"Hochinteressanter Mann"

Kahn: Guardiola bei Bayern macht Sinn

SID
Dienstag, 15.01.2013 | 16:57 Uhr
Oliver Kahn findet Pep Guardiola wäre ein geeigneter Nachfolger für Jupp Heynckes
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Oliver Kahn hält den gehandelten Pep Guardiola für einen geeigneten Nachfolger für Jupp Heynckes als Trainer des deutschen Rekordmeisters Bayern München. Außerdem glaubt er an den Gewinn des Titels durch die deutsche Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

"Natürlich macht es Sinn, einen solchen Mann zu verpflichten. Guardiola ist von seinen Erfolgen, von allem, was er für Barcelona geleistet hat, hochinteressant", sagte der frühere Fußball-Nationaltorhüter bei einem Pressetermin in Hamburg, bei dem er als neuer Botschafter des Sportwettenanbieters Tipico vorgestellt wurde.

Allerdings schränkte der 43-Jährige ein: "Bei Barca war Guardiola sehr erfolgreich, er hat die Philosophie dort aufgesogen. Da frage ich mich: 'Funktioniert das auch bei einem anderen Klub?'" Zudem verbringe Guardiola in New York gerade ein Sabbat-Jahr und bilde sich fort, "und das spricht sicherlich für einiges, aber nicht gerade für ein Engagement in München", sagte Kahn, der mit Bayern acht deutsche Meisterschaften, sechsmal den DFB-Pokal und 2001 die Champions League gewonnen hat.

Entwicklung des Teams "perfekt"

Außerdem glaubt Kahn an den Gewinn des Titels durch die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. "Die Mannschaft brennt darauf, ihre Qualität in einen Titel umzumünzen. Und das kann, wenn alles passt und zusammenkommt, jederzeit passieren. Warum soll dass nicht bei der WM in Brasilien sein?"

"Die Entwicklung des Teams ist perfekt, nun muss nur noch der Durchbruch in Form eines Titels kommen. Das Team ist auf einem permanenten Pfad nach oben. Man muss sich nur das Potenzial dieser Mannschaft anschauen, welche Spieler in dieser Mannschaft stecken", sagte Kahn, der die DFB-Auswahl als Kapitän bei der WM 2002 zur Vize-Weltmeisterschaft geführt hat, "zu meiner Zeit wären wir froh gewesen, wenn wir ein, zwei solch kreativer Spieler zur Verfügung gehabt hätten."

Oliver Kahn im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung