Ausstiegsklausel über 40 Millionen Euro?

Medien: City und Arsenal jagen Götze

Von Martin Grabmann
Mittwoch, 10.04.2013 | 20:08 Uhr
Mario Götze soll angeblich das Interesse einiger Premier-League-Klubs auf sich gezogen haben
© getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Brom
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Arsenal v
Swansea
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Mario Götze von Borussia Dortmund hat scheinbar das Interesse von Manchester City und dem FC Arsenal auf sich gezogen. Den Wechsel des BVB-Stars in die Premier League könnte eine angebliche Ausstiegsklausel über 40 Millionen Euro ermöglichen.

Wie der "Kicker" berichtet, hat sich ManCity-Sportchef Txiki Begiristain bereits Mitte März mit Spielerberater Volker Struth getroffen. Dessen Agentur "SportsTotal" berät neben Götze auch Marco Reus, Benedikt Höwedes, Toni Kroos und Felipe Santana. Bei dem Gespräch soll der Citizens-Vertreter die Möglichkeit eines Götze-Transfers ausgelotet haben.

Neben Manchester City wird auch dem FC Arsenal schon länger Interesse am BVB-Mittelfeldspieler nachgesagt. Gunners-Trainer Arsene Wenger ist bekannt dafür, junge, talentierte und technisch versierte Spieler zu verpflichten.

In der vergangenen Sommerpause hielten sich Gerüchte, nach denen Arsenal ein Angebot in Höhe von 40 Millionen Euro für Götze abgegeben habe.

Festgeschriebene Ablösesumme ab Juni

Ein zweiter Versuch nach der aktuellen Saison scheint aussichtsreich, denn in Götzes bis 2016 laufenden Vertrag soll laut dem "Kicker" eine ab Juni 2013 greifende, festgeschriebene Ablösesumme von eben 40 Millionen Euro notiert sein.

Der 20-jährige Götze spielt seit 2010 für Borussia Dortmund, gewann dort in den letzten beiden Jahren die Deutsche Meisterschaft und avancierte dabei zum Nationalspieler. In dieser Saison bestritt Götze bislang 40 Pflichtspiele für den BVB, dabei erzielte er 14 Tore und bereitete 18 weitere Treffer vor.

Mario Götze im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung