Fussball

Medien: Fenerbahce will StuttgartsTasci

Von Adrian Bohrdt
Serdar Tasci (l.) steht auf angeblich auf dem Wunschzettel von Fenerbahce Istanbul
© getty

Türkischen Medienberichten zufolge will Fenerbahce Istanbul Serdar Tasci vom VfB Stuttgart verpflichten. Beim VfB wiegelt man die Gerüchte noch ab, allerdings hat Manager Fredi Bobic schon einen potentiellen Nachfolger auf dem Schirm.

Wie die türkische Zeitung "Sabah" und der TV-Sender "TRT Spor" berichten, möchte Fenerbahce den 25-Jährigen in die Heimat seiner Eltern holen. Fünf Millionen Euro soll der Innenverteidiger dem Tabellenzweiten der türkischen Liga wert sein.

Auf Nachfrage der "Bild" stellte Tasci allerdings klar: "Da ich einen Vertrag bis 2014 habe, habe ich nicht vor, im Sommer zu wechseln." Für Manager Fredi Bobic ist an der Sache nichts dran: "Es gibt keine Anfrage, für mich ist das nur ein Gerücht."

Darüber hinaus muss VfB-Trainer Bruno Labbadia aus gesundheitlichen Gründen um Tasci bangen: Der 25-Jährige musste in dieser Woche aufgrund eines grippalen Infekts mit dem Training aussetzen, ob er am Samstag gegen Borussia Dortmund spielen kann, ist noch unklar.

Schwaab als Ersatz für Tasci?

Lediglich Noch-VfB-Präsident Gerd Mäuser wollte einen Wechsel des Stuttgarter Kapitäns zuletzt nicht ausschließen.

Auf die Frage, ob er Tasci verkaufen müsse, antwortete Mäuser: "Das kann ich jetzt noch nicht sagen." Dass Mäuser über die Mitgliederversammlung am 22. Juli hinaus noch beim VfB im Amt ist, erscheint aber mehr als fraglich.

Wie die "Stuttgarter Nachrichten" bereits gestern berichteten, könnte ein potentieller Nachfolger für Tasci bereits gefunden sein. Bobic bestätigte das Interesse am im Sommer ablösefreien Daniel Schwaab von Bayer Leverkusen: "Wir beschäftigen uns mit ihm. Ein deutscher Spieler, der in der Abwehr auf mehreren Positionen einsetzbar ist."

Serdar Tasci im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung