Mittwoch, 22.06.2011

Das Beste aus den Sport-Blogs

Hummels - einer der Besten Europas

Borussia Dortmund hat unumstritten eine grandiose Saison gespielt und wurde absolut verdient Deutscher Meister 2010/2011. Fester Baustein der Meistermannschaft um Trainer Jürgen Klopp: Mats Hummels, der zusammen mit Neven Subotic die Defensive des BVB zusammenhielt. Seine Leistung ist auch in Europa nicht unbemerkt geblieben. Immerhin wählte ihn das renommierte Taktikblog "Zonal Marking" jetzt in seine Top-Elf Europas. Der Blick in die Sportblogs.

Mats Hummels gehört in den Augen mancher Blogger in Europas Top-Elf
© Getty
Mats Hummels gehört in den Augen mancher Blogger in Europas Top-Elf

 

Hummels: Einer der besten Elf

"Hummels' partnership with Neven Subotic was Europe's best this season, but there was no doubt who the main man was. Hummels went from 'promising' to 'world class' within the space of a few months, consistently turning in superb displays and attracting attention even in a side full of star performers in 2010/11. Hummels is an intelligent, composed defender who is positionally excellent and has great anticipation skills - he rarely dives into tackles, demonstrated by the fact he only picked up two bookings in the league all season, and has a great leap for aerial contests."

Zonal Marking: ZM's European Team of the Season 10/11


Der Wutfan

"So wenig neu der vorangegangene Abschnitt für Kenner der Fußballszene gewesen sein mag, so wichtig erscheint er mir in Bezug auf das nun Folgende. Denn während die Kritik des Nazi-Milieus und der offenen Fremdenfeindlichkeit inzwischen sogar unter Fußballfans zum guten Ton gehört, so gering ist das Bewusstsein dafür ausgeprägt, dass auch die eigenen Verhaltensweisen, als Fangruppe oder Fanorganisation ebenso wie als Einzelperson, mindestens ebenso kritikwürdig sind.

Wenn dies auffällt, dann wird es meistens an einer "fremden" Fangruppe durchexerziert, wogegen Kritik an anderen Fangruppen der eigenen Fanszene, zumindest öffentlich hörbare, merkwürdigerweise ein Tabu darstellt. Dadurch wird aber, allem antirassistischen Engagement zum Trotz, der fremdenfeindliche Charakter des Fußballs gerade nicht überwunden, sondern reproduziert. Immer wieder wird beschworen, dass man ja zusammenhalten und sich gegenseitig bloß nicht kritisieren solle, weil man ja, bei allen Differenzen, doch ein gemeinsames Ziel habe."

Worum Blog: Der Wutfan

 

Sorgenmannschaft Werder Bremen

"In der Trainerdiskussion des Herbsts schlugen viele Fans in Foren und Kurve folgenden Ausweg vor:

"Mit Thomas Schaaf gehe ich auch in die zweite Liga."

Diese Lösung ist daran gescheitert, dass wir nicht abgestiegen sind. Stattdessen erwarten viele jetzt nach den fetten Jahren einige magere im Niemandsland der Tabelle. Gilt dieser Satz also noch? Es war am Ende der Saison viel vom Umbruch die Rede. Auch Klaus Allofs hat dieses Wort öfter in den Mund genommen. Dieser Umbruch scheint sich jedoch darauf zu beschränken, dass einige teure, ältere Spieler aussortiert worden sind. Über den Trainer wird getreu Bremer Traditionen hingegen nicht diskutiert.Mir geht das zu schnell. Denn diese Saison hat endgültig klar gemacht: wir brauchen eine grundlegende taktische und technische Erneuerung."

Das Werder-Fußball-Blog: Mit Schaaf in die mageren Jahre?

 

Ein Nadelwald mit Ottl als Tanne

"Die Berliner Medien, die Ottl wegen des Bayerngens und Niemeyer wegen des Aufstiegsnimbus unbedingt spielen sehen wollen, basteln schon an Tannenbaum-Taktiken mit einer Massierung im zentralen Mittelfeld. Ich hingegen sehe einen ganzen Nadelwald von möglichen Formationen und hoffe auf die avancierteste. Da hätte dann Fabian Lustenberger tatsächlich gute Chancen auf einen Stammplatz."

Hertha BSC: Nadelwald

 

Schalker JHV

"Und dann war da noch der "Eklat" des Presseausschlusses, gleich zu Beginn des Tages. Laut Satzung sind nur Mitglieder berechtigt, an dieser Jahreshauptversammlung teilzunehmen. Ein Antrag lautete, alle Nichtmitglieder von der Versammlung auszuschließen. Geschäftsführer Peter Peters und Versammlungsleiter Clemens Tönnies war das sichtlich unangenehm und gerne hätten sie ein Abstimmungsergebnis gegen diesen Antrag gesehen. Tatsächlich erhoben sich aber dafür wie dagegen sehr viele Stimmkarten, so dass ausgezählt werden musste. 1542 von 2944 waren für den Ausschluss.

Ich war dagegen. Nichts, was auf dieser JHV passiert ist, könnte geheim gehalten werden. Nichts davon müsste geheim bleiben. Am Ende werden alle über alles informiert sein, so wie es auch sein soll, zumal, da Mitglieder und Fans dieses Vereins stets größtmögliche Transparenz fordern. Alles was dieser Ausschluss gebracht hat ist negative Presse zu eben diesem "Eklat".

Königsblog: Mein Blick auf die JHV 2011

 

"Der Pressausschluß war in meinen Augen unnötig. Es ist viel über Sinn und Zweck geschrieben worden. Ich teile die Meinung, dass es unabhängig von einer Mehrheitsentscheidung schlicht undemokratisch ist, die Presse von einem berichtenswerten Thema auszuschließen. Natürlich gibt es eine Menge Drecksblätter und wir wissen alle, welche das sind. Dann schließt die doch bitte beim Kauf oder beim Lesen aus.

Es gibt genug Schalker, die nicht nach GE kommen konnten und dann auf die Presseberichte gewartet haben. Abgesehen davon, dass man durch eine solche Aktion erst recht eine schlechte Presse bekommt, halte ich auch nichts davon, wenn so ein Akt symbolisch gemeint war. Denn "die Presse" ist sicherlich nicht böse. Ich will Presseberichterstattung rund um Schalke und ich suche mir aus, wo. Eine eigene Meinung bilde ich mir sowieso, egal welches Blatt ich nun lese."

Blogundweiss: Versammlungsgedanken

 

Blankes Entsetzen bei River Plate

"Nun hat es sie doch erwischt! Wer hätte es gedacht, das große, stolze River kämpft ums nackte Überleben. Erstmals in ihrer 110-jährigen Erfolgsgeschichte müssen die Weiß-Roten aus dem Norden der Stadt in die sogenanntePromoción, die Relegation. Gegner am kommenden Mittwoch wird der Tabellen-Vierte der Nacional B, Belgrano de Córdoba, sein.

Im Duell David gegen Goliath sind die Karten aber bei weitem nicht so klar verteilt, wie es auf dem ersten Blick scheinen mag. Der Aufstiegsaspirant hat seine Stärken im Spiel nach vorne, wo der 22-jährige "10er" Franco Vázquez (7 Tore) und Torjäger César Pereyra (14 Tore) die gegnerischen Abwehreihen gerne durcheinanderwirbeln. Zusammen mit Sturmpartner Campodónico und Kluburgestein Gastón Turus (Verteidiger) bilden sie die Achse des Außenseiters. Wenn sich River Plate nicht gewaltig steigert, wird es trotz aller Titel, Ruhm und Ehre ganz schwer gegen den bissigen Zweitligisten die Klasse zu halten."

Fußball auf Argentinisch: Entsetzen beim Rekordmeister - River Plate muss in die Relegation

 

Im Rampenlich: Die Mavericks

"Schließlich überzeugten die Mavericks in den Finals gegen die narzisstische Egomanie der Miami Heat um Dwyane Wade, LeBron James und Chris Bosh. Klassischer Teambasketball führte die Dallas Mavericks an die Spitze der Liga, in die Herzen der US-Amerikaner und den Basketballsport für eine kurze Zeit ins Rampenlicht der deutschen Medienlandschaft."

Korbsport: Dallas Mavericks 2010/2011: Vom Schatten ins Rampenlicht

 

Licht aus bei Hamburg schwarz-gelb

"Doch aus dem anfänglichen Freiraum wurde mehr und mehr eine Fußfessel. Ich wurde immer mehr "öffentliches Eigentum" und von Leuten mehr und mehr auf den Blog angesprochen und jedes zweite Gespräch mit BVB-Fans drehte sich um mein virtuelles Alter Ego. Ich war halt nie einfach nur Marc, ich war immer auch MauriciusQ. Das klingt jetzt pathetischer als es soll. Aber irgendwann fing es mir an unfassbar auf den Keks zu gehen, dass ich Leuten etwas erzähle und die "habe ich gelesen" antworten. Oder das irgendwas passiert und die Leute "Jetzt weiß ich, was Du morgen im Blog schreibst" sagen.

Irgendwann bist Du nicht mehr der Mensch, sondern überwiegend der Blogger. Selbst Musikdiskussionen werden mit Hinweis auf die Bloggerei geführt. Es wurde auch nicht dadurch leichter, dass ich inzwischen auch deutlich mehr in der Szene bekannt bin. Am Anfang war ich halt der unbekannte Typ, den man scheiße oder gut finden konnte. Irgendwann wurde ich für mein Geschriebenes immer mehr auch als Marc haftbar gemacht. Ich bekam mehr und mehr Probleme damit, dass Leute die litererarische Figur MauriciusQ 1:1 mit Marc Quambusch gleichsetzten."

Hamburg schwarz-gelb: Dies ist der letzte Blogpost von "Hamburg schwarz-gelb"

 

Was man außerdem unbedingt lesen sollte

Das Königsblog wartet wie jedes Jahr mit der Zuschauerstatistik auf. Sehr interessant vor allem die Unterscheidung von Heim- und Auswärtsspielen. Rotundschwarz hat sich einen Spielplan gemalt und der Sportinsider stimmt sich auf die Tour de France ein. Und während ein spanischer Künstler mit einem Fußball die Probleme der Dritten Welt lösen möchte, gibt es im englischsprachigen Blog Bundesligafanatic ein wunderbares Interview zum DDR-Fußball. Absolut empfehlenswert!

Die nächste Blogschau erscheint nächsten Mittwoch am 29. Juni.

Alle früheren Ausgaben findet Ihr im Blogschau-Archiv oder unter http://www.spox.com/blogschau

Außerdem könnt Ihr kostenlos den RSS-Feed der SPOX-Blogschau abonnieren: http://www.spox.com/pub/rss/blogschau.xml

Hinweise auf neue Blogs oder interessante Artikel sind jederzeit willkommen. Fühlt Euch frei, mir Tipps als Nachricht zukommen zu lassen. Hier geht's zum Profil. Das Beste der SPOX-Blogs findet Ihr wie immer bei mySPOX und Blogs@SPOX.

Max-Jacob Ost

Diskutieren Drucken Startseite

Die Saison des BVB war fabelhaft. Fester Bestandteil der Meistermannschaft: Mats Hummels. Seine Leistungen blieben auch in Europa nicht unbemerkt. Jetzt bekommt er den Ritterschlag der Blogosphäre.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.
Partner: mediasports
Seite bookmarken bei: