Anelka bis Saisonende zu Juventus Turin

Von Jöran Landschoff
Samstag, 26.01.2013 | 10:40 Uhr
Angeblich soll Anelka für sechs Monate für die Alte Dame spielen - im Sommer kommt dann Llorente
© Getty
Advertisement
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der französische Ex-Nationalspieler Nicolas Anelka, der derzeit bei Shanghai Shenhua aktiv ist, soll laut Medienberichten für mindestens sechs Monate zu Juventus Turin wechseln. Der italienische Meister benötigt bis zur Ankunft der jüngsten Neuverpflichtung Fernando Llorente von Athletic Bilbao im Sommer eine Alternative im Sturm.

Wie "Goal.com" berichtet, unterbreitete der italienische Rekordmeister dem Franzosen einen Vertrag über sechs Monate, der im 600.000 Euro einbringen soll. Bei guten Leistungen seien Boni sowie eine Verlängerung des Vertrags möglich.

Ursprünglich hatte der Tabellenführer der Serie A versucht, Anelkas Vereinskollegen Didier Drogba, mit dem er bereits beim FC Chelsea zusammengespielt hatte, zu verpflichten. Die Vertragsverhandlungen mit dem Ivorer waren allerdings gescheitert.

Medienberichten zufolge soll Anelka dem Vertrag bereits zugestimmt haben. Der 33-Jährige war mit diversen anderen Vereinen in Europa in Verbindung gebracht worden. Unter anderem soll Harry Redknapp, Trainer der Queens Park Rangers, an einem Leihgeschäft interessiert gewesen sein.

Nicolas Anelka im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung