Wegen Biermarke: Formel 1 bald in Vietnam?

SID
Sonntag, 25.09.2016 | 11:39 Uhr
Die Formel 1 könnte bald ein Rennen in Vietnam austragen

Wenn es nach Sponsor Heineken geht, könnte die Formel 1 bald in Vietnam zu Gast sein. Die niederländische Brauerei zahlt gut und will mit Hilfe der Königsklasse in Asien neue Kunden werben.

Angeblich 220 Millionen Euro ließ sich Seriensponsor Heineken die Kooperation mit der Formel 1 kosten und will nun offenbar auch ein bisschen Mitspracherecht. Dem Unternehmen steht der Sinn nach einem Rennen in Vietnam.

"Wir sind über einen lokalen Partner in Vietnam sehr präsent. In Monza waren sie unsere Gäste und hellauf begeistert", sagte Heineken-Markendirektor Gianluca Di Tondo gegenüber formula1.com: "Wieso also nicht ein Rennen in Ho Chi Minh City veranstalten?"

Kalender-Pläne: Las Vegas - und dann?

Und Di Tondo weiter: "Heineken ist in Europa sehr stark - wir sind hier geboren und eine europäische Marke. Aber unser Fokus für die Zukunft liegt auf Asien. Es ist eine strategisch wertvolle Region für uns. Hier sieben Rennen zu haben, ist fantastisch - und die Leidenschaft für die Formel 1 in Asien ist wirklich spürbar."

Der WM-Stand

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung