Suche...
NBA

NBA News: Vor Conference Semifinals – Portland Trail Blazers bangen um Enes Kanter

Von SPOX
Enes Kanter könnte den Portland Trail Blazers in der zweiten Playoff-Runde fehlen.

Nach der Euphorie über den Einzug in die Conference Semifinals gibt es schlechte Nachrichten für die Portland Trail Blazers. Die Verletzung von Enes Kanter aus Spiel 5 gegen die OKC Thunder ist offenbar schlimmer als erwartet.

Kanter hatte in Spiel 5 über weite Teile des Spiels mit einer Bandage an der linken Schulter spielen müssen, nachdem er im Lauf der Partie eine Schultereckgelenksprengung erlitten hatte. Am Freitag versuchte er regulär am Training seines Teams teilzunehmen und absolvierte Wurfübungen, hatte dabei jedoch starke Schmerzen.

"Ich denke, das Team kümmert sich sehr gut darum. Aber ich werde nicht lügen, es schmerzt noch ziemlich stark", sagte der Türke. "Es fällt mir aktuell sehr schwer, mein Shirt zu wechseln oder auch nur zu essen. Es ist also ein Prozess. Wir müssen von Tag zu Tag schauen und sehen, wie es sich entwickelt."

Die Blazers, die noch immer nicht wissen, gegen wen es in Runde zwei gehen wird (entweder Denver oder San Antonio), werden sehr auf eine schnelle Genesung hoffen. Kanter hatte gegen OKC zu den positiven Überraschungen Portlands gehört und auch in Spiel 5 trotz der Verletzung ein starkes Spiel gemacht (13 Punkte, 13 Rebounds). Coach Terry Stotts äußerte am Freitag Hoffnung, dass es vielleicht für Spiel 1 reichen könnte.

Enes Kanter würde normalerweise "einen Monat" ausfallen

Ansonsten gehen den Blazers langsam die Big Men aus. Viele hatten Portland schon abgeschrieben, nachdem sich Center Jusuf Nurkic schwer verletzt hatte, Kanter kam dann als Last-Minute-Verpflichtung gerade recht und verdiente sich über die letzten Wochen den Platz als Starting Center. Als Alternativen hat Portland ansonsten noch Meyers Leonard und Zach Collins aufzubieten.

Kanter will in jedem Fall alles versuchen. "Sie haben gesagt, dass es eine Sprengung ist und so etwas normalerweise rund einen Monat braucht", so der 26-Jährige. "Aber ich habe jetzt natürlich keinen Monat Zeit, daher versuche ich auf die Zähne zu beißen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung