Samstag, 17.03.2012

Stimmen zum 26. Spieltag

"Ich war da ja noch nie..."

Nach dem Freitagsspiel in Hoffenheim lederte Fredi Bobic mal wieder los. Felix Magath freut sich über sein neues Traumduo im Sturm. Freiburgs Christian Streich freut sich dagegen, ein paar neue Städte kennenzulernen. Die Stimmen zum 26. Spieltag von "Sky" und "Liga total!".

Dehnte sich wie gewohnt auch beim HSV vor dem Spiel: Freiburg-Trainer Christian Streich
© Getty
Dehnte sich wie gewohnt auch beim HSV vor dem Spiel: Freiburg-Trainer Christian Streich

Hamburger SV - SC Freiburg 1:3

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Ich gehe jede Woche in diese Spiele und denke mir: Heijeijei - jetzt spielen wir gegen den HSV. Dann kommst du in dieses Stadion - ich war da ja noch nie - und siehst die ganzen Menschen ... Für uns ist es schwer, ein Bundesligaspiel zu gewinnen."

Thorsten Fink (Trainer Hamburger SV): "Wir hatten uns heute so viele Hoffnungen gemacht, uns den größten Abstiegssorgen zu entledigen. Jetzt sind wir dick drin im Abstiegskampf! Es ist nicht entscheidend, wie oft man hinfällt, sondern wie oft man aufsteht. Heute liegen wir am Boden, aber wir stehen wieder auf."

Hertha BSC - FC Bayern München 0:6

Christian Lell (Hertha BSC): "Weil die Bayern einen Lauf haben und weil wir es nicht geschafft haben, von Anfang an dagegen zu halten. Wir waren in den ersten Minuten zu naiv, zu leichtfertig, dann steht's halt mal schnell 0:3. Man darf sich nicht so ergeben. Es gibt Mannschaften und Beispiele, die zeigen, dass man es den Bayern schwer machen kann. Wir sind jetzt in einem bitteren Strudel drin. Die Spiele werden immer weniger, wir müssen schauen, dass wir schleunigst punkten. Jetzt kommen die Wochen der Wahrheit, gegen die Mannschaften, die auch unten drin stecken."

Christian Nerlinger (Sportdirektor FC Bayern)

...über das "Stein-Schere-Papier"-Spiel zwischen Ribery und Kroos: "Man muss sehen, dass es bei der Hertha um den nackten Existenzkampf geht, deswegen sollte man hier auch professionell und respektvoll auftreten."

...über den erneuten Ausfall von Schweinsteiger: "Bastian hat alles dafür getan, so schnell wie möglich wieder zur Mannschaft zu stoßen, und ist da auch ein gewisses Risiko eingegangen. Wir alle wollten ihn so schnell wie möglich zurück, weil er ein elementar wichtiger Spieler für uns ist. Jetzt ist es eine kleine Reizung, die nicht besonders schwerwiegend ist. Er wird in ein paar Tagen wieder dabei sein, also kein großes Problem."

Borussia Dortmund - Werder Bremen 1:0

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund):"Wir waren heute superlebendig, haben phasenweise fantastischen Fußball gespielt."

Clemens Fritz (Werder Bremen): "Unser Polster ist weniger geworden - wir müssen höllisch aufpassen, dass wir unsere Ziele nicht verfehlen! Wir brauchen jetzt Punkte."

Sebastian Mielitz (Werder Bremen): "In der ersten Halbzeit haben wir einfach zu ängstlich gespielt. In der zweiten Halbzeit haben wir es gut gemacht, wollten unbedingt das Tor erzielen, aber heute war uns das Glück nicht hold."

FC Augsburg - FSV Mainz 05 2:1

Andreas Rettig (Geschäftsführer FC Augsburg): "Das waren heute übergroße Punkte. Das waren wirklich ganz große Schritte, unser großes Ziel zu erreichen."

Jos Luhukay (Trainer FC Augsburg): "Es gibt unerwartete Ergebnisse unten - die Spannung steigt. Ich hoffe, dass wir am Ende auf einen Nichtabstiegsplatz kommen - dann hätten wir ein kleines Wunder geschafft."

Thomas Tuchel (Trainer Mainz 05): "Wir hatten heute keine Struktur und keinen Zugriff aufs Spiel. Und wir hatten in keiner Phase die Mentalität, uns ins Spiel reinzubeißen."

Die besten Bilder des 26. Spieltags
Hannover 96 - 1. FC Köln 4:1: Hannover 96 um Jan Schlaudraff (l.) ging nach der Europapokal-Gala mit viel Selbstvertrauen in das Spiel gegen Köln
© Getty
1/43
Hannover 96 - 1. FC Köln 4:1: Hannover 96 um Jan Schlaudraff (l.) ging nach der Europapokal-Gala mit viel Selbstvertrauen in das Spiel gegen Köln
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach.html
Die erste Chance hatte jedoch der FC in Person von Milivoje Novakovic. Dem Slowenen versagten jedoch mehrfach die Nerven
© Getty
2/43
Die erste Chance hatte jedoch der FC in Person von Milivoje Novakovic. Dem Slowenen versagten jedoch mehrfach die Nerven
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=2.html
Nach der Hannoveraner Führung durch Stindl kam Köln trotzdem noch vor der Pause zum Ausgleich und jubelte
© Getty
3/43
Nach der Hannoveraner Führung durch Stindl kam Köln trotzdem noch vor der Pause zum Ausgleich und jubelte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=3.html
In der zweiten Hälfte zerlegten die Hannoveraner aber ihren Gegner nach allen Regeln der Kunst. Joker Diouf (l.) war mit zwei Treffern der umjubelte Spieler
© Getty
4/43
In der zweiten Hälfte zerlegten die Hannoveraner aber ihren Gegner nach allen Regeln der Kunst. Joker Diouf (l.) war mit zwei Treffern der umjubelte Spieler
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=4.html
1. FC Kaiserslautern - FC Schalke 04 1:4: Vor dem Spiel waren beide Trainer noch guter Dinge. Huub Stevens (l.) und Marco Kurz grinsten in sich hinein.
© Getty
5/43
1. FC Kaiserslautern - FC Schalke 04 1:4: Vor dem Spiel waren beide Trainer noch guter Dinge. Huub Stevens (l.) und Marco Kurz grinsten in sich hinein.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=5.html
1. FC Kaiserslautern - FC Schalke 04 1:4: Traumstart für die Pfälzer: Nach drei Minuten erzielte Rodnei die Führung. Huntelaar (r.) schaut staunend zu.
© Getty
6/43
1. FC Kaiserslautern - FC Schalke 04 1:4: Traumstart für die Pfälzer: Nach drei Minuten erzielte Rodnei die Führung. Huntelaar (r.) schaut staunend zu.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=6.html
1. FC Kaiserslautern - FC Schalke 04 1:4: Aber die Königsblauen drehten das Spiel. Nach seinem Traumtor feierte Holtby spontan als "Bruchweg-Boy".
© Getty
7/43
1. FC Kaiserslautern - FC Schalke 04 1:4: Aber die Königsblauen drehten das Spiel. Nach seinem Traumtor feierte Holtby spontan als "Bruchweg-Boy".
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=7.html
1. FC Kaiserslautern - FC Schalke 04 1:4: Und als Raul auch noch traf, gab es kein Halten mehr: Seine Mitspieler jubelten ausgelassen mit dem Spanier.
© Getty
8/43
1. FC Kaiserslautern - FC Schalke 04 1:4: Und als Raul auch noch traf, gab es kein Halten mehr: Seine Mitspieler jubelten ausgelassen mit dem Spanier.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=8.html
1. FC Kaiserslautern - FC Schalke 04 1:4: Ein Happy End hatte das Spiel auch für Jermaine Jones. Nach einer Platzwunde musste er den Rest der Partie mit einem stylischen Kopfverband bestreiten und zeigte eine gute Partie..
© Getty
9/43
1. FC Kaiserslautern - FC Schalke 04 1:4: Ein Happy End hatte das Spiel auch für Jermaine Jones. Nach einer Platzwunde musste er den Rest der Partie mit einem stylischen Kopfverband bestreiten und zeigte eine gute Partie..
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=9.html
Hertha BSC - Bayern München 0:6: Im Berliner Olympiastadion feierten die Bayern den nächsten Kantersieg. Vor allem Ribery machte mit seinen Gegenspielern was er wollte
© Getty
10/43
Hertha BSC - Bayern München 0:6: Im Berliner Olympiastadion feierten die Bayern den nächsten Kantersieg. Vor allem Ribery machte mit seinen Gegenspielern was er wollte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=10.html
Drei Elfmeter gab es für die Bayern. Zweimal versenkte Arjen Robben, der zudem noch einen weiteren Treffer erzielte, einmal durfte Mario Gomez ran
© Getty
11/43
Drei Elfmeter gab es für die Bayern. Zweimal versenkte Arjen Robben, der zudem noch einen weiteren Treffer erzielte, einmal durfte Mario Gomez ran
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=11.html
Die restlichen Treffer besorgten Thomas Müller (l.) und Toni Kroos für den Rekordmeister
© Getty
12/43
Die restlichen Treffer besorgten Thomas Müller (l.) und Toni Kroos für den Rekordmeister
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=12.html
Während die Berliner um Manager Michael Preetz mit gesenkten Köpfen das Stadion verließen...
© Getty
13/43
Während die Berliner um Manager Michael Preetz mit gesenkten Köpfen das Stadion verließen...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=13.html
...freuten sich die Bayern über den 20. Treffer binnen einer Woche
© Getty
14/43
...freuten sich die Bayern über den 20. Treffer binnen einer Woche
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=14.html
Borussia Dortmund - Werder Bremen 1:0: Die frühe Führung für den BVB erzielte Shinji Kagawa per Kopf nach einem tollen Zuspiel von Ilkay Gündogan (l.)
© Getty
15/43
Borussia Dortmund - Werder Bremen 1:0: Die frühe Führung für den BVB erzielte Shinji Kagawa per Kopf nach einem tollen Zuspiel von Ilkay Gündogan (l.)
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=15.html
Einer von zwei Aluminiumtreffern der Borussia im ersten Durchgang: Sebastian Kehl (2.v.r.) köpft die Kugel an die Latte
© Getty
16/43
Einer von zwei Aluminiumtreffern der Borussia im ersten Durchgang: Sebastian Kehl (2.v.r.) köpft die Kugel an die Latte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=16.html
Nächster Bremer, der fehlen wird: Ignjovski sieht nach einem Foul an Lewandowski die fünfte Gelbe Karte
© Getty
17/43
Nächster Bremer, der fehlen wird: Ignjovski sieht nach einem Foul an Lewandowski die fünfte Gelbe Karte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=17.html
Die Bremer müssen sich vorwerfen lassen, im ersten Abschnitt zu viel Respekt gehabt zu haben und deutlich zu wenig für die Offensive getan zu haben
© Getty
18/43
Die Bremer müssen sich vorwerfen lassen, im ersten Abschnitt zu viel Respekt gehabt zu haben und deutlich zu wenig für die Offensive getan zu haben
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=18.html
Die Dortmunder dürfen das 20. Spiel in Folge ohne Niederlage feiern - neuer Vereinsrekord
© Getty
19/43
Die Dortmunder dürfen das 20. Spiel in Folge ohne Niederlage feiern - neuer Vereinsrekord
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=19.html
Bayer Leverkusen - Borussia Mönchengladbach 1:2: Hoch das Bein! Leverkusen wollte den Rückstand auf die Top Vier daheim verkleinern. Die Borussia spürte Schalke 04 im Nacken und brauchte mal wieder ein Erfolgserlebnis.
© Getty
20/43
Bayer Leverkusen - Borussia Mönchengladbach 1:2: Hoch das Bein! Leverkusen wollte den Rückstand auf die Top Vier daheim verkleinern. Die Borussia spürte Schalke 04 im Nacken und brauchte mal wieder ein Erfolgserlebnis.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=20.html
Bayer Leverkusen - Borussia Mönchengladbach 1:2: Da strahlt Marco Reus. Bereits nach sieben Minuten erzielte er den Führungstreffer.
© Getty
21/43
Bayer Leverkusen - Borussia Mönchengladbach 1:2: Da strahlt Marco Reus. Bereits nach sieben Minuten erzielte er den Führungstreffer.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=21.html
Bayer Leverkusen - Borussia Mönchengladbach 1:2: Auch wenn man ihn hier kaum sehen kann: Stefan Kießling (r.) schaffte eine Viertelstunde vor Schluss den Ausgleich.
© Getty
22/43
Bayer Leverkusen - Borussia Mönchengladbach 1:2: Auch wenn man ihn hier kaum sehen kann: Stefan Kießling (r.) schaffte eine Viertelstunde vor Schluss den Ausgleich.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=22.html
Bayer Leverkusen - Borussia Mönchengladbach 1:2: Als alle mit einer Punkteteilung rechneten schlug de Camargo doch noch zu!
© Getty
23/43
Bayer Leverkusen - Borussia Mönchengladbach 1:2: Als alle mit einer Punkteteilung rechneten schlug de Camargo doch noch zu!
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=23.html
Bayer Leverkusen - Borussia Mönchengladbach 1:2: Am Ende jubelten die Gladbacher und feierten drei Big Points im Kampf um die Champions League.
© Getty
24/43
Bayer Leverkusen - Borussia Mönchengladbach 1:2: Am Ende jubelten die Gladbacher und feierten drei Big Points im Kampf um die Champions League.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=24.html
1. FC Nürnberg - VfL Wolfsburg 1:3: Makoto Hasebe (r.) und Mario Mandzukic wollten in Nürnberg ihre Auswärtsschwäche abstellen.
© Getty
25/43
1. FC Nürnberg - VfL Wolfsburg 1:3: Makoto Hasebe (r.) und Mario Mandzukic wollten in Nürnberg ihre Auswärtsschwäche abstellen.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=25.html
1. FC Nürnberg - VfL Wolfsburg 1:3: Die Nürnberger jubelten zuerst. Didavi (r.) schlug nach einer Flanke per Kopf zu und brachte den Club in Führung.
© Getty
26/43
1. FC Nürnberg - VfL Wolfsburg 1:3: Die Nürnberger jubelten zuerst. Didavi (r.) schlug nach einer Flanke per Kopf zu und brachte den Club in Führung.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=26.html
1. FC Nürnberg - VfL Wolfsburg 1:3: Aber der VfL war keineswegs geschockt. Angeführt vom überragenden Mandzukic, der auch den Ausgleich erzielte, kämpften die Wölfe sich zurück ins Spiel.
© Getty
27/43
1. FC Nürnberg - VfL Wolfsburg 1:3: Aber der VfL war keineswegs geschockt. Angeführt vom überragenden Mandzukic, der auch den Ausgleich erzielte, kämpften die Wölfe sich zurück ins Spiel.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=27.html
1. FC Nürnberg - VfL Wolfsburg 1:3: Dann schlug die Stunde von Patrick Helmes (l.): Der Stürmer erzielte zwei Tore auf Vorarbeit von Mandzukic (r.).
© Getty
28/43
1. FC Nürnberg - VfL Wolfsburg 1:3: Dann schlug die Stunde von Patrick Helmes (l.): Der Stürmer erzielte zwei Tore auf Vorarbeit von Mandzukic (r.).
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=28.html
1. FC Nürnberg - VfL Wolfsburg 1:3: Am Ende hatte Felix Magath (r.) gut lachen. Sein Klub kämpft sich weiter nach oben.
© Getty
29/43
1. FC Nürnberg - VfL Wolfsburg 1:3: Am Ende hatte Felix Magath (r.) gut lachen. Sein Klub kämpft sich weiter nach oben.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=29.html
Hamburg - Freiburg 1:3: Paolo Guerrero (2.v.r.) hat seiner Mannschaft einen Bärendienst erwiesen. Nun muss er zugucken, was gegen Freiburg wohl schmerzvoll war
© Getty
30/43
Hamburg - Freiburg 1:3: Paolo Guerrero (2.v.r.) hat seiner Mannschaft einen Bärendienst erwiesen. Nun muss er zugucken, was gegen Freiburg wohl schmerzvoll war
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=30.html
Gökhan Töre feierte sein Comeback gegen SC Freiburg, wirkte jedoch noch nicht richtig fit. Zur zweiten Halbzeit blieb er in der Kabine, genau wie Tesche: Berg und Son kamen
© Getty
31/43
Gökhan Töre feierte sein Comeback gegen SC Freiburg, wirkte jedoch noch nicht richtig fit. Zur zweiten Halbzeit blieb er in der Kabine, genau wie Tesche: Berg und Son kamen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=31.html
Freiburg nutzte seine Chancen eiskalt. Immer mit freundlicher Unterstützung des Hamburger Kinderabwehrriegels
© Getty
32/43
Freiburg nutzte seine Chancen eiskalt. Immer mit freundlicher Unterstützung des Hamburger Kinderabwehrriegels
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=32.html
Thorsten Fink war bedient. Für ihn und sein Team geht es nun ohne Umschweife ausschließlich um den Abstiegskampf, das hat diese Niederlage deutlich gemacht
© Getty
33/43
Thorsten Fink war bedient. Für ihn und sein Team geht es nun ohne Umschweife ausschließlich um den Abstiegskampf, das hat diese Niederlage deutlich gemacht
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=33.html
FC Augsburg - FSV Mainz 05 2:1: Mainz-Coach Thomas Tuchel kehrte an alte Wirkungsstätte zurück. Trotzdem verbinde er keine besonderen Gefühle mehr mit dem FCA
© Getty
34/43
FC Augsburg - FSV Mainz 05 2:1: Mainz-Coach Thomas Tuchel kehrte an alte Wirkungsstätte zurück. Trotzdem verbinde er keine besonderen Gefühle mehr mit dem FCA
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=34.html
In einer zähen Partie brachte Sami Allagui (3.v.l.) mit der ersten Chance seine Mainzer in Führung
© Getty
35/43
In einer zähen Partie brachte Sami Allagui (3.v.l.) mit der ersten Chance seine Mainzer in Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=35.html
Ja-Cheol Koo (r.) glich mit einem Traumtor kurz vor der Pause aus und ließ sich anschließend von Kapitän Verhaegh herzen
© Getty
36/43
Ja-Cheol Koo (r.) glich mit einem Traumtor kurz vor der Pause aus und ließ sich anschließend von Kapitän Verhaegh herzen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=36.html
Sebastian Langkamp (l.) hatte einen guten Nachmittag! Er besorgte a) den Siegtreffer und beendete b) die Serie von Zidan
© Getty
37/43
Sebastian Langkamp (l.) hatte einen guten Nachmittag! Er besorgte a) den Siegtreffer und beendete b) die Serie von Zidan
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=37.html
Am Ende gab es strahlende Gesichter in Augsburg
© Getty
38/43
Am Ende gab es strahlende Gesichter in Augsburg
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=38.html
TSG Hoffenheim - VfB Stuttgart 1:2: Im Mittelpunkt des baden-württembergische Derbys stand natürlich die Rückkehr von Vedad Ibisevic (M.)
© Getty
39/43
TSG Hoffenheim - VfB Stuttgart 1:2: Im Mittelpunkt des baden-württembergische Derbys stand natürlich die Rückkehr von Vedad Ibisevic (M.)
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=39.html
Ibisevic' Pendant auf Hoffenheimer Seite, Ryan Babel (l.), fand nur schwer ins Spiel
© Getty
40/43
Ibisevic' Pendant auf Hoffenheimer Seite, Ryan Babel (l.), fand nur schwer ins Spiel
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=40.html
So war es auch kaum verwunderlich, dass Ibisevic das 1:0 für den VfB erzielte - und auch noch einen zweiten Treffer nachlegte
© Getty
41/43
So war es auch kaum verwunderlich, dass Ibisevic das 1:0 für den VfB erzielte - und auch noch einen zweiten Treffer nachlegte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=41.html
Sejad Salihovic (vorne) traf per Foulelfmeter zwar noch zum 1:2...
© Getty
42/43
Sejad Salihovic (vorne) traf per Foulelfmeter zwar noch zum 1:2...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=42.html
...doch am Ende stand Sebastian Rudy mit seiner TSG mit leeren Händen da
© Getty
43/43
...doch am Ende stand Sebastian Rudy mit seiner TSG mit leeren Händen da
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/26-spieltag/hoffenheim-vfb-stuttgart-borussia-dortmund-werder-bremen-bayern-muenchen-moenchengladbach,seite=43.html
 

1. FC Nürnberg - VfL Wolfsburg 1:3

Felix Magath (Trainer VfL Wolfsburg) über Helmes und Mandzukic: "So stellen wir uns ein Sturmduo vor - wenn beide treffen, ist das natürlich ideal."

Patrick Helmes (VfL Wolfsburg): "Mario Mandzukic und ich sind grundverschiedene Stürmertypen, aber das ergänzt sich scheinbar ganz gut."

Dieter Hecking (1. FC Nürnberg): "Wir sind alle sehr enttäuscht. Wer sagt, dass wir Scheiße gespielt haben, der hat recht. Das war von der ersten Minute an kein gutes Spiel von uns. Wir waren zu häufig nur zweiter Sieger in den Zweikämpfen, waren zu weit weg von den Gegenspielern, das war entscheidend. Viele haben es alleine versucht, aber das Mannschaftsspiel hat nicht funktioniert. Wir haben Substanz, die Klasse zu erhalten, aber für mehr müssen wir noch etwas machen."

Bayer Leverkusen - Borussia M'Gladbach 1:2

Robin Dutt (Trainer Bayer Leverkusen): "Das Spiel war geprägt von dem frühen Fehler, den wir beim 0:1 gemacht haben. Danach haben wir die Kräfte nochmal mobilisiert, das Spiel in die Hand genommen - dafür sind wir mit dem 1:1 belohnt worden! Dann waren wir zu euphorisch und haben das Verteidigen gegen eine sehr gute Mannschaft vergessen: Wir verlieren den Ball und laufen in einen Konter rein - das darf nicht passieren!"

Simon Rolfes (Bayer Leverkusen): "Auf die Champions League brauchen wir jetzt nicht zu schauen. Wir müssen jetzt einen Platz in der Europa League sichern."

Marco Reus (Borussia M'gladbach): "Ein sehr wichtiger Sieg. In der zweiten Halbzeit haben wir nicht mehr so gut Fußball gespielt, da hatten wir das Glück auf unserer Seite."

1899 Hoffenheim - VfB Stuttgart 1:2

Markus Babbel (Trainer Hoffenheim): "Nach der Pause war die Mannschaft wesentlich giftiger, hat gut nach vorne gespielt und wir haben uns Torchancen erarbeitet. Leider waren wir über die 90 Minuten zu naiv, da war der VfB uns überlegen in der Effektivität. Ich denke, dass wir phasenweise ganz gut Fußball gespielt haben. Aber, wie schon so oft, brauchen wir einfach zu viele Chancen."

Fredi Bobic (Manager Stuttgart): "Entscheidend war, dass wir die Tore in der ersten Halbzeit zum richtigen Zeitpunkt gemacht haben. Das war sehr wichtig. Wir haben das 3:0 nicht gemacht, deswegen ist es am Ende noch mal eng geworden."

...zur Gelben Karte für Ibisevic: "Ich habe mich darüber geärgert, weil die Torhüter heute nur noch Weicheier sind. Wir sind im Kindergarten."

Bruno Labbadia (Trainer Stuttgart): "Wir brauchen für unsere Spielweise Spieler, die Bock haben, die jagen, die vorne draufgehen wollen. Und bei Ibisevic hat man das einfach gespürt."

Tom Starke (Torwart Hoffenheim): "Bobic ist ein Sprücheklopfer. Also wer mein Auge sieht, der weiß was passiert ist. Ich kann mich an Spiele von Fredi Bobic erinnern. Wenn er zu mir Weichei sagt, dann ist das schon starker Tobak. Vedo hat sich direkt bei mir entschuldigt. Vielleicht sollte Bobic erstmal sehen was los ist. So was ist überflüssig, aber dafür ist er leider bekannt und wie man sieht wird das heute auch belohnt. Hochmut wird belohnt."

Der 26. Spieltag im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
5. Spieltag
6. Spieltag

Bundesliga, 5. Spieltag

Bundesliga, 6. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

Nach dem Freitagsspiel sorgte Fredi Bobic mal wieder für ein bisschen starken Tobak. Der Freiburger Trainingsleiter freut sich dagegen einfach mal, ein paar neue Städte kennenzulernen.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.