einem Sex-Tape-Skandal sprengen, wie im Fußball.

Jeder ist seines Glückes Schmied und dennoch wird der Sport in puncto Titeln durch Regularien, Bestimmungen sowie vor allem persönliche Interessen unnötig verkompliziert und so beschädigt. Aus einem Weltmeister pro Gewichtsklasse werden sechs oder mehr, jeder Verband hat seine Regeln, Besonderheiten und Praktiken im Hinblick auf seine Gürtel. Damit muss endlich Schluss sein! Die Konkurrenz schläft nicht - und macht vor, wie es geht.

Egos wegpacken, den Weg freimachen

Doch wie soll der Wandel vonstattengehen? Die Problematik ist immerhin lange bekannt, eine passende Reaktion blieb allerdings bisher praktisch aus.

"Andere Disziplinen drängen ins Rampenlicht. Mixed Martial Arts ist nur ein Beispiel, klare Strukturen helfen dabei. Im Boxen gibt es zu viele Verbände, zu viele Titel. Das alles verwirrt die Fans nur unnötig", erkannte der verstorbene WBC-Präsident Mauricio Sulaiman. Das Wissen allein reicht aber nicht aus. Alles was im Boxen zählt, ist der nächste Zahltag. Kurzsichtigkeit war in der Geschichte aber noch nie ein probates Mittel.

Ein Weg raus aus dem Teufelskreis, der zum jetzigen Zeitpunkt leider ungefähr so realistisch ist, wie eine klavierspielende Kuh in der SPOX-Redaktion, wäre der Zusammenschluss der großen Verbände zu einer Organisation. Abgesehen vom Einstampfen unnötiger Gürtel, könnten so ein transparentes Ranking-System sowie klare und vor allem einheitliche (!) Regularien geschaffen werden. Etwa wie oft ein Titel verteidigt werden muss oder wie mit Verletzungen umgegangen wird.

Das zunächst etwas schwindende Interesse durch fehlende Titelkämpfe in Buxtehude würde nach einiger Zeit von dem Gefühl kompensiert, bei etwas wirklich Bedeutsamen dabei zu sein zu können. Ein bisschen Schwund ist immer. Zwar können die heutigen Entscheidungsträger aufgrund der Summen, die sie verdienen, damit leben - dem Sport wird jedoch ein immenser Schaden zugefügt. Also: Egos wegpacken und denkt an eure boxfanatischen Kinder!

Seite 1: Mehr Gürtel als im Modeladen

Seite 2: Ich boxe nur die Besten - außer den... und den

Seite 3: Gute Entscheidungen, schlechte Entscheidungen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung