Suche...
NFL

NFL: Kansas City Chiefs traden Alex Smith zu Washington Redskins

Von SPOX
Alex Smith spielt künftig für die Washington Redskins

Die Kansas City Chiefs haben sich mit den Washington Redskins auf einen Trade geeinigt, der Quarterback Alex Smith in die Hauptstadt schickt. Im Gegenzug erhalten die Skins einen Drittrundenpick im kommenden Draft sowie einen jungen Cornerback mit Potenzial.

Die Washington Redskins sichern sich die Dienste von Smith, dessen Vertrag in Kansas City zum Ende der Saison 2018 ausgelaufen wäre. In DC erhält Smith übereinstimmenden Medienberichten zufolge einen neuen Vierjahresvertrag im Gesamtvolumen von 94 Millionen US-Dollar, von denen 71 Millionen garantiert sind.

Die Chiefs wiederum setzen von nun an auf ihren 2017er Erstrundenpick Patrick Mahomes, der schon im letzten Saisonspiel 2017 erstmals starten durfte und zu überzeugen wusste. Zudem erhalten sie neben dem Drittrundenpick auch noch Cornerback Kendall Fuller, den die Redskins 2016 in der dritten Runde gezogen hatten.

Mit diesem Trade, der erst zum Start des neuen Liga-Jahres am 14. März offiziell werden kann, ziehen die Redskins indes auch einen Schlussstrich unter die Zukunft von Kirk Cousins im Team. Mit dem QB hatte sich die Franchise in den vergangenen zwei Spielzeiten nicht auf einen langfristigen Vertrag geeinigt, sodass er jeweils unter dem Franchise Tag gespielt hatte.

Ein weiteres Jahr unter dem Franchise Tag hätte Cousins rund 32 Millionen Dollar garantiert eingebracht, zu viel offenbar für Washington, dass sich wohl weitere Verhandlungsrunden mit Cousins sparen wollte. Cousins wiederum wird damit der begehrteste Free Agent auf dem Markt - Ian Rapoport vom NFL Network berichtet bereits von großem Interesse seitens der Denver Broncos, New York Jets und Buffalo Bills. Des Weiteren ist auch anzunehmen, dass die Cleveland Browns bei Cousins anfragen werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung