Fussball

Medien: Wenger schont Stars gegen die Bayern

Von Stefan Petri
Werden Cazorla (l.) und Walcott (r.) für das Ligaspiel gegen Swansea geschont?
© getty

Wie die "Daily Mail" berichtet, will Arsenal-Trainer Wenger gegen Bayern München Spieler schonen. Grund: der Kampf in der Premier League. Walcott und Cazorla sollen auf der Bank sitzen.

Arsene Wenger hat in den letzten Tagen immer wieder betont, dass ein Weiterkommen im Champions-League-Achtelfinale gegen Bayern München (20.45 Uhr im LIVE-TICKER) trotz der 1:3-Hypothek aus dem Hinspiel möglich sei.

Die englische Zeitung "Daily Mail" will erfahren haben, dass Wenger die Offensivspieler Theo Walcott und Santi Cazorla am Mittwochabend auf die Bank setzen will. Stattdessen sollen Alex Oxlade-Chamberlain und Francis Coquelin zum Einsatz kommen.

Auch Per Mertesacker könnte das Spiel verpassen, Kieran Gibbs und Carl Jenkinson sollen die Innenverteidigung bilden. Zudem hat Wenger dem etatmäßigen Stammtorhüter Wojciech Szczesny eine Denkpause verordnet. Für ihn wird sein polnischer Landsmann Lukasz Fabianski wird spielen.

Konzentration auf Swansea

Damit scheint Wenger den Fokus auf das kommende Premier-League-Duell mit Swansea City am Samstag zu legen. "Swansea ist am Wochenende ein enorm wichtiges Spiel. Wir müssen uns unbedingt für die Champions League qualifizieren", sagte der 63-jährige Trainer.

"Jeder Spieler will in der Champions League spielen. Man will immer auf dem höchsten Level spielen, und die Champions League steht ganz oben", so Wenger weiter.

Rumpfelf durch Ausfälle

Da der englische Tabellenfünfte ohnehin bereits von Verletzungen geplagt wird - Lukas Podolski, Jack Wilshere und Bacary Sagna fallen gegen die Bayern aus - wird in der Allianz Arena allem Anschein nach eine Rumpfelf auflaufen.

Der Arsenal-Kader im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung