Suche...

LeBron: "Spiele in Vegas sowieso nur Blackjack"

Von SPOX
Montag, 29.05.2017 | 09:22 Uhr
LeBron James
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

LeBron James steht mit den Cleveland Cavaliers vor seiner siebten Finals-Teilnahme in Folge - zum dritten Mal nacheinander geht es dabei gegen die Golden State Warriors. Am Sonntag sprach James über seine Aussichten, den Underdog-Status und den historischen Aspekt der Serie.

James gestand dabei ein, dass die Warriors mit der Addition von Kevin Durant das vielleicht beste Team sind, gegen das er jemals in den Finals stand: "Sie sind sicherlich vorne dabei. Ich habe natürlich auch schon mal gegen vier Hall-of-Famer gespielt, gegen die Spurs mit Manu Ginobili, Tony Parker, Tim Duncan und Kawhi Leonard. Mit Gregg Popovich waren es eigentlich sogar fünf Hall-of-Famer. Aber das wird eine sehr große Herausforderung - für mich und für das ganze Team."

Dass die Cavs bei den Buchmachern in Las Vegas als Außenseiter gelten, stört James dabei nicht - denn das war bei sechs seiner acht Finals-Teilnahmen der Fall. "Ich spiele in Vegas sowieso nur Blackjack, deswegen spielt das keine Rolle", sagte James. "Ich fühle mich gut, was unsere Chancen betrifft. Sehr gut."

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Er wolle sich nicht noch zusätzlichen Druck dadurch schaffen, dass er zum fünften Mal in seiner Karriere in den Finals unterliegen könnte - ihm gehe es eher darum, den Moment zu genießen. "Ich fühle mich geehrt und bin glücklich darüber, dass ich wieder in den Finals stehe. Das war immer etwas, worauf ich stolz war - auf der größten Bühne um den Titel mitzuspielen."

Beide Teams sind besser geworden

Jetzt anmelden und gewinnen! Dunkest - der NBA-Manager!

"Ich habe das große Glück gehabt, eine gewisse Langlebigkeit zu haben und Teil zweier Franchises zu sein, die jeweils viermal die Finals erreicht haben. Das hat so noch nie jemand geschafft. Ich denke, dass das eine gute Sache für mein Erbe sein wird, wenn die Leute irgendwann zurückblicken und sagen: 'Oh, dieser Typ war viermal in Serie in den Finals, fünfmal, sechsmal, wie oft auch immer", sagte James.

Nach den beiden Duellen gegen die Warriors in den letzten beiden Jahren, von denen beide Teams jeweils eins gewannen, wird die Neuauflage sehnlichst erwartet. "Ich beteilige mich nicht am Hype", sagte James zwar, "aber ich weiß, dass beide Teams besser sind als im letzten Jahr. Was genau bedeutet das? Wir wissen es noch nicht, aber wir sind beide besser geworden. Wir haben beide neue Spieler dazubekommen. Wenn man am Ende zurückblicken wird, wird man sagen können, dass hier zwei großartige Teams um den Titel gespielt haben."

James steht vor seiner insgesamt achten Finals-Teilnahme, bisher nennt er drei Titel und drei Finals-MVP-Awards sein Eigen. In den Playoffs kommt er bisher auf 32,5 Punkte, 8 Rebounds und 7 Assists im Schnitt.

LeBron James im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung