Stürmer wechselt für rund acht Millionen Euro Ablöse

Mainzer Schürrle 2011 nach Leverkusen

SID
Donnerstag, 16.09.2010 | 10:47 Uhr
Andre Schürrle spielt seit 2006 beim FSV Mainz 05, seit 2009 in der ersten Mannschaft
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Bayer Leverkusen hat sich ein großes deutsches Nachwuchstalent gesichert: U-21-Nationalspieler Andre Schürrle wechselt zum 1. Juli 2011 vom FSV Mainz 05 zum Ligakonkurrenten nach Leverkusen.

Bayer Leverkusen hat sich ein weiteres großes deutsches Fußball-Nachwuchstalent gesichert: U21-Nationalspieler Andre Schürrle wechselt zum 1. Juli 2011 vom FSV Mainz 05 zum Ligakonkurrenten nach Leverkusen.

Dies gaben beide Klubs offiziell bekannt. Der 19-Jährige, der von zahlreichen Klubs umworben wurde, erhält einen Fünfjähresvertrag bis 2016, die Ablösesumme soll bei rund acht Millionen Euro liegen. Für den Youngster stehen bislang 35 Bundesligaspiele (7 Tore) zu Buche.

"Ich bin Mainz 05 sehr dankbar, wie Manager Christian Heidel und mein Trainer Thomas Tuchel mit meinem Wunsch umgegangen sind und dass sie mir diesen nächsten Schritt in meiner Karriere bereits jetzt ermöglichen", sagte Schürrle.

"Ich bin sehr froh, dass ich mich nun wieder zu 100 Prozent auf mein Spiel bei Mainz 05 konzentrieren kann. Ich werde bis zum letzten Spieltag alles für meine Mannschaft und meinen Verein geben, Mainz 05 wird für mich immer ein ganz besonderer Verein bleiben", so der Mainzer Stürmer weiter.

"Eines der größten Talente des deutschen Fußballs"

Bayer-Boss Wolfgang Holzhäuser erklärte: "Wir sind froh, in Andre Schürrle eines der größten Talente des deutschen Fußballs langfristig an uns binden zu können. Wir haben uns seit gut einem Jahr um ihn bemüht."

Leverkusens Cheftrainer Jupp Heynckes meinte: "André Schürrle ist eines der herausragenden Stürmertalente der Bundesliga. Wir sind froh über seine Entscheidung für Bayer 04 Leverkusen und denken, dass er bei uns die nächste Stufe erreichen kann auf ein noch höheres Niveau."

Schürrle war im Sommer 2009 mit den Mainzer A-Junioren deutscher Meister geworden und danach gemeinsam mit Trainer Thomas Tuchel direkt zu den Profis aufgerückt. Dort stieg der Offensivspieler zum Stammspieler auf. Sein Vertrag bei den Rheinhessen hatte noch eine Laufzeit bis 2013.

Tuchel: Schürrle kann es in die Weltklasse schaffen

"Natürlich wäre ich froh gewesen, wenn Andre noch bis 2013 bei uns geblieben wäre. Aber jetzt herrscht Klarheit, und das ist gut so", sagte Tuchel, der dem Youngster noch viel zutraut: "Er steht natürlich noch einen Schritt hinter einem Spieler wie Thomas Müller. Aber Andre hat absolut die Fähigkeit, den Weg in die Weltklasse zu schaffen."

"Andre Schürrle ist ein junger Spieler aus unserem Nachwuchsleistungszentrum mit einem herausragenden Potenzial. Er hat uns gegenüber den Wunsch geäußert, ab Sommer 2011 den nächsten Schritt in seiner Karriere bei Bayer 04 Leverkusen gehen zu wollen", äußerte Heidel.

Löw und Ballack: Der innere Abschied

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung