Fenerbahce fährt knappen Sieg ein

Von Adrian Bohrdt
Donnerstag, 25.04.2013 | 23:03 Uhr
Alle oben drauf: Fenerbahce bejubelt den einzigen Treffer des Tages
© seskim
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Im Halbfinal-Hinspiel der Europa League hat Fenerbahce Benfica Lissabon mit 1:0 (0:0) geschlagen. Die Türken hatten dabei gleich mehrfaches Aluminium-Pech, erspielten sich durch den Siegtreffer von Egemen Korkmaz dennoch eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in Portugal.

Vor 50.530 Zuschauern im ausverkauften Istanbuler Sükrü-Saracoglu-Stadion erzielte Egemen Korkmaz das einzige Tor des Tages (72.), allerdings nach einer Ecke, die es nicht hätte geben dürfen. Zuvor hatte Cristian einen Elfmeter für die Gastgeber verschossen (45.+2).

Halbfinale: Chelsea mit Last-Second-Sieg in Basel

Istanbul scheiterte insgesamt dreimal an Latte oder Pfosten, auch die Portugiesen trafen einmal Aluminium. Für Benfica ist es die erste Niederlage in der laufenden Europa-League-Saison, sowie die erste Pleite seit nunmehr zehn Pflichtspielen.

Cristian scheitert vom Punkt

Benfica ergriff zunächst die Initiative, während sich Fenerbahce auf die Defensive konzentrierte. Die Portugiesen hatten die erste Chance, Fener-Torhüter Volkan Demirel rettete jedoch gegen Eduardo Salvio (5.). Pablo Aimars Schuss wenig später rauschte knapp über das Tor der Türken (12.).

In der Folge wurde Fenerbahce immer stärker: Zunächst schob Moussa Sow den Ball nach Flanke von Pierre Webo am kurzen Eck vorbei (17.), kurz darauf prallte ein Kopfball des Senegalesen an die Querlatte (19.). Die Gastgeber dominierten die Partie jetzt, vor allem mit hohen Bällen brachten sie Benfica immer wieder in Verlegenheit.

In der Nachspielzeit der ersten Hälfe hatte Fenerbahce nochmals die große Chance auf den Führungstreffer: Benficas Ola John traf den heranstürmenden Gökhan Gönul im Strafraum leicht am Fuß, Schiedsrichter Milorad Mazic entschied auf Elfmeter. Cristian trat zum Strafstoß an, sein Flachschuss landete allerdings am Außenpfosten (45.+2).

Weitere Pfostentreffer auf beiden Seiten

Die Gastgeber drängten auch nach dem Seitenwechsel weiter auf den Führungstreffer und waren mittlerweile die klar bessere Mannschaft. Artur Moraes im Tor der Portugiesen musste früh gegen Distanzschüsse von Cristian (47.) und Raul Meireles (48.) retten.

Kurz darauf hatte Benfica zum dritten Mal Aluminium-Glück: Dirk Kuyts satter Schuss prallte vom Pfosten in die Arme von Moraes (52.). Auch die Türken hatten dann allerdings das Glück auf ihrer Seite, als Nicolas Gaitans Schlenzer den Außenpfosten touchierte (55.).

Fener-Tor nach irregulärer Ecke

Nach einer von Schiedsrichter Milorad Mazic fälschlicherweise zugesprochenen Ecke ging Fener schließlich in Führung: Der Ball wurde von Benficas Lorenzo Melgarejo unfreiwillig an den kurzen Pfosten zurückgeköpft, wo Korkmaz schließlich mit Hilfe des Innenpfostens einnicken konnte (72.).

In der teilweise hektischen Schlussphase blieb ein letztes Aufbäumen des in der Liga noch ungeschlagenen Tabellenführers aus Portugal aus. Fenerbahce sorgte mit vereinzelten Kontern immer wieder für Gefahr und brachte das Ergebnis so über die Zeit. Beim Rückspiel in Lissabon am 2. Mai muss Fener auf Stürmer Webo verzichten, der gelbgesperrt fehlen wird.

Fenerbahce - Benfica: Daten und Fakten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung