Ausgerechnet Christian Lell

Von Fatih Demireli
Dienstag, 21.06.2011 | 22:14 Uhr
Noch hat die neue Saison nicht begonnen, fest steht aber: Christian Lell ist der neue Bayern-Schreck
© Getty
Advertisement
Fed Cup Women National Team
So22.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
Copa del Rey
Live
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primeira Liga
Live
Estoril -
Benfica
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad

Der FC Bayern kommt unter Trainer Jupp Heynckes auf keinen grünen Zweig, Michael Ballack wird Torschützenkönig und der Hamburger SV mit seiner Rasselbande fast Herbstmeister. Außerdem: Slomkas Hannover zerbricht an der Doppelbelastung. SPOX prophezeit die Hinrunde der Saison 2011/2012. Und genauso wird's kommen. Ganz bestimmt...

1. Spieltag: 1. FC Köln - VfL Wolfsburg

Stale Solbakken ist leicht verspätet, aber rechtzeitig zum Anpfiff aus seinem wohlverdienten Urlaub zurückgekehrt. Volker Finke hatte die Mannschaft in den letzten Wochen bis in die Haarspitzen fit bekommen, Solbakken steht auch schon mit dem Rücken zur Wand.

Die FC-Bosse fordern drei Punkte, Lukas Podolski, der ein 20-Millionen-Angebot aus Wolfsburg abgelehnt hat, redet von der Europa League. Felix Magath kriegt es auch ohne Podolski hin, für ein Novum zu sorgen und und elf neue Spieler aufs Feld zu schicken. Hinterher wird Magath Fehler seines Vorgängers Steve McClaren bemängeln, aber das 0:0 als Achtungserfolg werten. Diegos Vater meldet sich aus Brasilien zu Wort: "Mein Sohn hat Rücken."

2. Spieltag: Borussia Mönchengladbach - VfB Stuttgart

Cacau ist wütend, weil ihn Joachim Löw nicht für den 18er Kader gegen Brasilien nominiert hat - ausgerechnet gegen das Land seiner Eltern und beim Heimspiel in Stuttgart. Hinterher faucht Cacau von einer "Farce" und tritt mit sofortiger Wirkung zurück. Fredi Bobic wirft dem Bundestrainer "Scheinheiligkeit" vor und kündigt an, dass der VfB Stuttgart für das nächste Länderspiel keine Nationalspieler abstellen wird.

Die ganze Hektik wirkt sich auch auf das Spiel in Mönchengladbach aus, aber auch bei den Borussen gibt es Probleme. Dante ist immer noch sauer, dass er nicht für 20 Millionen nach Wolfsburg darf und lässt sich die Haare wieder wachsen. Das 2:1 durch Mike Hanke in der 90. Minute rettet Lucien Favre den Job - auch wenn sich Hans Meyer auffällig viele Notizen auf der Tribüne macht.

3. Spieltag: Bayern München - Hamburger SV

"Don Flop", titelte eine Boulevard-Zeitung nach den zwei Pleiten zum Auftakt. Karl-Heinz Rummenigge erklärt, dass Jupp Heynckes durchaus noch die Mannschaft erreiche. Uli Hoeneß will sich nicht äußern, kündigt aber einen Besuch bei Sky90 an.

Der Hamburger SV kommt da als Aufbaugegner aber gerade recht. Michael Oenning muss auf acht Verletzte und drei Gesperrte verzichten. Frank Arnesen reagiert und holt zwei 16-jährige Spieler auf Leihbasis aus West-London. "Die sollten uns sofort weiterhelfen!" Bayern gewinnt dank Nils Petersens Tor nach dessen Einwechslung in der 90. Minute.

4. Spieltag: Bayer Leverkusen - Borussia Dortmund

Der BVB zittert vor Michael Ballack, der befreit aufspielt und schon nach drei Spieltagen vier Tore und sieben Assists auf dem Konto hat. Woran der Aufschwung liege? "Och", sagt Ballack. Beweisen müsse er niemandem etwas und er habe eh viel Erfahrung.

Beim BVB könnte man einen wie Ballack gebrauchen. Der Saisonstart ging komplett in die Hose. "Es ist klar, dass man Spieler wie Nuri Sahin oder Dimitar Rangelow nicht einfach so ersetzen kann", verteidigt Michael Zorc. Mohamed Zidan berichtet von seinem Bruch mit seinem einstigen Ziehvater Jürgen Klopp. Dem BVB gelingt aber der Befreiungsschlag in Leverkusen: In einem völlig verrückten Spiel trifft Kuba das leere Tor.

Der komplette Spielplan der neuen Saison

7. Spieltag: FC Augsburg - Hannover 96

Die Europa-League-Strapazen hinterlassen Spuren: Mirko Slomka rotiert beim Sonntagsspiel in Augsburg alle 18 Mann. Selbst Slomka gönnt sich eine Pause und lässt Nachwuchscoach Andreas Bergmann ran. Kritik gibt es aus Wolfsburg: Magath wirft Hannover Wettbewerbsverzerrung vor und fordert Chancengleichheit im Abstiegskampf.

Slomka will davon nichts wissen: "Herr Magath sollte sich bei der UEFA beschweren. Wir waren auch nicht begeistert, 4000 Kilometer nach Karagadna zu fliegen. Aber Kasachstan ist nun mal UEFA-Mitglied." Beim FC Augsburg bleibt man cool und holt den ersten Saisonsieg. "Das könnte für uns der Wendepunkt sein", sagt Andreas Rettig und schickt ein Ultimatum hinterher: "Wenn wir in Dortmund nicht gewinnen, dann..."

9. Spieltag: Bayern München - Hertha BSC

"Koan Kraft", heißt es auf vielen Plakaten in der Allianz Arena. Auch "Koan Ottl", steht geschrieben, "Koan Babbel" ebenfalls #hehe, schreibt ein Twitterer. Lediglich Christian Lell wird frenetisch empfangen. Manuel Neuer, der seinen Stammplatz an Jörg Butt verloren hat, kritisiert die Kraft-Gegner und sagt, dass man mit einem verdienten Spieler nicht so umgehen dürfe.

Bayerns Trainer Andries Jonker meint: "Das ist ein Tod- oder Gladiolen-Spiel." Doch es passt zur bisherigen Saison der Bayern, dass ausgerechnet Ottl nach Pass ausgerechnet von Lell das 1:0 köpft und ausgerechnet Kraft ein tolles Spiel macht. Aber keine bange, weil kurz ausgerechnet: Bayern hat noch Chancen auf den Titel.

10. Spieltag: 1. FC Kaiserslautern - SC Freiburg

Bei Pro7 läuft Forrest Gump. Gut so.

11. Spieltag: Schalke 04 - 1899 Hoffenheim

Tabellenführer Schalke hat zehn Siege auf dem Konto und lässt sich auch von Hoffenheim nicht aufhalten. Dass die Knappen aber viele Torchancen zulassen, sorgt für Aufregung. Clemens Tönnies kündigt kurzerhand ernsthafte Gespräche mit Ralf Rangnick an. Die Konsequenz aus den Gesprächen: Rangnick darf bleiben, muss aber die nächsten vier Spiele gewinnen, "sonst können wir für nichts garantieren", sagt der Boss, der Schweine kann.

Rangnick ist sauer. Derweil klickt Felix Magath versehentlich auf Tönnies' Facebook-Fanseite und bringt sich so öffentlich ins Gespräch. "Magath steht nicht zur Debatte", sagt Tönnies, auch Heldt wiegelt ab. Am nächsten Morgen kehrt Magath zurück. Eine Breaking News erreicht Deutschland: Ali Karimi bittet bei Al Ahli um die Vertragsauflösung.

Wer wird Meister 2011/2012? Jetzt mit dem Tabellenrechner nachrechnen

14. Spieltag: Werder Bremen - VfB Stuttgart

Wer hätte das gedacht? Bremen gegen Stuttgart - ein Duell um Platz zwei in der Bundesliga! Die großen deutschen Tageszeitungen vergöttern das "System Labbadia" und erklären, wie futuristisch das 3-5-2 ist. Auch bei Bremen ist Friede, Freude, Fisch: Thomas Schaaf ist beeumelt vor Glück über die tolle Hinrunde des SV Werder: "Nun ja, schön."

Bremen hat nach wie vor keine Innenverteidiger. Macht aber gar nix, die wissen ja, wie man ohne Abwehr zurecht kommt. Lediglich Marko Arnautovic sorgt wieder für Stunk. Seine Forderung: "Ich will meine Rückennummer wechseln. Die Sieben langweilt mich allmählich." Allofs und die DFL lehnen ab. Arnautovic kündigt seinen Wechsel zu Al Ahli an.

17. Spieltag: Hamburger SV - FC Augsburg

Schade, Winterpause! Der HSV verpasst die Herbstmeisterschaft nur knapp um 24 Punkte, geht aber voller Selbstvertrauen in die Winterpause. Michael Oenning hat konsequent auf die Jugend gesetzt und wird dafür belohnt. Der Aufsichtsrat entscheidet nach zwölf Sitzungen im Klub-Restaurant "Die Raute", Oenning mit einer Tour mit dem Herzblatt-Hubschrauber über die Arena zu beschenken.

Der empfindet das als Beleidigung und tritt sofort zurück. Neuer Trainer wird Steffen Freund, der sich bei der U 17 gut auskennt. Freund war auch bei Hannover 96 im Gespräch: Dort ist Mirko Slomka nach einem EL-Gastspiel bei Buducnost Podgorica gleich dort geblieben. Das Angebot der Montenegriner war einfach zu gut. Der FC Augsburg holt seinen zweiten Saisonsieg.

Die Begegnungen der Bundesligasaison 2011/2012

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung