Sonntag, 18.05.2008

Lautern-Held Sippel exklusiv

"Das war so geil!"

Kaiserslautern - Als hätte der 1. FC Kaiserslautern nicht mit Ach und Krach den Abstieg in die 3. Liga vermieden, sondern die Meisterschaft geholt.

2. Liga, Kaiserslautern, Sippel
© Getty

Im Anschluss an das rettende 3:0 gegen den 1. FC Köln stürmten die Fans den Rasen, um die noch vor wenigen Wochen beschimpfte Mannschaft zu feiern. Getrübt wurde die Freude lediglich durch die heftige Prügelei mit einigen Kölnern, die ebenfalls die Gunst der Stunde nutzten und auf den Platz liefen.

Im Trubel (Diashow: Die Party in Bildern!) sprach SPOX.com mit Torhüter Tobias Sippel. Feierbereit und bewaffnet mit einem übergroßen Bierglas, freute sich der wohl beste Lauterer der Spielzeit über den Verbleib in der 2. Liga und dachte schon an den möglichen Aufstieg in der nächsten Saison.

SPOX: Herr Sippel, Glückwunsch zum Klassenerhalt. Wie groß ist die Erleichterung?

Tobias Sippel: Die ist enorm. Schon nach dem ersten Tor war so eine geile Stimmung im Stadion. Ich glaube, ich habe mich noch nie so gefreut in meinem Leben, wie in diesem Moment. Als wir dann das 2:0 und 3:0 gemacht haben, ist auf einmal Torwarttrainer Gerry Ehrmann auf mich zu gestürmt. Das war so geil!

SPOX: Nach dem 0:2 Hoffenheim vor wenigen Wochen wurden sie von den Fans noch wüst beschimpft. Heute ist es genau andersherum.

Sippel: Leider musste ich sofort zur Dopingkontrolle und habe den Jubel gar nicht so mitbekommen. Ich habe mich nur einmal kurz auf die Trainerbank gestellt und gesehen, dass das ganze Stadion schon auf dem Platz ist. Das ist einfach nur hammermäßig.

SPOX: Wo und wie wird denn jetzt gefeiert?

Sippel: Keine Ahnung. Ich denke, wir werden erst im Stadion gemütlich was trinken und dann in die Stadt gehen, Party machen.

SPOX: Was wird in Kaiserslautern und der Region los sein?

Sippel: Es wird riesig. Ich war schon überrascht, was hier los war, als wir zum Stadion gefahren sind. Wir kamen mit dem Bus kaum den Berg hoch, weil die Fans uns vorher schon so gefeiert haben. Es war einfach nur geil. Da bekommt man richtig Bock auf Fußball.

SPOX: Hatten Sie Zweifel am Sieg?

SPOX: Ich habe dran geglaubt, dass wir Köln schlagen können. Das Umfeld dachte, als wir vor ein paar Wochen noch acht Punkte Rückstand hatten, der FCK macht nur noch Freundschaftsspiele. Aber jetzt haben wir es jedem gezeigt.

SPOX: Warum haben Sie den Klassenerhalt doch noch geschafft?

Sippel: In der Vorrunde haben wir nur ein Spiel zu Hause gewonnen. Jetzt haben wir vier Heimspiele hintereinander gewonnen. Das war einfach eine super Leistung von uns. Wir müssen nun schauen, dass der Betzenberg in der nächsten Runde wieder eine Festung wird.

SPOX: Welche Rolle spielten Trainer Milan Sasic und Vorstandschef Stefan Kuntz?

Sippel: Eine große! Vor dem Spiel haben uns beide in der Kabine noch einmal richtig angefeuert. Sie meinten, es sei kein Problem, wenn wir verlieren, weil wir in den vergangenen Wochen so gut gekämpft haben.

SPOX: War Ihnen bewusst, dass sie der einzige sind, der einen Vertrag für die 3. Liga hatte?

Sippel: Ja, das wusste ich.

SPOX: Damit wären Sie der einzige Spieler gewesen, mit dem der Verein noch Geld hätte verdienen können.

Sippel: Wenn ich denn verkauft worden wäre, hätte es noch ein wenig Geld für den Verein gegeben. Aber ich glaube, ich wäre nicht gegangen. Ich habe extra für die 3. Liga unterschrieben. Ich bin hier aufgewachsen, meine Familie wohnt hier, ich habe den besten Torwarttrainer der Liga und Coach Sasic unterstützt mich ohne Ende. Ich bin mit 20 Jahren schon Vize-Kapitän. Das gibt es nirgendwo.

SPOX: Was war rückblickend der größte Fehler in der Saison?

Sippel: Vielleicht lag es an der Einstellung. Wir haben alles zu sehr auf die leichte Schulter genommen. Auf einmal standen wir auf einem Abstiegsplatz und kamen nicht mehr heraus. Das ist alles dumm gelaufen.

SPOX: Wie war das Theater mit dem Kommen und Gehen der Sportdirektoren?

Sippel: Der eine hat sich vorgestellt, dann hat mal wieder einer Tschüss gesagt. Es war einfach ein riesiges Chaos. Aber direkt auf die Mannschaft hat das nie Auswirkungen gehabt. Als Spieler muss man einfach drüber stehen.

SPOX: Was erwarten Sie für die nächste Saison?

Sippel: Wir sind eine gute Mannschaft und Stefan Kuntz sowie Milan Sasic werden sicher gut einkaufen. Wir können wieder um den Aufstieg mitspielen.

Interview: Torsten Nenner

Diskutieren Drucken Startseite
15. Spieltag
16. Spieltag

2. Liga, 15. Spieltag

2. Liga, 16. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.