DEL zieht gegen Kassel vor Gericht

SID
Dienstag, 01.06.2010 | 21:15 Uhr
Die Kassel Huskies fuhren in der vergangenen DEL-Saison 18 Saisonsiege ein
© Getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3

Zwischen der DEL und dem verschuldeten Klub Kassel Huskies stehen die Zeichen weiter auf Konfrontation. Die DEL hat nun vor Gericht Beschwerde gegen den Insolvenzplan eingelegt.

Zwischen der DEL und dem verschuldeten Klub Kassel Huskies stehen die Zeichen weiter auf Konfrontation. Wie die Hessen mitteilten, habe die DEL am 28. Mai beim Amtsgericht Kassel Beschwerde gegen den beschlossenen Insolvenzplan eingelegt. Damit geht die Sache nun vor das Landgericht Kassel, womit der für Mittwoch anberaumte Schlusstermin im Insolvenzverfahren verschoben werden muss.

"Somit behindert die DEL erneut wissentlich und absichtlich die Sanierung einer ihrer Gesellschafterinnen, denn ohne die haltlosen Torpedierungsversuche wären die Kassel Huskies bereits ein rechtskräftig saniertes, gesundes Unternehmen", hieß es in der Pressemitteilung der Huskies.

Tripcke hält weitreichende Folgen für möglich

DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke hatte in den vergangenen Tagen die Haltung der Liga verteidigt. Wenn Kassel Erfolg bekomme, hätte das Urteil weitreichende Folgen, so Tripcke. Dann könne sich ein Klub mit einem Insolvenzplan aller Schulden entledigen, ohne dafür bestraft zu werden.

Die DEL hatte die Huskies wegen der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens zunächst aus der Liga ausgeschlossen.

Eine Einstweilige Verfügung des Landgerichts Köln untersagte den Gesellschaftern jedoch die Durchsetzung des Beschlusses. Eine endgültige Entscheidung wird wohl das Gerichtsurteil im Hauptsacheverfahren bringen.

DEL reagiert gelassen auf Münchens Vorstoß

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung