Aushängeschild Reigns gesperrt

Von SPOX
Dienstag, 21.06.2016 | 23:25 Uhr
Roman Reigns gehört in der WWE zu den absoluten Superstars

Die WWE muss ihr Aushängeschild Roman Reigns aufgrund von Verstößen gegen die eigenen Doping-Richtlinien sperren. Der Superstar zeigt sich einsichtig und entschuldigt sich.

Roman Reigns, mit bürgerlichem Namen Joe Anoa'i, wurde aufgrund seines ersten Verstoßes gegen die Wellness Policy gesperrt. Die WWE hat sich selbst strenge Doping-Richtlinien aufgelegt und vergibt Sperren je nach Anzahl der bereits stattgefundenen Verstöße.

"Ich entschuldige mich bei meiner Familie, Freunden und Fans für meinen Fehler hinsichtlich des Verstoßes gegen die WWE Welness Policy," twitterte Reigns. "Keine Auflüchte. Ich gestehe es ein."

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Reigns ist nach seinem ersten Verstoß nun 30 Tage von jeglichen Showkämpfen ausgeschlossen. Für die WWE ein harter Schlag, baut das Unternehmen doch auf den Superstar als Aushängeschild und Main-Eventer. Der umstrittene 31-Jährige ist einer der bekanntesten Akteure und wird in den wöchentlichen Shows ein großes Loch hinterlassen.

"Ich habe es verdient"

Der kommende Pay-per-View "Battleground" droht Reigns nicht zu verpassen, findet es doch am 24. Juli statt. Dort soll er in einem Triple Threat gegen seine ehemaligen Shield-Kollegen Dean Ambrose und Seth Rollins antreten.

Reigns hatte gerade erst bei "Money in the Bank" seine WWE-Championship an Rollins verloren, der den Titel wiederum an Ambrose abgab. Der Wrestling Observer berichtet, die Liga habe schon vor dem PPV von Reigns Verstoß gegen die Drogenrichtlinien gewusst. Das könnte den Titelverlust und die Bekanntgabe der 30-Tages-Suspendierung mit rechtzeitigem Comeback bei "Battleground" erklären.

Die WWE-Champs in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung