Ex-Wolfsburger derzeit in China unter Vertrag

Misimovic: Möchte nach Deutschland

SID
Mittwoch, 05.02.2014 | 12:02 Uhr
Zurück in die Bundesliga? Der ehemalige Wolsburger Zvjezdan Misimovic plant ein Comeback
© getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Zvjezdan Misimovic, 2009 mit dem VfL Wolfsburg deutscher Meister und derzeit bei Guizhou Renhe in China unter Vertrag, strebt eine Rückkehr in die Bundesliga an.

"Ich möchte wieder nach Deutschland - dahin, wo alles angefangen hat, wo ich geboren wurde, wo meine Karriere begonnen hat, dort, wo ich später auch mal leben möchte. Das ist mein Ziel", sagte der bosnische Rekord-Nationalspieler im Interview mit dem "SID". Sein Traum sei es, "in Deutschland meine Karriere zu beenden".

Misimovic war 2009 vom VfL erst zu Galatasaray Istanbul und dann zu Dynamo Moskau gewechselt. Seit Anfang 2013 steht er nun in China unter Vertrag, noch bis Ende des Jahres.

Es sei "immer schwer zu sagen, wie es gelaufen wäre. Aber es war ja nicht meine alleinige Entscheidung zu wechseln. Meine erste Option war Schalke gewesen. Wir waren uns eigentlich schon einig, aber das hat leider nicht geklappt. Deshalb musste ich einen anderen Weg gehen."

Auch 2. Liga eine Option

Der soll ihn nun wieder nach Deutschland zurückführen, auch die 2. Liga wäre für den 31-Jährigen durchaus eine Option: "Ich wäre für alles offen. Natürlich müsste das Gesamtpaket stimmen, aber grundsätzlich wäre ich nicht abgeneigt."

Fit genug fühlt er sich noch. "Ich habe in der Bundesliga gezeigt, was ich kann - und das verlernt man ja nicht. Und auch in der bosnischen Nationalmannschaft habe ich zuletzt in der WM-Qualifikation bewiesen, dass ich immer noch mithalten und auch Akzente setzen kann", sagte er.

Früher beim FCB und FCN

Misimovic hat sich in den vergangenen Wochen in München wegen eines Adduktoren-Abrisses behandeln lassen. Am Donnerstag fliegt er nach China zurück. Spätestens zum Saisonstart Anfang März will er wieder spielen.

Misimovic hat 157 Bundesliga-Spiele (37 Tore) für Bayern München, Bochum, Nürnberg und Wolfsburg absolviert. Dazu kamen 31 Zweitliga-Partien (11) für Bochum. In Bosnien ist er mit 79 Länderspielen (25) Rekord-Nationalspieler.

Die Bundesliga-Tabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung