Das United-Bollwerk

Von Daniel Börlein
Mittwoch, 27.05.2009 | 14:14 Uhr
Manchester United wäre das erste Team der CL-Geschichte, das seinen Titel verteidigt
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Manchester United gegen den FC Barcelona. Der Titelverteidiger trifft auf die Zauber-Fußballer aus Katalonien (20.15 Uhr im LIVE-TICKER und im Internet TV). Mit Spielern wie Lionel Messi, Samuel Eto'o oder Andres Iniesta gilt die Guardiola-Elf als offensivstärkste Mannschaft der Welt.

Dass sich United trotzdem Hoffnungen auf den zweiten Titel in der Champions League in Folge machen darf, liegt vor allem an der starken Defensive der Red Devils. SPOX erklärt, wie die Abwehrarbeit der Mannschaft von Trainer Sir Alex Ferguson funktioniert.

Die Defensivordnung

United spielt kein gnadenloses Pressing, sondern versetzt dem gegnerischen Spielaufbau eher immer wieder kleine Nadelstiche, indem nur einzelne Akteure attackieren und der Rest des Teams gleichzeitig einige Meter nach vorne schiebt.

In der Defensivarbeit sind bei Manchester zehn Mann ganz aktiv beteiligt, lediglich die einzige nominelle Spitze hat nicht die Anweisung, bei gegnerischem Ballbesitz sofort hinter den Ball zu kommen. Alle anderen Akteure grundsätzlich schon (siehe Bild 2).

Dadurch wird der Raum vor dem eigenen Tor unheimlich eng gemacht. Die Abwehr-Viererkette steht - wenn der Gegner den Ball über die Mittellinie treibt - nur etwa 30 Meter vor dem eigenen Gehäuse und rückt Stück für Stück nach hinten, je näher der Ball kommt.

Fünferkette mit Rooney: Davor agiert im Idealfall eine weitere Viererreihe (mindestens aber zwei bis drei Mann), die fast immer nur seitlich verschiebt, sich also nicht herauslocken lässt und damit keine Lücke innerhalb und zwischen den beiden Abwehrlinien zulässt (siehe Bild 4). Für gegnerische schnelle, direkte Kombinationen ist somit kein Platz. Vielmehr muss der Gegner das Tempo aus dem Spiel nehmen. Die Folge: Viel Quergeschiebe, das weitaus einfacher zu kontrollieren ist.

Wird der Druck auf die eigene Deckung besonders groß, wird aus der Viererkette in der Abwehr sogar eine Fünferkette. Rooney, gegen Barca vielleicht auch Park, lässt sich dann auf die linke Abwehrseite zurückfallen, macht die Außenbahn zu und verringert dadurch die Abstände zwischen Evra, Ferdinand (Evans), Vidic und O'Shea auf wenige Meter (siehe Bild 7).

Der Pass in eine Schnittstelle dieser Kette wird für die angreifende Mannschaft dadurch ungleich schwieriger, das Eins-gegen-Eins für den Stürmer eine unangenehme Aufgabe, weil immer schon ein weiterer Gegenspieler zur Stelle ist, wenn man einen mal ausgedribbelt hat. Vor allem Messi wird das zu spüren bekommen.

Teil 2: Die Abwehr-Idee Teil 3: Die Doppelsechs

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung