Testspiele der Bundesligisten am 8. Januar

Starke Test-Auftritte der Bundesligisten

Von SPOX
Mittwoch, 08.01.2014 | 20:14 Uhr
Der eingewechselte Yunus Malli war der Matchwinner der Mainzer
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der FSV Mainz 05 kann im zweiten Testspiel des Wintertrainingslagers in Marbella den ersten Sieg einfahren. Gegen den NEC Nijmegen siegten die Mainzer dank eines Doppelpacks von Yunus Malli mit 3:2 (1:2). Auch Eintracht Braunschweig feiert gegen Heracles Almelo ein Erfolgserlebnis. Der FC Augsburg hat mit Shanghai East Asia keine Probleme und siegt souverän.

FSV Mainz 05 - NEC Nijmegen 3:2 (1:2)

Tore: 0:1 Koolwijk (6./Elfmeter), 1:1 Noveski (43.), 1:2 Rieks (45.), 2:2 Malli (87.), 3:2 Malli (90.)

Aufstellung Mainz: Karius - Pospech, Noveski, Bell, Park - Geis, Moritz, Rossbach - Choupo-Moting - Müller, Okazaki

Nach dem schwachen 1:1 gegen den KV Oostende konnte Mainz in Marbella einen späten Test-Erfolg feiern. Gegen den Tabellenletzten der Eredivisie gerieten die 05er bereits nach sechs Minuten durch einen von Ryan Koolwijk verwandelten Elfmeter in Rückstand. Nikolce Noveskis Ausgleich (43.) durch einen schönen Volley für die nach Chancen überlegenen Mainzer konterten die Niederländer mit dem Halbzeitpfiff, nach dem Soren Rieks eine Flanke aus kurzer Distanz einnickte (45.).

In Halbzeit zwei schaltete der Bundesligist einen Gang nach oben, blieb vor dem Kasten aber lange Zeit zu harmlos. In der Schlussphase überschlugen sich dann die Ereignisse. Erst staubte der eingewechselte Yunus Malli eine misslungene Parade von Karl-Johan Johnson nach einem Freistoß zum Ausgleich ab (87), ehe er quasi mit der letzten Aktion den Sieg per Kopf perfekt machte (89).

Eintracht Braunschweig - Heracles Almelo 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Nielsen (64.)

Aufstellung Braunschweig: Davari - Kessel, Bicakcic, Dogan, Perthel - Hochscheidt, Pfitzner, Theuerkauf, Boland - Oehrl, Ademi

In einer müden ersten Halbzeit hatte der Bundesligist zwar ein Chancenplus, konnte dieses jedoch nicht in etwas Zählbares umwandeln. Nach der Pause wechselte Trainer Torsten Lieberknecht munter durch.

Mit elf frischen Akteuren steigerte sich auch die Leistung der Eintracht. Einen Einstand nach Maß legte hierbei Neuzugang Havard Nielsen hin. Der 20-jährige Norweger erzielte den Treffer des Tages und bescherte den Braunschweigern somit den ersten Sieg im ersten Testspiel im Trainingslager in Chiclana de la Frontera. Weiter geht es am 11. Januar gegen den SC Freiburg.

FC Augsburg - Shanghai East Asia 3:1 (1:1)

Tore: 1:0 Verhaegh (24./FE), 1:1 Lei Wu (36./FE), 2:1 Holzhauser (60./HE), 3:1 Milik (73.)

Aufstellung Augsburg: Manninger - Verhaegh, Klavan, Hong, - Hahn, Vogt, Baier, Werner, de Jong - Altintop, Mölders

Im Halbfinale des Maspalomas-Cup traf der FCA auf den chinesischen Erstligisten aus Shanghai. Die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl ging in einem durchwachsenen Spiel früh durch einen Elfmeter von Kapitän Paul Verhaegh in Führung. Der Ausgleich in der 36. Minute fiel ebenfalls vom Punkt.

In der zweiten Halbzeit gestaltete sich das Spiel nach einigen Wechseln zunächst weiter ausgeglichen und die Chinesen vergaben zu Beginn gleich zwei hochkarätige Chancen zur Führung. Eine zusätzliche Schrecksekunde für Augsburg gab es, als Raul Bobadilla nach einem Zusammenprall mit seinem Gegenspieler behandelt wurde, der Argentinier musste runter und wurde zum Check ins Krankenhaus gebracht.

Die erneute Führung für die Augsburger, die das Spiel etwas besser unter Kontrolle bringen konnten, gab es ebenfalls per Strafstoß. Holzhauser verwandelte nach einem Handspiel sicher. Dass es auch aus dem Spiel heraus geht, bewies Arkadiusz Milik. Per Distanzschuss markierte der 19-Jährige den Endstand zum letztlich sicheren 3:1-Erfolg. Im Finale geht es nun entweder gegen den PSV Eindhoven oder Lokomotive Plowdiw aus Bulgarien.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung