Kaderplanung in der VW-Stadt

Medien: VfL Wolfsburg heiß auf Felipe Melo

Von Alexander Maack
Montag, 15.04.2013 | 11:06 Uhr
Felipe Melo (l.) steht bei Juventus unter Vertrag, ist aber aktuell an Galatasaray ausgeliehen
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Der VfL Wolfsburg hat nach übereinstimmenden Medienberichten Interesse daran, Felipe Melo zu verpflichten. Der 29-jährige Brasilianer ist aktuell von Juventus an Galatasaray ausgeliehen.

Sowohl die "Wolfsburger Allgemeine Zeitung" als auch der "Kicker" berichten in ihren Montagsausgaben über die Transferbemühungen um Melo.

Er könnte bei den Niedersachsen zusammen mit Innenverteidiger Naldo und Diego im offensiven Mittelfeld eine zentrale Achse aus brasilianischen Nationalspielern bilden.

Der von Trainer Dieter Hecking und Geschäftsführer Klaus Allofs angekündigten Konzentration auf deutsche Talente würde eine mögliche Verpflichtung allerdings widersprechen.

Melo günstig zu haben?

Bisher absolvierte Melo 29 Spiele für die Selecao und stand zuletzt während der WM 2010 beim Viertelfinal-Aus gegen die Niederlande auf dem Feld. Der Mittelfeldspieler wechselte 2009 für geschätzte 25 Millionen Euro vom AC Florenz zu Juventus, konnte sich dort jedoch nicht etablieren und wurde im Sommer 2012 an Galatasaray verliehen.

Melos Vertrag bei der Alten Dame läuft noch bis 2015, Gala könnte ihn jedoch nach der laufenden Saison per Kaufoption fest verpflichten.

Bisher absolvierte der 29-Jährige 30 Pflichtspiele für den Tabellenführer der türkischen Süper Lig, darunter neun Champions-League-Partien. Allerdings flog Melo bereits zweimal vom Platz und wurde nach seiner Roten Karte wegen einer Unsportlichkeit gegen Besiktas für vier Spiele gesperrt.

Felipe Melo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung