Sonntag, 31.01.2016

L.A. Clippers - Chicago Bulls 120:93

Clips-Tiefe zu viel für die Bulls

Die Los Angeles Clippers (32-16) haben dank einer geschlossenen Teamleistung einen deutlichen 120:93-Sieg über die Chicago Bulls (26-20) eingefahren. Vor allem ein Oldie dreht richtig auf - da kommt auch der starke Derrick Rose nicht gegen an.

Die NBA im Livestream bei DAZN

Nachdem die Bulls etwas besser in die Partie starteten, übernahmen die Gastgeber noch während des ersten Viertels die Kontrolle und führten im Anschluss die ganze Zeit über, auch wenn die Bulls lange in Schlagdistanz blieben. Anfang des letzten Durchgangs führte der bärenstarke Jamal Crawford (26 Punkte, 11/15 FG) sein Team jedoch zum letztlich entscheidenden Run, gegen den auch das starke Bulls-Trio aus Jimmy Butler (23 Punkte), Derrick Rose (20) und Pau Gasol (15, dazu 14 Rebounds) nicht mehr ankam.

Crawford stand auf Clippers-Seite einem tiefen Team vor, in dem gleich sechs Spieler zweistellig punkteten. Auffällig waren neben dem früheren Sixth Man of the Year dabei vor allem J.J. Redick (21 Punkte, 4/4 3FG), Chris Paul (19 Punkte, 7 Assists) und DeAndre Jordan (17 Punkte, 20 Rebounds). Insbesondere von Downtown waren die Clippers sehr gut drauf (16/31 3FG).

Die Clippers bleiben weiter auf Platz 4 im Westen und machen durch den Sieg etwas Boden auf Oklahoma City gut. Chicago ist seinen dritten Platz im eng besetzten Osten dagegen vorerst los.

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Tip-Off: Die Clippers müssen bekanntlich noch eine ganze Weile auf Blake Griffin (Handbruch) verzichten, für ihn startet erneut Mbah a Moute neben den üblichen Verdächtigen Paul, Redick, Pierce und Jordan. Die Gäste schicken zunächst Rose, Butler, Moore, Gibson und Gasol aufs Parkett. Es fehlen Mirotic, Dunleavy und Noah - dafür ist Hinrich nach sechs Spielen Pause wieder dabei.

Die NBA live bei SPOX! Alle Spiele im LIVESTREAM-Kalender

3.: Der Start verläuft für die Clippers nicht besonders gut, etlichen Backsteinen stehen Treffer von Gibson, Butler und Rose gegenüber. Dann bringt Redick sein Team auch mal endlich aufs Board - per Dreier natürlich. 6:3 Chicago.

7.: Die Clippers treffen weiter kaum einen Wurf, trotzdem gleichen sie nun aus - denn Jordan holt einfach jeden Rebound! Diesmal bedient er danach Johnson für den Layup. Auf der Gegenseite blockt DJ Gasols Jumper, schnappt sich dann den nächsten Offensiv-Rebound und leitet Johnsons Dreier ein. 13:10 für die Clips.

12.: DeAndre ist irre - nach einem Viertel steht der Center schon bei 12 Rebounds! Die Quoten bleiben allerdings sehr ausbaufähig. Butler punktet per And-1, doch Crawford bringt die Clippers per Teardrop wieder in Front. 24:22 für die Gastgeber.

19.: Es geht weiter Schlag auf Schlag, bei den Clippers drehen nun die Bankspieler auf - das sieht man auch nicht alle Tage! Dann kommt CP3 zurück und findet Crawford in der Ecke - for 3! 38:33 für die Clippers, Auszeit.

Folge NBA.de bei Twitter - wie Dirk Nowitzki!

24.: Kurz setzen sich die Clippers ein wenig ab, aber Gasol, Rose und Butler bringen die Bulls schnell wieder zurück ins Geschäft. Unmittelbar vor der Pause bemüht Hoiberg dann erstmals Hack-A-DJ (1 von 2). Rose flitzt noch einmal zum Layup, CP3 antwortet per Jumper. Mit 51:47 geht's in die Pause.

28.: Redick sorgt für ein Kuriosum, als er erst einen völlig offenen Layup im Fastbreak verlegt und dann im nächsten Angriff einen Dreier mit Hand im Gesicht trifft. Gasol findet mal wieder Butler zum Alley-Oop, aber Redick antwortet schnell wieder per Floater. 58:52 L.A.

32.: Rose! Zum wiederholten Mal in diesem Spiel hängt der Ex-MVP Verteidiger Paul ab und punktet spektakulär am Ring. CP3 geht an die Freiwurflinie und versenkt beide, dann legt Rose einen Jumper nach. Und weil es gerade so schön war, wird dann leider doch mal wieder Hack-A-DJ bemüht... 71:66 L.A.

36.: Kurz führt L.A. mit 11, doch Chicago zeigt sich mal wieder sehr resilient. Butler verkürzt per Transition-Dreier auf 6 Punkte Rückstand, dann drückt aber auch Rivers einen Dreier rein. Und mit der Sirene ist wieder Crawford dran... 84:73 Clippers.

42.: Crawford führt sein Team zum nächsten Run, kurz führt L.A. mit 18. Noch gibt sich Chicago nicht auf: Rose mit dem Floater, dann trifft Moore einen Pull-Up. Aber dann wieder Crawford mit Brett... es wird eng! 102:86 für die Clippers.

46.: Diese Szene sagt alles: Paul hätte seinen Lob-Pass auch vorher telegrafieren können, so absehbar war er - und trotzdem geht kein Bulls-Spieler in die Nähe von Jordan, der den Ball unbeirrt reindrückt. 114:93, das war es.

Clippers vs. Bulls: Hier geht's zum BOXSCORE

Der Star des Spiels: Jamal Crawford. J-Crossover ist ein Phänomen: Wenn es bei ihm läuft, gibt es kaum einen explosiveren Scorer. Wenn nicht, muss man ihn auf die Bank setzen. Nun, in dieser Partie lief es. Wunderschönes Ballhandling, Shake'n'Bake-Manöver und sein einzigartiges Arsenal aus Floatern und Pull-Ups - in dieser Form ist Crawford nach wie vor der ideale sechste Mann.

Der Flop des Spiels: Die Bank der Bulls. Während sich Doc Rivers über starke Produktion seiner Second Unit freuen durfte, hatte sein Gegenüber Fred Hoiberg abgesehen vom guten Rookie Bobby Portis kaum Grund zur Freude. Die Bulls-Bank kam insgesamt bloß auf 18 Punkte bei miesen Quoten und war um einiges schwächer als ihr Gegenüber.

Das fiel auf:

  • Die Clippers lassen zu Beginn des Spiels üblicherweise viel über Redick laufen, der sich zurzeit ja ohnehin in der Form seines Lebens befindet. In der Anfangsphase dieses Spiels reichten die vielen Picks, um die der Shooter ständig rennt, aber nicht immer aus, um ihn freizubekommen - Moore ließ sich nur selten abschütteln. Dafür lief in den ersten Minuten ungewöhnlich viel über Pierce, der seine Freiräume aber nicht effektiv nutzen konnte. Als Redick im dritten Viertel dann mehr Platz bekam, lief es offensiv deutlich besser für sein Team.
Dennis Schröder: #TheGoldenPatch
Dennis Schröder wird 23 Jahre alt! Zeit, um noch einmal auf seine Karriere zurückzublicken, die einst in Braunschweig begann
© getty
1/33
Dennis Schröder wird 23 Jahre alt! Zeit, um noch einmal auf seine Karriere zurückzublicken, die einst in Braunschweig begann
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft.html
Bereits als 11-Jähriger wurde er auf einem Braunschweiger Freiplatz entdeckt. 2010 lief er schon für die SG Braunschweig in der Pro B auf
© imago
2/33
Bereits als 11-Jähriger wurde er auf einem Braunschweiger Freiplatz entdeckt. 2010 lief er schon für die SG Braunschweig in der Pro B auf
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=2.html
Schnell wurde der Point Guard mit gambischen Wurzeln auch für die Juniorenteams des DBB nominiert. 2011 spielte er bei der U18-EM
© imago
3/33
Schnell wurde der Point Guard mit gambischen Wurzeln auch für die Juniorenteams des DBB nominiert. 2011 spielte er bei der U18-EM
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=3.html
Auch in der BBL fasste der Spielmacher schnell Fuß. 2011 gab Schröder bei den New Yorker Phantoms Braunschweig sein BBL-Debüt.
© imago
4/33
Auch in der BBL fasste der Spielmacher schnell Fuß. 2011 gab Schröder bei den New Yorker Phantoms Braunschweig sein BBL-Debüt.
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=4.html
Schon damals ließ er sein Talent aufblitzen. In diesem Fall hechelt Nationalspieler Heiko Schaffartzik dem Guard hinterher
© imago
5/33
Schon damals ließ er sein Talent aufblitzen. In diesem Fall hechelt Nationalspieler Heiko Schaffartzik dem Guard hinterher
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=5.html
In der Saison 2012/13 machte Schröder einen großen Satz. 12 Punkte legte er im Schnitt auf. Das bescherte ihm viel Respekt
© imago
6/33
In der Saison 2012/13 machte Schröder einen großen Satz. 12 Punkte legte er im Schnitt auf. Das bescherte ihm viel Respekt
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=6.html
Bei der Wahl zu Braunschweigs Sportler des Jahres landete Schröder auf dem dritten Platz. Dafür wurde er zum Most Improved Player in der BBL gewählt
© imago
7/33
Bei der Wahl zu Braunschweigs Sportler des Jahres landete Schröder auf dem dritten Platz. Dafür wurde er zum Most Improved Player in der BBL gewählt
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=7.html
Beraten wird das Supertalent vom ehemaligen deutschen Nationalspieler Ademola Okulaja
© getty
8/33
Beraten wird das Supertalent vom ehemaligen deutschen Nationalspieler Ademola Okulaja
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=8.html
Zu den Stärken Schröders zählt aufgrund seiner Schnelligkeit das Pick-n-Roll-Spiel und das Eins-gegen-Eins
© imago
9/33
Zu den Stärken Schröders zählt aufgrund seiner Schnelligkeit das Pick-n-Roll-Spiel und das Eins-gegen-Eins
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=9.html
Das blieb auch den NBA-Scouts nicht verborgen. Beim Nike Hoop Summit in den USA durfte er sich beweisen und überzeugte
© getty
10/33
Das blieb auch den NBA-Scouts nicht verborgen. Beim Nike Hoop Summit in den USA durfte er sich beweisen und überzeugte
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=10.html
Dort machte auch Dirk Nowitzki 1999 auf sich aufmerksam und führte die europäischen Talente mit 33 Punkten zum Sieg
© getty
11/33
Dort machte auch Dirk Nowitzki 1999 auf sich aufmerksam und führte die europäischen Talente mit 33 Punkten zum Sieg
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=11.html
Schröder gelangen 18 Punkte und 6 Assists. Damit hatte er großen Anteil am Sieg der Weltauswahl gegen die USA. Kurz danach gab Schröder bekannt, dass er am NBA-Draft 2013 teilnehmen wird
© getty
12/33
Schröder gelangen 18 Punkte und 6 Assists. Damit hatte er großen Anteil am Sieg der Weltauswahl gegen die USA. Kurz danach gab Schröder bekannt, dass er am NBA-Draft 2013 teilnehmen wird
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=12.html
Die Atlanta Hawks sicherten sich die Dienste von Schröder. Die Franchise wählte ihn an 17. Stelle aus
© getty
13/33
Die Atlanta Hawks sicherten sich die Dienste von Schröder. Die Franchise wählte ihn an 17. Stelle aus
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=13.html
Auch Coach Mike Budenholzer und der damalige General Manager Danny Ferry halten große Stücke auf den Youngster
© getty
14/33
Auch Coach Mike Budenholzer und der damalige General Manager Danny Ferry halten große Stücke auf den Youngster
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=14.html
In der Summer League beeindruckte Schröder dann auch die letzten Zweifler. Der Point Guard erzielte durchschnittlich 10,8 Punkte und 5,6 Assists
© getty
15/33
In der Summer League beeindruckte Schröder dann auch die letzten Zweifler. Der Point Guard erzielte durchschnittlich 10,8 Punkte und 5,6 Assists
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=15.html
Kein Wunder, dass Dennis Schröder in den USA schon Everybody's Darling ist. Das Posen hat er auf jeden Fall drauf
© getty
16/33
Kein Wunder, dass Dennis Schröder in den USA schon Everybody's Darling ist. Das Posen hat er auf jeden Fall drauf
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=16.html
Auch seine Spannweite ist für einen Guard beeindruckend. Der Playmaker trägt die 17 bei den Atlanta Hawks
© getty
17/33
Auch seine Spannweite ist für einen Guard beeindruckend. Der Playmaker trägt die 17 bei den Atlanta Hawks
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=17.html
In seinem ersten NBA-Spiel kam es gleich zum Aufeinandertreffen mit Dirk Nowitzki. Atlanta spielte zum Start gegen die Dallas Mavericks
© getty
18/33
In seinem ersten NBA-Spiel kam es gleich zum Aufeinandertreffen mit Dirk Nowitzki. Atlanta spielte zum Start gegen die Dallas Mavericks
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=18.html
Die zweite Saison begann vielversprechend: Mit einem krachenden Dunk gegen die Spurs flog er erstmals in die Top 10 und machte gehörig auf sich aufmerksam
© getty
19/33
Die zweite Saison begann vielversprechend: Mit einem krachenden Dunk gegen die Spurs flog er erstmals in die Top 10 und machte gehörig auf sich aufmerksam
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=19.html
Gegen die Lakers erzielte Schröder am 17.12.2014 mit 24 Punkten ein neues Career High in der Regular Season, zudem verteilte er 10 Vorlagen
© getty
20/33
Gegen die Lakers erzielte Schröder am 17.12.2014 mit 24 Punkten ein neues Career High in der Regular Season, zudem verteilte er 10 Vorlagen
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=20.html
Ende 2014 gelang Schröder gegen Cleveland sein erstes Double Double - in nur 22 Spielminuten
© getty
21/33
Ende 2014 gelang Schröder gegen Cleveland sein erstes Double Double - in nur 22 Spielminuten
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=21.html
Im Rahmen des Allstar Games 2015 nahm Schröder an der Taco Bells Skills Challenge teil - und schlug sich durchaus beachtlich
© getty
22/33
Im Rahmen des Allstar Games 2015 nahm Schröder an der Taco Bells Skills Challenge teil - und schlug sich durchaus beachtlich
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=22.html
Beim Spiel der Internationals gegen die US-amerikanischen Rookie und Sophomores glänzte Schröder mit 13 Punkten und 9 Assists
© getty
23/33
Beim Spiel der Internationals gegen die US-amerikanischen Rookie und Sophomores glänzte Schröder mit 13 Punkten und 9 Assists
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=23.html
Auch in den Playoffs vertraute Coach Bud auf Dennis, Gegen Washington und Cleveland leistete Schröder einen wertvollen Beitrag
© getty
24/33
Auch in den Playoffs vertraute Coach Bud auf Dennis, Gegen Washington und Cleveland leistete Schröder einen wertvollen Beitrag
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=24.html
Bei der Wahl zum Most Improved Player 2015 erhielt Schröder von den US-Journalisten vier Stimmen - der Weg geht weiter nach oben
© getty
25/33
Bei der Wahl zum Most Improved Player 2015 erhielt Schröder von den US-Journalisten vier Stimmen - der Weg geht weiter nach oben
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=25.html
Anschließend glänzte Schröder bei der EuroBasket auf internationalem Parkett
© getty
26/33
Anschließend glänzte Schröder bei der EuroBasket auf internationalem Parkett
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=26.html
Insgesamt legte Schröder in der Vorrunde des Turniers im Schnitt 21 Punkte, 4,6 Rebounds und 6 Assists auf
© getty
27/33
Insgesamt legte Schröder in der Vorrunde des Turniers im Schnitt 21 Punkte, 4,6 Rebounds und 6 Assists auf
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=27.html
In seine dritten NBA-Saison hat sich Schröder endgültig in Atlanta etabliert
© getty
28/33
In seine dritten NBA-Saison hat sich Schröder endgültig in Atlanta etabliert
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=28.html
Bei der Wahl zum Sixth Man of the Year 2016 landete Schröder mit 17 Punkten auf Platz 9
© getty
29/33
Bei der Wahl zum Sixth Man of the Year 2016 landete Schröder mit 17 Punkten auf Platz 9
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=29.html
Auch privat läuft es für den Deutschen super. Schröder eröffnete unlängst in Atlanta die "#DS17 Lounge"
© facebook.com/Dennis-Schröder
30/33
Auch privat läuft es für den Deutschen super. Schröder eröffnete unlängst in Atlanta die "#DS17 Lounge"
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=30.html
Doch kommen wir zurück zum Sportlichen. In Spiel 1 der zweiten Playoff-Runde erzielt Schröder mit 27 Punkten ein neues Career High. Es läuft...doch trotzdem schieden die Hawks mit 0-4 aus
© getty
31/33
Doch kommen wir zurück zum Sportlichen. In Spiel 1 der zweiten Playoff-Runde erzielt Schröder mit 27 Punkten ein neues Career High. Es läuft...doch trotzdem schieden die Hawks mit 0-4 aus
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=31.html
In der anschließenden Offseason wurde sein Vorgesetzter Jeff Teague zu den Indiana Pacers getradet....
© getty
32/33
In der anschließenden Offseason wurde sein Vorgesetzter Jeff Teague zu den Indiana Pacers getradet....
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=32.html
Das heißt: Wachablösung! In der kommenden Saison 2016/17 wird Schröder der Starter auf der Eins sein
© getty
33/33
Das heißt: Wachablösung! In der kommenden Saison 2016/17 wird Schröder der Starter auf der Eins sein
/de/sport/diashows/1304/nba/dennis-schroeder/dennis-schroeder-karriere-in-bildern-new-yorker-phantoms-braunschweig-dbb-nba-draft,seite=33.html
 

  • Moore machte auch offensiv einen recht guten Job. Der Veteran rückte ja rein aus der Not gedrungen in die Starting Five, half dort aber tatsächlich mit seiner Portion Extra-Playmaking neben Rose, Gasol und Butler. In dieser Hinsicht wird Dunleavy ja vermutlich am meisten vermisst - Moore ist natürlich ein anderer Spielertyp, erfüllte aber trotzdem eine ähnliche Rolle.
  • Über die Bank der Clippers wird ja seit Jahren gemäkelt, häufig auch zurecht. In dieser Partie brachte der Bench-Mob das Team offensiv aber erst richtig ins Rollen, nachdem die Starter in der Anfangsphase Backstein um Backstein aneinander reihten. Gerade Johnson brachte zu Anfang ordentlich Wirbel rein, als er für Pierce in die Partie kam. Dann übernahmen Rivers und allen voran natürlich Crawford. Insgesamt verantwortete die Clippers-Bank starke 58 Punkte.
  • Mit Gasol und Jordan duellierten sich zwei Big Men, die jeweils durchaus Ansprüche auf einen Platz im All-Star Game gehabt hätten. Und beide zeigten auf völlig unterschiedliche Arten, warum das so ist: Jordan dominierte mit seiner Power unterm Korb und glänzte vor allem im ersten Viertel, als er direkt mal 12 Rebounds holte. Seine große Schwäche, die Freiwürfe, wurden durch "Hack-A-DJ" allerdings leider auch wieder mal entblößt. Zum Glück traf er 5/8 und gab Hoiberg wenig Anlass, diese Strategie häufig einzusetzen. Gasol reboundete derweil ebenfalls sehr gut und zeigte zudem sein offensives Komplettpaket, gerade als Vorbereiter (5 Assists), und flirtete zwischenzeitlich sogar mit einem Triple-Double.
  • Der Spanier war damit neben Rose der beste Mann bei den Bulls. Der MVP von 2011 traf zwar kaum einen Sprungwurf, dafür ging er aber mit Verve und Tempo zum Korb wie in alten Zeiten - und traf seine Layups auch trotz Kontakt sehr effektiv. Auffällig war dabei, dass Rose trotz seiner Aggressivität beim Cut nicht ein einziges Mal an die Freiwurflinie geschickt wurde - darüber regte er sich auch mehr als einmal auf. Von einem etwaigen "Star-Bonus" war nichts zu sehen.

Der Spielplan im Überblick

Ole Frerks

Diskutieren Drucken Startseite

Ole Frerks(Redaktion)

Ole Frerks, Jahrgang 1990, ist seit 2013 bei SPOX.com. Nach dem Abitur im Jahre 2008 studierte er in Hamburg und sammelte verschiedene Arbeitserfahrungen in den Bereichen Journalismus und Online-Marketing. Bei SPOX.com Bestandteil der NBA-Redaktion, außerdem zuständig für Basketball, Tennis und Fußball.

Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.