Fussball

Müller kann noch Torschützenkönig werden

SID
Thomas Müller erzielte bei der WM 2010 fünf Treffer
© sid

Thomas Müller darf weiter vom "Goldenen Schuh" für den WM-Torschützenkönig träumen. Müller, der bislang fünf Mal traf, hat aufgrund seiner drei Assists derzeit die "Pole Position".

Thomas Müller kann sich noch Hoffnungen machen, nach Abschluss der WM mit dem "Goldenen Schuh" für den Torschützenkönig des Endturniers ausgezeichnet zu werden. Der 20 Jahre alte deutsche Nationalspieler hatte im Spiel um Platz drei gegen Uruguay (3:2) seinen fünften Turniertreffer erzielt.

Damit lag der Angreifer von Bayern München vor dem Endspiel zwischen den Niederlanden und Spanien am Sonntagabend gleichauf mit Wesley Sneijder (Niederlande), David Villa (Spanien) und Diego Forlan (Uruguay).

Sollten Sneijder und Villa im Endspiel nicht treffen oder nicht mehr als zwei Tore vorbereiten, erhielte gemäß den Statuten des Weltverbandes FIFA Müller die Auszeichnung zugesprochen, weil er zu drei Treffern die Vorlage gegeben hatte.

Sollten Müller, Sneijder und Villa nach dem Finale nach Treffern und Vorlagen gleichauf liegen, wäre der Deutsche ebenfalls der Gewinner, da er die wenigsten Spielminuten (473) unter den infrage kommenden Spielern absolviert hat. Müller wäre der dritte Deutsche nach Gerd Müller 1970 (10 Treffer) und Miroslav Klose 2006 (5), der den "Goldenen Schuh" erhält.

Pressestimmen: "Mit Müller ist Deutschland eine andere Geschichte"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung