Bundesliga

Van Gaal: "Ich bin ein Feier-Biest"

SID
Sonntag, 02.05.2010 | 11:47 Uhr
"Feier-Biest" Louis van Gaal (l.) trinkt ein Gläschen mit Uli Hoeneß
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft spricht Bayern-Trainer Louis van Gaal über sein Vorbild Rinus Michels, die Triple-Chancen und die Feierlichkeiten beim Rekordmeister.

Nach dem 3:1-Sieg gegen den VfL Bochum ist dem FC Bayern München die 22. Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. Im Interview spricht Erfolgstrainer Louis van Gaal über den Gewinn der Schale, die Chancen auf das Triple und seinen möglichen Abgang beim deutschen Rekordmeister.

Frage: "Louis van Gaal, wie wichtig ist Ihnen der Gewinn der deutschen Meisterschaft?"

Louis van Gaal: "Der Vorstand hat schon vor einem Jahr gesagt, dass dies das wichtigste Ziel des Vereins ist. Das haben wir jetzt erreicht. Ich freue mich sehr, dass wir Meister sind."

Frage: "Es stehen noch drei Spiele an. Darf die Mannschaft die Meisterschaft dennoch feiern?"

Van Gaal: "Ich habe zum Vorstand gesagt, dass wir alle Titel feiern werden. Ich bin ein Feier-Biest."

Frage: "Wie haben Sie die 90 Minuten gegen Bochum empfunden?"

Van Gaal: "Wir haben 20, 25 Minuten hervorragend gespielt. Das war der beste Fußball, den wir in dieser Saison in der Arena gezeigt haben. Wir haben zwei Tore erzielt, und danach haben wir gewartet, was auf Schalke passiert. Ich habe erwartet, dass Schalke nicht gewinnt. Deshalb habe ich auch meine zwei Töchter und meine Enkel eingeladen."

Frage: "Was bedeutet Ihnen der Titel persönlich?"

Van Gaal: "Für mich hat das einen sehr großen Wert. Ich denke, dass nicht viele Trainer in drei Ländern Meister wurden - und das in sehr guten Fußball-Ländern. Ich bin das jetzt, und das macht mich sehr stolz. Vielleicht muss ich mir jetzt noch ein anderes Land suchen."

Frage: "Sie sind auch der erste Niederländer, der das in Deutschland geschafft hat. Macht Sie das besonders stolz?"

Van Gaal: "Natürlich. Das macht mich sehr stolz. Mein großes Vorbild war Rinus Michels, der ist mit Holland 1988 Europameister geworden. Er war in Köln und Leverkusen und hat das hier auch nicht geschafft. Und ich habe das geschafft. Aber wir können noch mehr erreichen."

Frage: "Wie wollen Sie die Spannung nun bis zu den beiden Endspielen im DFB-Pokal und in der Champions League hochhalten?"

Van Gaal: "Das habe ich mir noch nicht überlegt. Ich weiß nicht, ob wir in Berlin mit Ersatzspielern antreten. Hertha ist abgestiegen, da könnte man das machen. Das Pokal-Endspiel ist wichtiger als das letzte Bundesligaspiel in Berlin."

Frage: "Sie haben gesagt, dass die Meisterschaft für den Vorstand der wichtigste Titel ist. Welcher Titel ist für Sie am wichtigsten?"

Van Gaal: "Das Champions-League-Finale ist für mich das wichtigste. Es gibt nur Ottmar Hitzfeld und noch einen Trainer, die mit zwei verschiedenen Vereinen die Champions League gewonnen haben. Das ist eine Herausforderung."

Frage: "Wie sehen Sie den FC Bayern nach knapp einem Jahr als Trainer?"

Van Gaal: "Der FC Bayern ist der beste Verein, bei dem ich gearbeitet habe - von der Organisation her und von den Möglichkeiten, die wir hier haben. Wenn ich drei Titel hole, muss ich mir aber überlegen, ob ich bleibe."

Frage: "Sie haben aber Rückkehrer Toni Kroos versprochen, dass Sie in der kommenden Saison noch Trainer bei den Bayern sind."

Van Gaal: "Dann bleibe ich."

Karl-Heinz Rummenigge im Interview: "Diese Mannschaft imponiert mir"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung