Bengalos und Rassismus

UEFA belegt Kroatien mit 80.000 Euro Geldstrafe

SID
Dienstag, 19.06.2012 | 17:10 Uhr
Gegen Italien flogen wieder einmal Bengalos aus dem kroatischen Fanblock
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Die UEFA hat den kroatischen Verband erneut für das Fehlverhalten seiner Fans bestraft. Wie die UEFA am Dienstag in Warschau mitteilte, muss die kroatische Fußball-Föderation HNS 80.000 Euro zahlen, weil Fans im EM-Gruppenspiel gegen Italien (1:1) in Posen erneut Feuerwerkskörper auf das Spielfeld geworfen hatten.

Außerdem hatten kroatische Zuschauer nach UEFA-Angaben rassistische Gesänge angestimmt und rassistische Symbole im Stadion gezeigt. Augenzeugen hatten berichtet, dass vor allem der dunkelhäutige italienische Stürmer Mario Balotelli Ziel dieser Beleidigungen war.

Zuvor war der kroatische Verband wegen des Fehlverhaltens seiner Fans beim Spiel gegen Irland (3:1) in Posen schon zu 25.000 Euro Geldstrafe verurteilt worden.

Mario Balotelli im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung