2. Liga - 24. Spieltag

In Wehen gehen die Lichter aus

SID
Dienstag, 17.03.2009 | 12:25 Uhr
Ernüchterung in Wiesbaden: Gegen Mainz gab es die sechste Pleite in Folge
© Getty
Advertisement
Copa Sudamericana
Libertad -
Independiente
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Championship
Millwall -
Sheff Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
Torino -
Atalanta
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Sechs Pleiten in Folge, neun Zähler Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz und nur drei magere Tore im Jahr 2009: Beim SV Wehen Wiesbaden gehen nach dem 0:2 (0:1) im Derby gegen Aufstiegsaspirant FSV Mainz 05 die Lichter aus.

Doch Trainer Wolfgang Frank wollte vor dem Abstiegsendspiel beim FSV Frankfurt am Freitag (ab 18.00 Uhr im LIVE-TICKER und bei Premiere) die Hoffnung noch nicht aufgeben und sieht sich selbst immer noch als idealen Retter der Taunussteiner.

"Ich habe noch nie aufgehört bei einer Mannschaft, die in einer schlechten Situation war. Das wird auch hier nicht passieren. Ich denke, wir werden das schon klären. Es werden insgesamt nicht so viele klären können außer mir", sagte Frank, der den Klassenerhalt zehn Spieltage vor Saisonende trotz der Misere weiter für möglich hält: "Viele haben uns schon abgeschrieben, vielleicht ist das gar nicht so schlecht. Ich sehe nach wie vor eine reelle Chance, die Klasse zu halten."

Gründe jetzt deinen eigenen Verein und führe ihn an die Spitze

Größtes Problem der Wehener bleibt in der laufenden Saison die mangelnde Chancenauswertung. Spielerisch waren die Gastgeber den Mainzern über weite Strecken mindestens ebenbürtig, doch der von Sanibal Orahovac verschossene Elfmeter beim Stand von 0:0 (21.) brach der Frank-Elf das Genick.

"Endspiel" gegen Frankfurt

"Vielleicht müssen wir angeschossen werden, dann geht der Ball auch mal rein", flüchtete sich Wehens Angreifer Ronny König in Galgenhumor. Um noch einmal ernsthaft in das Rennen um den Klassenerhalt eingreifen zu können, muss der Tabellenletzte am Freitag unbedingt das Gastspiel beim wiedererstarkten FSV Frankfurt gewinnen.

Wehen bis über beide Ohren im Abstiegskampf? Mach's besser bei TopLeague

Bei einer weiteren Niederlage wäre die ohnehin schon angekratzte Moral der Wehener endgültig gebrochen. "Ich werde alle Hebel in Bewegung setzen, damit wir in Frankfurt gewinnen. Bis Freitagabend werden wir die entsprechenden Maßnahmen greifen. Dann wird irgendwann der Knoten platzen", sagte Frank.

Unterdessen hielt sich bei den Mainzern nach dem Sprung auf den zweiten Tabellenplatz durch die Treffer von Elkin Soto (37.) und Srdjan Baljak (90+2) die Euphorie in Grenzen. Die spielerisch über weite Strecken enttäuschende Leistung der Rheinhessen gab auch kaum Anlass, groß über die mögliche Rückkehr in die Bundesliga zu reden.

"Normalerweise hätten wir ganz große Umwege nach Hause fahren und die Mannschaft sich dabei das ganze Spiel nochmal angucken müssen. Wir haben die drei Punkte, die sehr wichtig sind. Über das Spiel muss man sich intern noch mal Gedanken machen, weil es da einiges zu verbessern gibt. Immer so viel Glück haben wir nicht", sagte 05-Manager Christian Heidel.

Wiesbaden - Mainz: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung