Schweinsteiger: "Ausland hat immer seinen Reiz"

Von Martin Grabmann
Mittwoch, 23.01.2013 | 09:43 Uhr
Bastian Schweinsteiger ist Vize-Kapitän beim FC Bayern München
© Getty
Advertisement
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Bastian Schweinsteiger ist in den vergangenen Jahren zum Führungsspieler beim FC Bayern gereift. Entscheidend für seine Entwicklung seien die nötigen Erfahrungen gewesen. Seinen Vertrag in München will er erfüllen, den Traum von Ausland hegt er aber immer noch.

Bastian Schweinsteiger hat sich vom Teenie-Idol zum international respektierten Führungsspieler entwickelt. Eine Reife, die mit dem Alter kam.

"Früher fuhr ich um halb zehn zum Training, und um halb zwölf lag ich wieder zu Hause am Pool. Heute bin ich eine Stunde vorher da, pflege mich. Weil ich weiß, wie wichtig mein Körper ist. Das versuche ich auch jungen Spielern zu vermitteln", sagte Schweinsteiger im Interview mit dem "Playboy".

"Man darf ja Fehler machen, man muss nur daraus lernen. Ich mache selten den gleichen Fehler zweimal", so der Nationalspieler.

Abschied war 2008 möglich

Fehler hat Schweinsteiger in seiner Karriereplanung keine gemacht, mit dem FC Bayern hat er sich zu einem europäischen Schwergewicht entwickelt. Die Bundesliga sieht er auf einem guten Weg, die beste Liga der Welt zu werden: "Wenn bald das Financial Fairplay noch dazukommt, könnte das durchaus sein."

Seinen bis 2016 laufenden Vertrag in München möchte er auch erfüllen. "Aber das Ausland hat immer seinen Reiz, und du weißt nie, was passiert", sagte Schweinsteiger und verriet, dass er im Jahr 2008 kurz vor einem Wechsel stand. "Es wäre ein internationaler Top-Verein gewesen."

Bastian Schweinsteiger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung