Montag, 30.04.2012

Der Fußball-Tag im Ticker

Lockt Mourinho Ibra zu Real?

Spanische Medien berichten, dass Jose Mourinho vor hat, Zlatan Ibrahimovic nach Madrid zu holen (17.22 Uhr). Die Spekulationen um Lukas Podolski sind endlich beendet! Der Stürmer hat heute offiziell seinen Wechsel zu Arsenal bestätigt (14.10 Uhr). Medienberichten zufolge steht Dortmunds Innenverteidiger Felipe Sanatana vor dem Abschied beim deutschen Meister. Das neue Ziel soll Leverkusen heißen (11.52 Uhr).

Zlatan Ibrahimovic steht seit 2010 beim AC Milan in der Serie A unter Vertrag
© Getty
Zlatan Ibrahimovic steht seit 2010 beim AC Milan in der Serie A unter Vertrag

19.02 Uhr: Das war's schon wieder für den Moment. Allerdings solltet Ihr heute Abend auf keinen Fall das englische Derby unter den Derbys verpassen: Manchester City empfängt im Kampf um die Meisterschaft Manchester United (20.45 Uhr im LIVE-TICKER)!

18.55 Uhr: Fabio Quagliarella hat bei Juventus Turin seinen Vertrag verlängert, berichtet "Goal.com". Der ursprüngliche Kontrakt des Stürmers lief bis zum Sommer 2014 und wurde jetzt noch einmal um ein Jahr bis 2015 ausgedehnt. Nach seinem Kreuzbandriss findet der Angreifer langsam wieder zu alter Form zurück und erzielte in den letzten vier Spielen zwei Tore.

18.43 Uhr: Beim Saisonfinale am Samstag kann Jürgen Klopp gegen den SC Freiburg voraussichtlich wieder aus dem Vollen schöpfen. Alle Profis, bis auf den Langzeitverletzten Julian Koch, sollten bis zum Wochenende wieder fit sein, berichtete Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun auf der Homepage des Vereins.

18.30 Uhr: Klaas-Jan Huntelaar ist in absoluter Top-Form und fühlt sich wohl auf Schalke, allerdings verknüpft er einen Verbleib auch an Verstärkungen. "Mit Raul geht ein wichtiger Spieler. Es ist schon ein Unterschied, ob du mit ihm irgendwo hinfährst oder mit einem unbekannten Spieler. Aber ich vertraue darauf, dass Heldt und Schalke neue Stars verpflichten.", sagte der Hunter gegenüber dem "Kicker" und führte fort: "Dass Jefferson Farfan bleibt, ist schon mal ein gutes Zeichen. Er ist sehr wichtig, auch für mich."

18.18 Uhr: Die "BZ" vermeldet, dass der Herthaner Raffael einen Vorvertrag bei Borussia Mönchengladbach unterschrieben haben soll. Der Brasilianer würde in Gladbach auf seinen Ziehvater Lucien Favre treffen, der ihn einst vom FC Zürich nach Berlin holte. Bereits vor Monaten verkündete Raffael: "Die Zweite Liga tue ich mir nicht noch mal an." Als Ablöse stehen fünf bis acht Millionen im Raum.

18.05 Uhr: Der VfL Bochum hat mit Mounir Chaftar von Wacker Burghausen die Verpflichtung eines weiteren Spielers für die kommende Saison bekannt gegeben (Außerdem Sören Bertram vom Hamburger SV - 16.25 Uhr). Der ehemalige deutsche U21-Nationspieler erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014.

17.50 Uhr: Eintracht Frankfurts Aufstiegscoach Armin Veh soll laut dem TV-Sender "Sky Sport News" ein Angebot vom FC Augsburg haben - und zwar als Sportdirektor. Damit würde er Andreas Rettig beerben, der bereits vor Monaten seinen Abschied zum Saisonende verkündet hatte. Veh ist gebürtiger Augsburger und zögert noch mit einer Vertragsverlängerung in Frankfurt.

17.35 Uhr: Und noch ein Urteil hat das Sportgericht des DFB gesprochen: Hansa Rostock wurde wegen mangelnden Schutzes des Schiedsrichter-Assistenten und des Gegners mit einer Geldstrafe in Höhe von 6.000 Euro belegt. Im Spiel gegen Union Berlin flogen mehrere Gegenstände aus dem Rostockblock auf das Spielfeld.

17.22 Uhr: Bahnt sich da der nächste Mega-Transfer der Königlichen an? Laut "El Confidential", soll Jose Mourinho den schwedischen Nationalspieler Zlatan Ibrahimovic vor einigen Wochen gefragt haben, ob er nach Madrid kommen möchte. Ibras Reaktion soll durchaus positiv ausgefallen sein. Die beiden kennen sich auch schon aus einer gemeinsamen Zeit bei Inter. In der Saison 2008/2009 spielte Ibrahimovic ein Jahr unter dem Portugiesen und erzielte in dieser Spielzeit 29 Tore für die Mailänder.

Die Top-Torjäger der Serie A 2011/2012
Rang 1: Zlatan Ibrahimovic vom AC Milan (28 Tore)
© Getty
1/5
Rang 1: Zlatan Ibrahimovic vom AC Milan (28 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-italien/serie-a-torschuetzenliste-miroslav-klose-antonio-di-natale-zlatan-ibrahimovic-diego-milito.html
Rang 2: Diego Milito von Inter Mailand (24 Tore)
© Getty
2/5
Rang 2: Diego Milito von Inter Mailand (24 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-italien/serie-a-torschuetzenliste-miroslav-klose-antonio-di-natale-zlatan-ibrahimovic-diego-milito,seite=2.html
Rang 3: Edinson Cavani vom SSC Neapel (23 Tore)
© Getty
3/5
Rang 3: Edinson Cavani vom SSC Neapel (23 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-italien/serie-a-torschuetzenliste-miroslav-klose-antonio-di-natale-zlatan-ibrahimovic-diego-milito,seite=3.html
Rang 3: Antonio Di Natale (r.) von Udinese Calcio (23 Tore)
© Getty
4/5
Rang 3: Antonio Di Natale (r.) von Udinese Calcio (23 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-italien/serie-a-torschuetzenliste-miroslav-klose-antonio-di-natale-zlatan-ibrahimovic-diego-milito,seite=4.html
Rang 5: Rodrigo Palacio vom FC Genua (19 Tore)
© Getty
5/5
Rang 5: Rodrigo Palacio vom FC Genua (19 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-italien/serie-a-torschuetzenliste-miroslav-klose-antonio-di-natale-zlatan-ibrahimovic-diego-milito,seite=5.html
 

17.12 Uhr: Das Sportgericht des DFB hat Sportdirektor Steffen Heidrich von Erzgebirge Aue wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von 1.000 Euro belegt. Heidrich hatte sich im Spiel gegen 1860 München laut DFB unsportlich am Spielfeldrand verhalten und sich unsportlich gegenüber dem Schiedsrichtergespann geäußert.

17 Uhr: Durch die außergewöhnlich starke Saison von Borussia Mönchengladbach wurde in Gladbach einer neuer Zuschauerrekord verzeichnet: Zu den 17 Heimspielen der Borussia, die es bis in die Champions League-Qualifikation geschafft hat, kamen im Schnitt 51.819 Zuschauer. Damit wurde der Rekord aus der Saison 2004/2005 (49.183) geknackt.

16.45 Uhr: Servus und weiter geht's! Borussia-Boss Hans-Joachim Watzke sprach gegenüber "Sport1" über den Vertragspoker mit Shinji Kagawa und schließt einen Wechsel nicht mehr kategorisch aus: "Er ist nicht mehr unverkäuflich". Außerdem meldete sich der Berater des Japaners, Thomas Kroth, zu Wort. "Es wird von unserer Seite nicht gezockt, es geht nicht ums Geld. Der Spieler hat eine Karriereplanung und in dieser Hinsicht gewisse Ziele. Das ist alles, worum es geht.", sagte Kroth. So langsam spricht also immer mehr für einen Abgang Kagawas.

16.30 Uhr: So, das war's von meiner Wenigkeit. Ich gebe ab an den Kollegen Herter! Verweise aber noch auf das "Derby of Manchester" zwischen ManCity und ManUnited (ab 20.45 Uhr im LIVE-TICKER). Es geht um nicht geringeres als die englische Meisterschaft. Also viel Spaß dabei!

16.25 Uhr: Wie der Hamburger SV auf seiner Homepage bekannt gibt, wechselt Sören Bertram von den Hanseaten zum Vfl Bochum. Der Vertrag des 20-Jährigen läuft im Sommer aus, in Bochum erhält der Mittelfeldspieler einen Vertrag bis 2015. Insgesamt bestritt Bertram zwei Bundesligapartien für den HSV und kam sonst vorwiegend in der Regionalligamannschaft zum Einsatz.

16.13 Uhr: Bundesliga-Aufsteiger Eintracht Frankfurt hat offenbar ein Auge auf Macauley Chrisantus vom Stadtrivalen FSV Frankfurt geworfen. Chrisantus' Spielerberater Adam Mohammed sagte gegenüber "MTNFootball.com": "Wir werden uns im Sommer alle Möglichkeiten anschauen. Es gibt bereits eine Anfrage von Eintacht Frankfurt." Chrisantus hat noch bis 2013 Vertrag beim Hamburger SV und ist in dieser Sasion an den FSV Frankfurt ausgeliehen. Der Nigerianer erzielte in dieser Spielzeit acht Treffer in Liga zwei.

15.59 Uhr: Nach seinem Doppelpack gegen den AC Siena kommt Zlatan Ibrahimovic mittlerweile auf 33 Pflichtspieltore für den AC Milan und überholte damit Marco Van Basten (32 in der Saison 1988/89). In den letzten drei Auftritten der Serie A könnte der Schwede sogar noch Andriy Shevchenko (34, 2000/01) überbieten und Milans All-Time-Record von Gunnar Nordahl knacken (38, 1950/51).

Get Adobe Flash player

15.48 Uhr: Constant Djakpa von Bundesliga-Aufsteiger Eintracht Frankfurt ist vom Sportgericht des DFB für vier Meisterschaftsspiele gesperrt worden. Der Linksverteidiger wird damit erst am 4. Spieltag der kommenden Saison wieder spielberechtigt sein. Djakpa hatte bei der 0:2-Niederlage am Sonntag gegen 1860 München seinen Gegenspieler Kevin Volland bei einem Zweikampf mit gestrecktem Bein am rechten Oberschenkel getroffen und war von Schiedsrichter Peter Gagelmann des Feldes verwiesen worden. Das DFB-Sportgericht wertete die Aktion als "rohes Spiel".

15.36 Uhr: Der schottische Nationalspieler David Goodwillie ist zu einer zwölfmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Der 23-Jährige hat sich schuldig bekannt, einen Mann während einer durchfeierten Nacht in Glasgow mit Fußtritten und Schlägen traktiert zu haben. Blackburn-Rovers-Stürmer Goodwillie wird nun während seiner Bewährungszeit durchgehend von einem Berater betreut, er muss zudem 80 Stunden unbezahlter Sozialarbeit leisten.

15.24 Uhr: UPDATEEndlich ist es offiziell - Lukas Podolski wechselt zum FC Arsenal (14.10 Uhr). Nun werden auch immer mehr Details des Transfer-Deals bekannt. So soll der Premier-League-Klub nach Informationen der "Bild" 13 Millionen Euro für Podolski an den 1. FC Köln überweisen. Podolski selbst erhält angeblich einen Vierjahresvertrag bei den Gunners und kassiert pro Jahr rund sieben Millionen Euro Gehalt.

15.14 Uhr: Hannover 96 ist nach Informationen des "Kicker" daran interessiert, den Japaner Hiroki Sakai von Kashiwa Reysol zu verpflichten. "Hannover gibt sich viel Mühe. Daher denke ich, dass demnächst konkrete Gespräche stattfinden werden", wird Reysol-Direktor Yukitaka Omi laut "Kicker" in Japan zitiert. Angeblich bietet Hannover dem 22-jährigen Rechtsverteidiger einen Vierjahresvertrag. Neben den Niedersachsen wird in Deutschland auch Borussia Dortmund mit Sakai in Verbindung gebracht.

14.59 Uhr: Werder Bremens Innenverteidiger Naldo konnte am Montag nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. "Naldo hat heute im Stadion trainiert", erklärte Mannschaftsarzt Götz Demanski. Anhaltende Rückenprobleme zwangen Naldo zu dieser Maßnahme.

14.44 Uhr: UPDATEEs ist amtlich - Daniel van Buyten hat seinen Vertrag beim FC Bayern München um ein Jahr verlängert, das gab der Rekordmeister auf seiner Homepage bekannt. "Wir freuen uns, dass Daniel auch in der nächsten Saison für den FC Bayern spielen wird. Wir wissen, was wir an ihm haben", sagte FCB-Sportdirektor Christian Nerlinger: "Mit seinen Qualitäten und seiner Erfahrung wird er auch in Zukunft ein wichtiger Bestandteil unseres Kaders sein."

14.33 Uhr: UPDATEFelipe Santana von Borussia Dortmund hat Medienberichten widersprochen, wonach ein Wechsel zu Bayer Leverkusen bereits unter Dach und Fach sei (11.52 Uhr). "Ich stehe kurz vor dem Pokalfinale mit dem BVB und ich werde bis zum Ende der Saison zu 100 Prozent Profi in Dortmund sein. Deshalb spreche ich auch nicht persönlich mit anderen Klubs", sagte der 26-Jährige den "Ruhr-Nachrichten. Vorerst kümmere sich sein Berater Volker Struth um alle Anfragen von interessierten Vereinen. An einem Wechsel zur nächsten Saison bestehen unterdessen nur noch wenig Zweifel: "Ich habe am Freitag mit Sportdirektor Michael Zorc gesprochen. Ich brauche eine neue Herausforderung. Mehr kann ich aber noch nicht sagen."

14.10 Uhr: Es ist vollbracht: Lukas Podolski hat seinen Wechsel zu Arsenal offiziell bestätigt. Auf Facebook erklärte der Kölner: "Hi Leute, ab der kommenden Saison werde ich beim FC Arsenal spielen. Dieser Wechsel gibt mir die Möglichkeit, auf internationaler Ebene in einem europäischen Top-Club zu spielen. Ich habe mich nicht gegen den FC, sondern für diese tolle Chance in meiner sportlichen Laufbahn entschieden. Die Entscheidung für diesen Schritt ist mir nicht leicht gefallen, da der 1. FC Köln, die Fans und die Stadt für mich etwas ganz Besonderes sind. Ich werde den FC immer in meinem Herzen tragen. Wir müssen jetzt gemeinsam alle Kräfte bündeln und uns ausschließlich auf den Klassenerhalt konzentrieren. Grüße, Poldi"

Auch der 1. FC Köln bestätigte den Abgang. Geschäftsführer Claus Horstmann: "Lukas Podolski ist ein Spieler von Weltformat mit einer ganz besonderen Beziehung zu den FC-Fans und zu der Stadt. Wir sind stolz auf den Weg, den Lukas Podolski in den vergangenen Jahren beim 1. FC Köln gegangen ist, von der Jugend über den ersten Profieinsatz bis zum international gefragten Nationalspieler. Deswegen bedauern wir seine Entscheidung, die keine gegen den FC, sondern für seine weitere sportliche Karriere ist, sehr. Wir waren zu einem wettbewerbsfähigen Angebot bereit und hätten den Vertrag mit Lukas Podolski auf dieser Basis gerne verlängert. Die frühe Wechsel-Entscheidung gibt uns dennoch Planungssicherheit. Das ist gut so. Wir werden die Chance nutzen, den Transfererlös in die Qualität der Profi-Mannschaft sowie in die Nachwuchsförderung zu investieren. Lukas hat dem FC in vielen Situationen geholfen, er hat das Gesicht des FC in den vergangenen Jahren deutlich mitgeprägt. Wir danken ihm für viele große Fußball-Momente in Köln."

Seite 2: Medien: Santana wechselt nach Leverkusen

Ronald Tenbusch / Manuel Herter

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.