Bei Italiens Fußballklubs steigen Schulden

SID
Donnerstag, 20.08.2009 | 13:01 Uhr
Inter Mailands Fans feiern, aber "ihr" Verein hat in der Serie A die höchsten Schulden
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Live
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Die Schulden der italienischen Fußballklubs steigen stetig. Lediglich Lazio Rom und der SSC Neapel konnten schwarze Zahlen schreiben. Inter Mailand ist am höchsten verschuldet.

Im italienischen Fußball wird der Schuldenberg immer größer. Die 20 Serie-A-Klubs haben nach Angaben der Mailänder Wirtschaftszeitung "Sole 24 Ore" im vergangenen Geschäftsjahr Verluste in Höhe von 369 Millionen Euro geschrieben.

Das sind 23 Prozent des von der Liga generierten Umsatzes. Insgesamt sind die 20 Erstligisten mit 2,01 Milliarden Euro verschuldet. 62 Prozent dieser Summe geht auf die fünf Spitzenteams Inter und AC Mailand, Lazio und AS Rom sowie Juventus Turin zurück.

Inter Mailand am höchsten verschuldet

Am stärksten ist Inter Mailand mit 394,88 Millionen Euro verschuldet. Allein im vergangenen Jahr kamen 146,92 Millionen Euro dazu. Der Verein mit den höchsten Ausgaben ist Stadrivale Milan.

Der Verein des italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi meldete Spielerkosten in Höhe von 217,45 Millionen Euro. Inter gab 195,37 Millionen Euro für seine Stars aus.

Lazio Rom mit größtem Plus

Kein Wunder, dass der italienische Ministerpräsident und AC-Besitzer, Silvio Berlusconi, auf die Einführung von Gehaltsobergrenzen im Profi-Fußball drängt. "Die Gehälter der Fußballer befinden sich außerhalb jeder Realität. Es muss ein Salary Cap eingeführt werden", sagte der Regierungs-Chef, "die Gehälter sind inakzeptabel und nicht mehr im Einklang mit den wirtschaftlichen Voraussetzungen, in denen wir uns in schwierigen Zeiten befinden."

Der solideste Verein war im vergangenen Geschäftsjahr Lazio Rom. Der römische Verein meldete einen Gewinn von 28,1 Millionen Euro. Lazios Klubchef Claudio Lotito fährt seit Jahren einen strikten Sparkurs. Der frühere Maradona-Klub SSC Neapel ist mit Lazio der einzige Verein, der einen Gewinn (16,86 Millionen Euro) verbuchte.

Beretta Italiens neuer Liga-Chef

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung