Ellsworth riskiert seine Karriere

SID
Mittwoch, 28.06.2017 | 10:05 Uhr
Im Main Event von Smackdown geht es erneut drunter und drüber

Im Main Event von Smackdown geht es erneut drunter und drüber. James Ellsworth ist einmal mehr mittendrin. Randy Orton provoziert den Champion, Baron Corbin landet einen Statementsieg.

Die neueste Ausgabe von Smackdown begann in San Diego mit General Manager Daniel Bryan. Dieser wurde allerdings schnell von Carmella und James Ellsworth unterbrochen, die einen Ausblick auf das bevorstehende Ladder-Match der Damen im Main Event gaben.

Ob der Ereignisse von Money in the Bank verbannte Bryan Ellsworth allerdings für den Rest der Show aus der Halle. Dieser hatte beim PPV entscheidend in das Match eingegriffen und Freundin Carmella den Sieg über ihre Kontrahentinnen gesichert.

Nachdem Ellsworth aus der Halle geschafft worden war, siegten die Usos gegen die Hype Bros. The New Day kam zum Ring und verkündete, dass Jimmy und Jey ihre Titel bei WWE Battleground abermals gegen sie verteidigen müssen.

Das erste Diven-Match des Abends ging an Naomi. Die Championesse setzte sich gegen Lana durch, obwohl die Russin ihre Rivalin schon vor Start des Kampfes von hinten attackierte. Im Anschluss kam Randy Orton zum Ring und schnappte sich ein Mikro.

The Viper wartet auf Titel-Match

The Viper kündigte an, solange im Ring zu sitzen, bis er ein Titel-Match mit Jinder Mahal bekäme. Nachdem sein Sitzstreik für einige Zeit ohne Wirkung blieb, kündigte er an, das gesamte Roster zu attackieren. Comissioner Shane McMahon kam zum Ring und versprach eine erneute Chance auf den Gürtel bei Battleground.

Allerdings würde Jinder Mahal die Umstände auswählen können. Der Inder kam mit den Singh-Brüdern zum Ring und verkündete ein Punjabi Prison Match. Dieses wurde zuletzt 2007 zwischen The Great Khali und Bastista ausgetragen. Die Superstars werden dabei in zwei Käfigen aus Bambus eingesperrt.

Ellsworth riskierte seine Karriere

Schließlich siegte Baron Corbin gegen Sami Zayn während Shinsuke Nakamura beide Superstars genau beobachtete. Im Main Event traten Charlotte, Becky Lynch, Carmella, Natalya und Tamina nach den Ereignissen des PPV erneut um den Titel der Misses Money in the Bank an.

Als der Ring sich nach zahlreichen spektakulären Moves geleert hatte, griff erneut Ellsworth ein. Der Superstar riskierte damit seine Karriere, war die Botschaft von Daniel Bryan beim letzten Smackdown doch deutlich gewesen: Kündigung bei erneutem Eingreifen.

Ellsworth half allerdings Carmella hoch und hob sie in den Ring. Als er für sie auf die Leiter stieg, wurde er von Becky Lynch überrascht und aus dem Ring gestoßen. Carmella schnappte sich aber einen Stuhl, beseitige die Irin und sicherte sich ein zweites Mal den Koffer.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung