Fussball

FC Bayern - Brais Mendez' Berater bestätigt Kontakt zum FCB: Wer ist der Youngster?

Von Martin Volkmar/Kerry Hau
Brais Mendez könnte von Celta Vigo zum FC Bayern wechseln.

Der Berater von Brais Mendez bestätigt SPOX und Goal Kontakt zum FC Bayern. Wer ist der spanische Nationalspieler und wo hat er seine Stärken?

Ein spanischer Nationalspieler, der für 25 Millionen Euro Ablöse zu haben ist und auf beiden Flügeln spielen kann? Könnte interessant sein für den FC Bayern, der ja nach wie vor dringend einen Außenstürmer sucht.

Daher würde Brais Mendez von Erstligist Celta Vigo ins Suchraster der Münchner passen. Sein Berater Vicente Fores Cornejo bestätigte SPOX und Goal die Kontaktaufnahme mit dem deutschen Rekordmeister, über die der kicker berichtet hatte. "Alle weiteren Infos hat Hasan", verwies Fores auf Hasan Salihamidzic.

Mendez selbst reagierte diplomatisch auf das mutmaßliche Interesse der Münchner."Es ist ein Kompliment, mit einem solch großen Klub in Verbindung gebracht zu werden, aber ich weiß nicht, ob es wahr ist. Ich konzentriere mich auf Celta Vigo und die Saisonvorbereitung", wird er von der AS zitiert.

Salihamidzic hat bekanntlich auf die US-Tour des FCB verzichtet, um in der Heimat die Transferplanungen voranzutreiben. Dabei sucht er auch nach Alternativen, falls die Wunschkandidaten Leroy Sane und Callum Hudson-Odoi absagen.

FC Bayern München: Brais Mendez als Backup für Gnabry und Coman

Niko Kovac fordert einen größeren Kader und sieht offenbar in Mendez ein entwicklungsfähiges Talent, das zunächst als Backup für die gesetzten Serge Gnabry und Kingsley Coman agieren würde. Der Trainer wollte sich allerdings nach dem 1:2 im ersten Testspiel gegen den FC Arsenal nicht äußern: "Dazu sage ich gar nichts, dafür ist Brazzo zuständig."

Mendez kann dank einer Ausstiegsklausel für die festgeschriebene Ablösesumme von 25 Millionen Euro aus seinem bis 2021 laufenden Vertrag in Vigo herausgekauft werden. Auch der FC Sevilla, Lokalrivale Betis und der FC Villarreal sollen an dem 22-Jährigen interessiert sein. Aktuell verdient er angeblich 3,5 Millionen Euro brutto, Gespräche über eine Vertragsverlängerung liegen seit einiger Zeit auf Eis.

Der Linksfuß kann auf beiden Flügeln, aber auch zentral im offensiven wie defensiven Mittelfeld eingesetzt werden. Bei Celta spielte er in der abgelaufenen Saison meist auf Rechtsaußen, wobei er in 32 Pflichtspielen sechs Tore erzielte und sieben Torvorlagen gab. Zudem feierte der 1,85-Meter-Mann im vergangenen November mit seinem 1:0-Siegtreffer gegen Bosnien ein perfektes Debüt in der spanischen Nationalmannschaft.

Auch Newcastle wollte Brais Mendez verpflichten

Schon im Dezember wollte Newcastle United ihn verpflichten, doch Mendez sagte schließlich ab. Die vergangene Spielzeit war erst seine zweite als Profi, nachdem er im September 2017 seinen Einstand in der Primera Division gegeben hatte. Trotz des persönlichen Aufstiegs war die letzte Saison für sein Team nicht gerade erfolgreich.

Nur knapp konnte sich Celta vor dem Abstieg in die zweite Liga retten, auch Mendez bekam den Frust der Fans zu spüren: Sie pfiffen ihr Eigengewächs nach einer Niederlage lautstark aus.

Die Anfeindungen sowie die Chance auf mehr Geld und mehr Erfolge bei einem größeren Verein könnten nun dazu geführt haben, dass Mendez den Münchnern angeboten wurde. Kontakte zu Salihamidzic gibt es schon länger, da Fores Cornejo auch den Ex-Bayer Juan Bernat vertritt.

FC Bayerns Transferziel Brais Mendez im Steckbrief

Geburtstag und -ort7. Januar 1997 in Mos, Spanien
PositionMittelfeld
Größe1,85 Meter
Gewicht80 Kilogramm
VereineSardoma, Santa Marina, FC Villarreal, Celta Vigo
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung