Dienstag, 06.03.2012

Lothar Matthäus im Interview

Matthäus: "Ballbesitz ist nicht gleich Dominanz"

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus spricht mit den Kollegen von "Spielverlagerung.de" über seine Arbeitsweise als Trainer und die Zusammenarbeit mit seinen früheren Coaches und deren Führungsstil. Außerdem erklärt er taktische Veränderungen von heute im Vergleich zu seiner aktiven Zeit.

Lothar Matthäus nennt den FC Barcelona als sein Ideal für das Fußballspiel
© Getty
Lothar Matthäus nennt den FC Barcelona als sein Ideal für das Fußballspiel

Frage: Herr Matthäus, wie verfolgen Sie aktuell den Fußball?

Matthäus: Ich verfolge eigentlich alle Ligen in Europa, auch in Ländern, denen in Deutschland nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt wird. Ich habe viel im osteuropäischen Ausland gearbeitet, auch in Israel, und ich weiß nach wie vor, welche Mannschaften dort ganz oben stehen. Hauptsächlich schaue ich aber natürlich die deutsche Bundesliga. Das ist ein Muss, genauso wie internationale Spiele.

Frage: Wie viele Spiele schauen Sie grob in der Woche, wie viele davon im Stadion?

Matthäus: Wenn es in meinen Plan passt, schaue ich mir so viele Live-Spiele wie möglich an. Ich würde sagen, monatlich zwischen 4 und 8 Spielen im Stadion. Aber ich schaue auch viel Fernsehen - was die Zeit hergibt, schaut man Fußball. Frauen schauen Mode und wir Männer schauen eben Fußball.

Frage Ist das eine Möglichkeit, sich über fußballerische Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten?

Matthäus: Es gibt nicht immer etwas Neues zu entdecken, aber manche Spielszene prägt sich ein. Du fragst dich beispielsweise, warum macht der Trainer das, warum stehen die beim Freistoß so tief oder warum lassen sie sich so tief fallen? Da fallen viele Dinge auf, bei denen man sagt: "Mensch, das ist eine gute Idee!" oder "Da kannst du was verbessern!". Das musst du gespeichert haben bzw. du schreibst es auf und versuchst dann, es in deine Arbeit einfließen zu lassen.

Frage: Ein guter Übergang zu Ihrer Trainerkarriere. In Deutschland ist in diesem Bereich relativ wenig bekannt über Sie. Für welche Philosophie steht der Trainer Lothar Matthäus?

Matthäus: Ich möchte immer erfolgreichen, attraktiven Fußball spielen. Ich glaube, das ist eine Standardantwort, die jeder Trainer bringt. Nur: Wir Trainer sind von dem zur Verfügung stehenden Material abhängig. Der FC Barcelona kommt meiner Idee natürlich am nächsten, aber das würden 99 Prozent der anderen Trainer auch sagen. Das ist ja eigentlich das, was wir sehen wollen: erfolgreichen, attraktiven Fußball. Aber es geht nicht immer, weil der FC Barcelona nur einen Trainer haben kann. Wenn ich beispielsweise wie in Bulgarien mit schlecht ausgebildeten Spielern arbeite, muss ich eben ein bisschen von meiner Grundphilosophie abgehen und die Möglichkeiten, die ich habe, bestmöglich ausnutzen.

Lothar Matthäus - Bilder einer Karriere
Der junge Lothar Matthäus im Dress der Gladbacher: Die Borussia war seine erste Profi-Station. Von 1979 - 1984 machte er 36 Tore in 162 Spielen.
© Imago
1/22
Der junge Lothar Matthäus im Dress der Gladbacher: Die Borussia war seine erste Profi-Station. Von 1979 - 1984 machte er 36 Tore in 162 Spielen.
/de/sport/diashows/lothar-matthaeus/loddar-karriere-in-bildern-borussia-moenchengladbach-fc-bayern-muenchen-inter-mailand-deutschland.html
'84 folgte dann sein erstes Engagement bei Bayern München. Vier Jahre sollte er dort spielen und dabei drei Meistertitel holen
© Imago
2/22
'84 folgte dann sein erstes Engagement bei Bayern München. Vier Jahre sollte er dort spielen und dabei drei Meistertitel holen
/de/sport/diashows/lothar-matthaeus/loddar-karriere-in-bildern-borussia-moenchengladbach-fc-bayern-muenchen-inter-mailand-deutschland,seite=2.html
Zwischen 1988 - 1992 spielte Matthäus dann in der Serie A für Inter Mailand. Mit Inter wurde er Meister, Supercup-Sieger und UEFA-Cup-Sieger
© Imago
3/22
Zwischen 1988 - 1992 spielte Matthäus dann in der Serie A für Inter Mailand. Mit Inter wurde er Meister, Supercup-Sieger und UEFA-Cup-Sieger
/de/sport/diashows/lothar-matthaeus/loddar-karriere-in-bildern-borussia-moenchengladbach-fc-bayern-muenchen-inter-mailand-deutschland,seite=3.html
Darauf folgte sein zweites Engagement beim FC Bayern. Vier Meistertitel und der erneute Gewinn des UEFA-Cups waren die Erfolge zwischen 1992 - 2000
© Getty
4/22
Darauf folgte sein zweites Engagement beim FC Bayern. Vier Meistertitel und der erneute Gewinn des UEFA-Cups waren die Erfolge zwischen 1992 - 2000
/de/sport/diashows/lothar-matthaeus/loddar-karriere-in-bildern-borussia-moenchengladbach-fc-bayern-muenchen-inter-mailand-deutschland,seite=4.html
Unvergessen bleibt seine private Fehde mit Borussia Dortmunds Andreas Möller, den er als Heulsuse bezeichnete
© Getty
5/22
Unvergessen bleibt seine private Fehde mit Borussia Dortmunds Andreas Möller, den er als Heulsuse bezeichnete
/de/sport/diashows/lothar-matthaeus/loddar-karriere-in-bildern-borussia-moenchengladbach-fc-bayern-muenchen-inter-mailand-deutschland,seite=5.html
Jubel in Bordeaux: Matthäus und Jürgen Klinsmann feiern den Gewinn des UEFA-Cups 1996 nach zwei souveränen Siegen gegen Girondins
© Getty
6/22
Jubel in Bordeaux: Matthäus und Jürgen Klinsmann feiern den Gewinn des UEFA-Cups 1996 nach zwei souveränen Siegen gegen Girondins
/de/sport/diashows/lothar-matthaeus/loddar-karriere-in-bildern-borussia-moenchengladbach-fc-bayern-muenchen-inter-mailand-deutschland,seite=6.html
Vielleicht die bitterste Stunde seiner Karriere: Die Bayern verlieren das Champions-League-Finale 1999 gegen ManUnited in letzter Sekunde
© Getty
7/22
Vielleicht die bitterste Stunde seiner Karriere: Die Bayern verlieren das Champions-League-Finale 1999 gegen ManUnited in letzter Sekunde
/de/sport/diashows/lothar-matthaeus/loddar-karriere-in-bildern-borussia-moenchengladbach-fc-bayern-muenchen-inter-mailand-deutschland,seite=7.html
Seine letzte Station als Spieler waren die New Jersey Metro Stars. In den USA spielte er etwa ein Jahr, bis er die Schuhe an den Nagel hängte
© Getty
8/22
Seine letzte Station als Spieler waren die New Jersey Metro Stars. In den USA spielte er etwa ein Jahr, bis er die Schuhe an den Nagel hängte
/de/sport/diashows/lothar-matthaeus/loddar-karriere-in-bildern-borussia-moenchengladbach-fc-bayern-muenchen-inter-mailand-deutschland,seite=8.html
Einmalig war auch Matthäus' Nationalmannschafts-Karriere. Zwischen 1980 und 2000 spielte er 150 Mal für Deutschland, wobei er 23 Tore schoss
© Getty
9/22
Einmalig war auch Matthäus' Nationalmannschafts-Karriere. Zwischen 1980 und 2000 spielte er 150 Mal für Deutschland, wobei er 23 Tore schoss
/de/sport/diashows/lothar-matthaeus/loddar-karriere-in-bildern-borussia-moenchengladbach-fc-bayern-muenchen-inter-mailand-deutschland,seite=9.html
Matthäus war maßgeblich am deutschen Gewinn der Weltmeisterschaft 1990 in Italien beteiligt - hier reckt er mit Littbarski den Pokal in den Nachthimmel
© Getty
10/22
Matthäus war maßgeblich am deutschen Gewinn der Weltmeisterschaft 1990 in Italien beteiligt - hier reckt er mit Littbarski den Pokal in den Nachthimmel
/de/sport/diashows/lothar-matthaeus/loddar-karriere-in-bildern-borussia-moenchengladbach-fc-bayern-muenchen-inter-mailand-deutschland,seite=10.html
Nach seiner aktiven Karriere versuchte Matthäus als Trainer Fuß zu fassen. Seine erste Station war 2001/2002 Rapid Wien
© Getty
11/22
Nach seiner aktiven Karriere versuchte Matthäus als Trainer Fuß zu fassen. Seine erste Station war 2001/2002 Rapid Wien
/de/sport/diashows/lothar-matthaeus/loddar-karriere-in-bildern-borussia-moenchengladbach-fc-bayern-muenchen-inter-mailand-deutschland,seite=11.html
Von Österreich aus ging's nach Serbien: Partizan Belgrad trainierte er von 2002 bis 2003
© Getty
12/22
Von Österreich aus ging's nach Serbien: Partizan Belgrad trainierte er von 2002 bis 2003
/de/sport/diashows/lothar-matthaeus/loddar-karriere-in-bildern-borussia-moenchengladbach-fc-bayern-muenchen-inter-mailand-deutschland,seite=12.html
Es folgte sein Engagement als ungarischer Nationaltrainer (2004/2005). Sein größter Erfolg: Ein 2:0-Sieg im Freundschaftsspiel gegen Deutschland
© Getty
13/22
Es folgte sein Engagement als ungarischer Nationaltrainer (2004/2005). Sein größter Erfolg: Ein 2:0-Sieg im Freundschaftsspiel gegen Deutschland
/de/sport/diashows/lothar-matthaeus/loddar-karriere-in-bildern-borussia-moenchengladbach-fc-bayern-muenchen-inter-mailand-deutschland,seite=13.html
Atletico Paranaense in Brasilien war die nächste Station - allerdings nur für wenige Monate. Am freundlichen Klima kann's nicht gelegen haben
© Getty
14/22
Atletico Paranaense in Brasilien war die nächste Station - allerdings nur für wenige Monate. Am freundlichen Klima kann's nicht gelegen haben
/de/sport/diashows/lothar-matthaeus/loddar-karriere-in-bildern-borussia-moenchengladbach-fc-bayern-muenchen-inter-mailand-deutschland,seite=14.html
2006 ging er zu Red Bull Salzburg, wo er als Co hinter Giovanni Trapattoni tätig war. 2007 beendete der Vorstand die Zusammenarbeit wegen "unterschiedlicher Auffassungen“
© Getty
15/22
2006 ging er zu Red Bull Salzburg, wo er als Co hinter Giovanni Trapattoni tätig war. 2007 beendete der Vorstand die Zusammenarbeit wegen "unterschiedlicher Auffassungen“
/de/sport/diashows/lothar-matthaeus/loddar-karriere-in-bildern-borussia-moenchengladbach-fc-bayern-muenchen-inter-mailand-deutschland,seite=15.html
Beim israelischen Erstligisten Maccabi Netanya kam er als nächstes unter. Nach weniger als einem Jahr gab der Verein bekannt, dass sein Vertrag vorzeitig aufgelöst werde
© Getty
16/22
Beim israelischen Erstligisten Maccabi Netanya kam er als nächstes unter. Nach weniger als einem Jahr gab der Verein bekannt, dass sein Vertrag vorzeitig aufgelöst werde
/de/sport/diashows/lothar-matthaeus/loddar-karriere-in-bildern-borussia-moenchengladbach-fc-bayern-muenchen-inter-mailand-deutschland,seite=16.html
Seit September 2010 ist Matthäus Trainer der bulgarischen Nationalmannschaft. Sein erstes Spiel war ein 1:0-Sieg gegen Wales in der EM-Quali
© Getty
17/22
Seit September 2010 ist Matthäus Trainer der bulgarischen Nationalmannschaft. Sein erstes Spiel war ein 1:0-Sieg gegen Wales in der EM-Quali
/de/sport/diashows/lothar-matthaeus/loddar-karriere-in-bildern-borussia-moenchengladbach-fc-bayern-muenchen-inter-mailand-deutschland,seite=17.html
Ein Kapitel für sich: Lothar und die Frauen. Hier sehen wir ihn mit Ariadne am Rande des letzten Felix-Sturm-Fights im Februar in Stuttgart
© Getty
18/22
Ein Kapitel für sich: Lothar und die Frauen. Hier sehen wir ihn mit Ariadne am Rande des letzten Felix-Sturm-Fights im Februar in Stuttgart
/de/sport/diashows/lothar-matthaeus/loddar-karriere-in-bildern-borussia-moenchengladbach-fc-bayern-muenchen-inter-mailand-deutschland,seite=18.html
Viermal war Lothar Matthäus schon verheiratet, viermal wurden seine Ehen geschieden. Seine letzte Gattin war Liliana (2009 - 2011)
© Getty
19/22
Viermal war Lothar Matthäus schon verheiratet, viermal wurden seine Ehen geschieden. Seine letzte Gattin war Liliana (2009 - 2011)
/de/sport/diashows/lothar-matthaeus/loddar-karriere-in-bildern-borussia-moenchengladbach-fc-bayern-muenchen-inter-mailand-deutschland,seite=19.html
Lothars dritte Frau war Marijana. Mit ihr war er von 2003 bis 2007 verheiratet
© Getty
20/22
Lothars dritte Frau war Marijana. Mit ihr war er von 2003 bis 2007 verheiratet
/de/sport/diashows/lothar-matthaeus/loddar-karriere-in-bildern-borussia-moenchengladbach-fc-bayern-muenchen-inter-mailand-deutschland,seite=20.html
Lothar und Lolita am Rande der WM 1998. Mit der Schweizerin war er von 1994 bis 1999 verheiratet
© Getty
21/22
Lothar und Lolita am Rande der WM 1998. Mit der Schweizerin war er von 1994 bis 1999 verheiratet
/de/sport/diashows/lothar-matthaeus/loddar-karriere-in-bildern-borussia-moenchengladbach-fc-bayern-muenchen-inter-mailand-deutschland,seite=21.html
Lothars erste Ehe hielt am längsten: Sylvia war von 1981 bis 1992 seine Frau
© Getty
22/22
Lothars erste Ehe hielt am längsten: Sylvia war von 1981 bis 1992 seine Frau
/de/sport/diashows/lothar-matthaeus/loddar-karriere-in-bildern-borussia-moenchengladbach-fc-bayern-muenchen-inter-mailand-deutschland,seite=22.html
 

Frage: Das heißt?

Matthäus: In Bulgarien haben wir schon versucht, offensiv zu attackieren gegen Mannschaften, bei denen wir gemeint haben, dass das möglich ist. Aber wenn du gegen eine übermächtige Mannschaft spielst, musst du davon abgehen. Wir kämpfen auch nicht mit einer Pistole gegen einen Panzer. In solchen Spielen sind dann das schnelle Umschalten von Defensive auf Offensive, das Kompaktstehen und das Schaffen vieler Anspielmöglichkeiten wichtiger. Grundsätzlich möchte ich immer, dass die Spieler in Bewegung sind, dass die Spieler Freude haben, dass Leidenschaft dabei ist, dass man auch nach einem verlorenen Ball nicht stehen bleibt, dass man sich wieder hinter dem Ball versucht zu formieren, dass man nicht diskutiert. Das sind Dinge, die man im Fußball immer beachten muss.

Frage: Unterschiedliche Trainer setzen unterschiedliche Schwerpunkte. Sehen Sie sich vor allem als Motivator, als Ausbilder der Spieler, als taktischer Vermittler? Wo ordnen Sie sich ein?

Matthäus: Erst einmal ist wichtig, in welchem Job du arbeitest, als Nationaltrainer oder als Klubtrainer? Du hast als Klubtrainer natürlich viel mehr Einflussmöglichkeiten. Als Nationaltrainer hast du deine Spieler zwei, drei Tage. Es sind einige Spieler angeschlagen, bei einem Freundschaftsspiel kommen die Spieler erst 48 Stunden vor Anpfiff, was sollst du da machen? Hier ist man vor allem als Psychologe gefragt. Die zwei, drei Trainingseinheiten musst du versuchen zu nutzen, um die Spieler zu motivieren, bei Laune zu halten, auf sie einzugehen. Im taktischen Bereich kannst du Standardsituationen üben. Als Klubtrainer hast du natürlich ganz andere Möglichkeiten, du bist ganz anders organisiert und kannst mit dem gesamten Team oder in Gruppen mit den einzelnen Mannschaftsteilen gezielt arbeiten.

Frage: Nationalmannschaften haben Sie nun näher erläutert. Wenn Sie bei Klubmannschaften länger etwas entwickeln können, zwingen sie ihrem Gegner ihr System auf? Haben Sie eher eine feste Formation oder stellen Sie sich stark auf den Gegner ein?

Matthäus: Ich möchte Dominanz erzeugen auf dem Platz. Meine Mannschaft soll das Spiel bestimmen. Das ist natürlich nicht immer möglich. Man muss sich auch auf die Stärken und auf die Schwächen des Gegners einstellen. Dafür studiert man ihn auf Video und schickt seine Leute dorthin, um herauszufinden, welche Taktik die andere Mannschaft spielt und ob sie zum Beispiel zu Hause so spielen wie auswärts. Man muss sich informieren und dann muss man versuchen, den Gegner mit den Möglichkeiten, die man hat, so zu bearbeiten bzw. sein Spiel so durchzuziehen, dass es gelingt.

Seite: 2: Ballbesitz ist nicht gleich Dominanz

Seite 3: Matthäus über neue taktische Trends


Diskutieren Drucken Startseite

Lothar Matthäus spricht mit den Kollegen von "Spielverlagerung.de" über seine Arbeitsweise als Trainer und die Zusammenarbeit mit seinen früheren Coaches und deren Führungsstil.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.