Eredivisie

Risikospiele künftig ohne Gästefans

SID
Mittwoch, 14.04.2010 | 10:46 Uhr
Diese Bilder will Henk Kesler künftig vermeiden
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der niederländische Profiverband KNVB hat beschlossen, Risikospiele künftig ohne Gästefans auszutragen. Anlass sind Hooligan-Drohungen für das Pokalfinale am 25. April.

In den Niederlanden werden Gästefans in Zukunft von Risikospielen ausgeschlossen.

Dies bestätigte Henk Kesler, Direktor für Profifußball beim niederländischen Verband KNVB, dem Fernsehsender "NOVA".

Als Vorbild sollen die Sicherheitsvorkehrungen beim brisanten Duell Feyenoord Rotterdam gegen Ajax Amsterdam dienen.

Die beiden Spitzenvereine verkaufen für diese Spiele seit 2009 keine Karten an die jeweiligen Auswärtsfans.

Ausschreitungen erwartet

Anlass für die Maßnahme sind Drohungen von Hooligans vor dem Pokalfinale am 25. April in Rotterdam, in dem Feyenoord und Ajax aufeinandertreffen.

Für das Endspiel gilt die bisherige Regelung nicht, Ajax gab daher wegen Sicherheitsbedenken 2300 von 10.000 Eintrittskarten zurück.

Die Kosten für den Polizeieinsatz rund um das Cup-Finale werden auf eine Million Euro geschätzt.

Twente Enschedes Mannschaftsbus angegriffen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung